> > > > IDF2014: Edison, Wearables und mehr im Fokus

IDF2014: Edison, Wearables und mehr im Fokus

Veröffentlicht am: von

idf2014Nachdem Intel gestern bereits am Vortag des IDF die neue Xeon-Generation vorgestellt hat, startete der erste Offizielle IDF-Tag mit der Eröffnungs-Keynote von Intel-CEO Brian Krzanich. Intel gab hier einen ersten groben Überblick über die Entwicklungen, die wir in den kommenden Tagen im Detail sehen werden.

Intel war im Q2/2014 der zweitgrößte Produzent von Tabletplattformen. Aktuell gibt es mehr als 2,2 Milliarden x86-Geräte, bis 2020 strebt Intel die Marke von mehr als 50 Milliarden x86-Geräten an. Hier sieht Intel entsprechend großes Potential, um sich gegen die schnell wachsende Konkurrenz durchzusetzen.

Ein generelles Thema dieses IDF wird das Thema Wearables und Edison sein. Auf der Keynote hat Krzanich beispielsweise das Ergebnis der Kooperation mit SMS-Audio gezeigt: Herausgekommen sind In-Ear-Kopfhörer, die beispielsweise den Puls messen können - passenderweise stellt Intel dafür nun auch eine API zur Verfügung. In Kooperation mit Open Ceremony ist auf der anderen Seite ein Armband entstanden, das nicht nur zahlreiche Daten erheben kann, sondern auch noch gut aussieht. An dieser Stelle soll den Entwicklern nun die Möglichkeit gegeben werden, eigene Anwendungen zu erstellen.

Mit Fossil hat sich Intel einen weiteren Partner gesucht, um im schnell wachsenden Wearable-Markt Fuß zu fassen. Fossil besitzt aktuell einen Marktteil von 80 Prozent im US-Uhrenmarkt unter 500 Euro – genau das ist der Preisbereich, in dem aktuell die meisten Smartwatches anzutreffen sind. Kein Wunder also, dass Fossil aktuell großes Interesse daran zeigt, sein Portfolio zu erweitern. Bereits in der Vergangenheit hat Fossil beispielsweise den „Palm für das Handgelenk" angeboten, sodass hier durchaus ein gewisses Interesse in „Wearables" attestiert werden kann. Ein konkretes Produkt blieb Fossil allerdings schuldig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]