1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD Carrizo - Kaveri-Nachfolger im Detail

AMD Carrizo - Kaveri-Nachfolger im Detail

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Kaum ist Kaveri auf dem Markt, schon tauchen Gerüchte und Informationen zu der nächsten APU-Generation des Mikrochipentwicklers aus dem sonnigen Sunnyvale in Kalifornien auf. So veröffentlichte AMD wie üblich den für Entwickler bestimmten „Preliminary BIOS and Kernel Optimization Guide for AMD Family 15h Models 60h-6Fh Processors.“ Die neuen Prozessoren sollen mit höherer Energieeffizienz und einigen Kompromissen aufwarten.

Llano Die-Shot

So soll die Excavator-Architektur bei diesen APUs zum Einsatz kommen. Damit einhergeht die Unterstützung von AVX2 mit 256-Bit-Registern sowie die Fähigkeit von BMI2, MOVBE und RDRAND Instruktionen. Die erstgenannte erlaubt es, eine sogenannte Bitmanipulation durchzuführen, die die Veränderung von Code ermöglicht, der kleiner als ein sogenanntes Datenwort (Wikipedia) ist. RDRAND ist ein in Hardware-gegossener Zufallszahlgenerator und MOVBE ist eine von Intels Atom bekannte Instruktion. Damit schließt AMD mit dem Instruktionsset zu Intel auf.

Trinity Die-Shot

Zusätzlich soll die APU wie bei AMD aus der K10-Generation bekannt einen Speichercontroller besitzen, der sowohl DDR3- als auch DDR4-Arbeitsspeicher unterstützt. Gleichzeitig fällt der Support für GDDR5-RAM weg, da DDR4 ähnliche Bandbreiten erreicht. Auch wird der Chip ein SoC sein. Das bedeutet, dass die Southbridge auf den Chip selbst wandert und somit die Mainboards etwas an Komplexität einbüßen. Sollte die APU jedoch auf ein Mainboard mit FM2+-Sockel geschnallt werden, wird die integrierte Southbridge einfach deaktiviert und stattdessen die auf dem Mainboard verbaute genutzt. Damit gewährleistet AMD einen sanften Übergang von FM2+ zu einem zukünftigen Sockel mit DDR4-Unterstützung. Trotz der ganzen Neuerungen musste wohl ein Kompromiss eingegangen werden: Die PCIe-3.0-Lane-Anzahl soll von aktuell 24 auf lediglich 16 Lanes sinken. Das wird wohl Crossfire- und/oder SLI-Nutzern nicht gefallen, wobei diese wohl eher nicht auf die AMD-Plattform setzen würden.

Kaveri Die-Shot

Es wird gemutmaßt, dass AMD weiterhin High Density Libraries nutzen wird um die Größe des Dies zu verringern. Dies wird wie bei Kaveri auch wöglich den Taktspielraum wieder eingrenzen.

 

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]

  • AMD Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 im Test: Kleine Ryzen für Gamer ganz groß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_3_3300X_3100_REVIEW

    Mit dem AMD Ryzen 3 3300X und dem Ryzen 3 3100 skaliert AMD seine aktuellen Ryzen-3000-Prozessoren weiter nach unten und drückt die Einstiegskosten seiner CPUs auf knapp 130 bis 110 Euro. Mit vier Kernen und SMT sowie weiterhin hohen Taktraten und allen Vorzügen der... [mehr]