> > > > Intel stellt EM64T-Prozessoren indirekt vor

Intel stellt EM64T-Prozessoren indirekt vor

Veröffentlicht am: von
Heimlich, still und leise haben sich auf der Intel-Webseite nun auch entsprechende Informationen zu den neuen Prozessoren mit EM64T-Technik eingefunden. Von einer offiziellen Vorstellung kann man wohl nicht sprechen - aber verkauft werden die Prozessoren, wie man bei den Systemen von Dell und HP gesehen hat. Auf dieser Webseite finden sich entsprechende Informationen zu den neuen Modellen. Die Prozessoren werden als 3.20F, 3.40F und 3.60F GHz-Modelle bezeichnet, besitzen aber keine Prozessornummer. Sie basieren auf dem LGA775 und sollen mit den i925x-Chipsätzen zusammenarbeiten. Warum die 90nm-Prozessoren keine Prozessornummer erhalten haben und ob sie auf dem neuen E0-Stepping basieren und demnach auch die neuen Stromspartechniken und das XD-Feature unterstützen, ist unbekannt. Zumindest in der Spec-Liste finden sich die neuen Prozessoren noch nicht, auch in der Prozessorpreisliste findet man noch keine Informationen.Währenddessen ist ein neuer Low-Voltage Prescott für den Sockel 478 aufgetaucht. Das Modell mit der Spec-Nummer SL7KC besitzt eine TDP-Angabe von nur 89 Watt und wird mit 0.956V-1.052V Spannung betrieben. Damit liegt der Prozessor, der mit 3.2 Ghz getaktet wird und auf dem D0-Stepping basiert, knapp 0.4V unter den normalen Prescott-Modellen, die beim Sockel 478 hauptsächlich aus dem C0-Stepping gewonnen werden. Die Prescotts für den Sockel 478 haben normalerweise eine Abwärme nach TDP von 103 Watt - demnach lohnt sich der neue Prozessor wohl vor allen Dingen für Silent-Systeme und Overclocker.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: