> > > > AMD teasert Beema auf eigener Webseite an

AMD teasert Beema auf eigener Webseite an

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013AMD hat nun über Twitter eine Internetpräsenz, über die offensichtlich der Nachfolger der aktuellen Kabini-APUs angeteasert wird. Gezeigt wird ein Countdown, der auf Dienstag den 29. April 2014 herunterzählt. Darunter ist ein Die-Shot des noch nicht genannten Prozessors mit Fokus auf die CPU-Kerne zu sehen.

Aufgrund der sehr starken Ähnlichkeit des Dies im Vergleich zu Kabini ist davon auszugehen, dass es Beema sein wird. Die Besonderheit an Beema ist abgesehen von den x86-Puma-Kernen ein kleiner ARM-Kern innerhalb des Chips, der die sogenannte TrustedZone darstellt. Auf diesem ARM-Cortex-A5-Kern wird ein eigenes kleines Betriebssystem laufen.

Beema-Teaser

Die Beema-APUs werden im selben, wohl etwas verbesserten 28nm-Prozess wie der Vorgänger Kabini auch bei TSMC gefertigt. Ob wie bei den AM1-Prozessoren Globalfoundries ebenfalls fertigen wird, ist nicht bekannt. Wenn dies der Fall ist, dürfte sich das wohl sehr positiv auf die Verfügbarkeit auswirken. Auch sind noch keine qualitativen Unterschiede zwischen den Fertigungsprozessen der beiden Unternehmen aufgetaucht. AMD hatte die Prozessoren auf dem APU13 letztes Jahr bereits für 2014 angekündigt.

APU13 Beema

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
Wir brauchen keine langsamen APUs sondern wir brauchen schnelle CPUs.

Immer wieder das gleiche, alter wein im neuen Schlauch.
#2
customavatars/avatar70985_1.gif
Registriert seit: 20.08.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3322
@BrennPolster
Das ist eine "neue" CPU, genauer eine Weiterentwicklung von Kabini.
Zudem sind solche APUs für den Tablet und Low-Entry-Bereich sehr wichtig.

Erste Geräte werden international auch schon gelistet:
Zitat
Im internationalen Handel zeigen sich bereits beispielsweise ein Lenovo ThinkPad B50 oder ein Toshiba Satellite L50, die beide über einen AMD A6-6130 verfügen. Hinzu gesellen sich ein Acer Aspire XC-115 A4600 BE mit AMD A4-6210 oder ein Hp 15-G024au mit E1-6010. Auch ein Acer-Modell mit AMD E2-6110 ist gesichtet worden.

„Beema“: AMDs „Kabini“-Nachfolger wird Dienstag enthüllt - ComputerBase
Erste Geräte mit Kabini-Nachfolger Beema zeigen sich | Planet 3DNow!

Wäre toll, wenn es mal bei den AMD-Geräten eine schöne Auswahl gäbe. So ein Asus Transformer Book mit Mullins wäre auch toll.
#3
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat BrennPolster
Wir brauchen keine langsamen APUs sondern wir brauchen schnelle CPUs.

Immer wieder das gleiche, alter wein im neuen Schlauch.


Alter Wein? Beema ist eine Weiterentwicklung von Kabini.
Und vergiss eine Einteilung bei diesem Segment in langsam und schnell, letztendlich geht es nur um Effizienz.
#4
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Lars Christmas
Beiträge: 20491
Zitat BrennPolster;22134793
Wir brauchen keine langsamen APUs sondern wir brauchen schnelle CPUs.

Immer wieder das gleiche, alter wein im neuen Schlauch.

Warum sollte AMD das versuchen was Intel offensichtlich besser kann anstatt andere Sachen zu bauen die Intel nicht gut kannt?
#5
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Ich bin mal auf die Ausstattung der Geräte gespannt. So viele angekündigte Geräte gabs vor dem Start der vergangenen Generationen nicht , wenn ich mich richtig erinnere.
#6
customavatars/avatar105620_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Kann mir wer erklären was es mit dem ARM-Prozessor auf sich hat?

Ist das wieder eine Digitale Fußfessel ala TPM?
#7
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Ne. Armfessel. :vrizz:
#8
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Zitat BrennPolster;22134793
Wir brauchen keine langsamen APUs sondern wir brauchen schnelle CPUs.

Immer wieder das gleiche, alter wein im neuen Schlauch.


Jawohl! Aber leider scheint das bei AMD keine Sau mehr zu jucken. Man scheint hier Intel echt das Schlachtfeld zu überlassen.
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Schöne Produkte, stellt sich nur die Frage in wie weit die Senkung der TDP berechtigt war, schließlich würden für die APUs der AM1 Plattform auch 15 Watt reichen (wie es bei den Laptop und Tablet APUs aussieht weiß ich nicht genau). Hätte man vielleicht noch erwähnen sollen, dass eine niedriger TDP nicht zwangsläufig eine niedrigere Leistungsaufnahme bedeute, besonders in diesem Fall.

Eine schnelle Verfügbarkeit sollte sehr wahrscheinlich sein, sonst hatte AMD bestimmt noch mit der Vorstellung gewartet, oder hast jemand so früh mit der Vorstellung gerechnet. Nicht wirklich, oder?

Stellt sich nur noch die Frage wie gut der Laptops um die APUs sind
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]