> > > > Intel ruft ICH6 zurück

Intel ruft ICH6 zurück

Veröffentlicht am: von
In vielen Web-Berichten ist aktuell zu lesen, dass Intel den i915 Grandsdale zurückruft (-1-, -2-). Wir haben nachgefragt und folgendes Statement von Intel erhalten :

Einige Kunden haben eine begrenzte Anzahl von ICH6 I/O Hubs bekommen, die von einer Abweichung im Herstellungsprozess betroffen sind. Dabei wurde eine Folie nicht komplett entfernt und in einer Schaltung (Real Time Clock) entstehen Leckströme, was in der Regel dazu führt, dass ein Board mit so einem defekten I/O Hub nicht bootet oder hängen bleibt oder sonst ein anormales Verhalten zeigt. Betroffene Produkte werden aus dem Verkehr gezogen, wir glauben, das so gut wie keine an Endkunden geliefert wurden. Inzwischen haben wir sichergestellt, dass dieser Fehler in der Produktion nicht mehr auftritt. Alle ICH6 Produkte, die derzeit ausgeliefert werden sind frei von diesem Fehler.

Entsprechend existiert also kein Bug in den Produkten, es handelte sich also nur um ein Fertigungsproblem. Die jetzt in den Handel ausgelieferten Mainboards sollten keine fehlerhafte Southbridge enthalten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: