> > > > Qualcomm soll SoCs mit 14 nm von Samsung produzieren lassen

Qualcomm soll SoCs mit 14 nm von Samsung produzieren lassen

Veröffentlicht am: von

qualcommDer Chipentwickler Qualcomm ist vor allem für seine mobilen Prozessoren bekannt, besitzt selbst aber keine eigene Chipfabrik. Stattdessen werden die SoCs zum größten Teil von TSMC produziert und aktuellen setzt der Hersteller dabei auf den 20-nm-Prozess. Dies soll sich laut den Informationen der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap aber im Jahr 2015 ändern. Denn für das kommende Jahr soll sich Qualcomm bereits mit Samsung geeinigt haben, dass Samsung zukünftig die SoCs für den Chipentwickler produzieren wird. Dabei soll mit 14 Nanometern eine nochmals deutlich kleiner Strukturbreite zum Einsatz kommen, wodurch nicht nur der Energiebedarf der Chips sinken soll, sondern die Chips auch nochmal deutlich mehr Leistung bieten sollen.

Der 14-nm-Prozess wird derzeit von noch keinem Unternehmen bei der Massenproduktion eingesetzt. Der direkte Kontrahent Intel wird seine Atom-SoCs auch erst im Jahr 2015 auf 14 Nanometer umstellen. Wann TSMC die erste Aufträge für 14-nm-Chips entgegennehmen wird ist derzeit noch nicht bekannt. Für Samsung könnte der Auftrag von Qualcomm auch eine mögliche Kompensation für den vermuteten Wegfall von Kapazitäten sein, die durch den Wechsel von Apple hin zu einer Fertigung bei TSMC freiwerden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 14.08.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 933
Könnte man mal langsam anfangen die Marketingzahlen von Intel oder TSMC nicht mehr als Wert zu nehmen, sondern die realen Zahlen.

22nm Intel = 28nm + FinFet

14nm Intel = 20nm + FinFet

16nm TSMC = 20nm + FinFet
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Naja, einen kleinen Größenvorteil bieten die FinFET-Prozesse schon, aber halt bei weitem nicht in dem Bereich, der mit 14nm bzw. 16nm behauptet wird. Man wird eher bei 10% höherer Packungsdichte landen. Es sollen sich aber Vorteile bei niedrigerem Stromverbrauch / höherer Geschwindigkeit wie bei einem Fullnode-Shrink einfinden - wir werden sehen...

Das Gerücht, Qualcomm würde zu Samsung wechseln, ist sozusagen ein Kind des Gerüchts, Apple würde zu TSMC wechseln, das schon zu A6 Zeiten in die Welt gesetzt wurde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]