> > > > Tyan zeigt Intel i915 und i925X Platinen

Tyan zeigt Intel i915 und i925X Platinen

Veröffentlicht am: von

Nun hat auch [url=http://www.tyan.com]Tyan[/url] seine Intel 915 und 925X Platinen vorgestellt. Das Tyan Tomcat i915 (S5120) verfügt über die 915G üblichen Features wie PCI-Express x16 und x1, DDR2, Gigabit Ethernet, Serial-ATA, USB 2.0 und Firewire. Wenn keine Grafikkarten im PCI-Express x16 Slot steckt, übernimmt der Intel GMA 900 Grafik-Kern die Bildausgabe. Das Tyan Tomcat i925X (S5130) basiert auf dem Intel 925X Chipsatz und bietet daher darüber hinaus noch einige Zusätzliche Features. Dazu zählen zwei Gigabit Ports und eine integrierte ATI RAGE XL mit 8 MB Grafikspeicher. Beide Boards sollen noch im Juni als Samples ausgeliefert werden. Mit der Massenproduktion will man aber erst im 3. Quartal beginnen. Informationen über die Preise gibt es noch nicht.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/tyans5130.gif[/img][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/tyans5120.gif[/img][/center]

Technology used in the home and office environment is changing everyday, evolving towards seamless integration and higher productivity. In coordination with Intel's digital home and office initiative, Tyan will deliver two unique platforms based on Intel's 915G/925X Express chipsets. Both of these platforms will offer incredibly rich features for entertainment and business applications, while providing capabilities that can fit any number of business or home computing requirements.

Tyan's
Tomcat i915 (S5120), based on Intel's 915G Express chipset, enables customers to enjoy innovative video technology for gaming and other forms of interactive entertainment through the implementation of the Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 graphics core which supports DirectX* 9 and OpenGL*, and features compatibility with a wide range of Windows platforms. Upgradeability is built right into the Tomcat i915 through a PCI Express* x16 slot for support of the latest in video card technology. The Tomcat i915 also has support for the Intel Pentium® 4 Socket-T (LGA775) package, which enables customers with high-performance, cutting-edge processing power. Other convenient features include integrated high-definition multi-channel audio with optical SDPIF connectors, a 10/100 Ethernet port and additional option for Gigabit port, (4) 32-bit PCI slots and (2) PCI Express x1 slots, multi-port Serial ATA with optional RAID, and built-in 1394a FireWire support.

The
Tomcat i925X (S5130) is based on Intel's 925X Express chipset, which uses a high-bandwidth PCI Express architecture to support performance processing and graphics for the desktop or server space. Capabilities of the Tomcat i925X also include Intel Pentium 4 Socket-T (LGA775) processor support, support for up to 4GB of DDR2-533/400 unbuffered memory, multiple I/O options including a PCI Express x16 slot plus (4) 32-bit PCI slots and (2) PCI Express x1 slots, built-in high-definition multi-channel audio with optical SPDIF ports, one or two Gigabit Ethernet ports, integrated ATI® RAGE XL™ 8MB video, 1394a FireWire, and multi-port Serial ATA with storage RAID (based on Intel Matrix Storage Technology).

"Today's home and office users are looking towards solutions that can meet their increasing performance and connectivity needs," stated Don Clegg, Vice President of Sales and Strategic Programs at Tyan. "The introduction of Tyan's Tomcat i915 and Tomcat i925X both herald a widespread change in desktop platform technology which will enable customers to experience new levels of entertainment and productivity."

The Tomcat i915 (S5120) and Tomcat i925X (S5130) will both sample in June, and will reach mass production in Q3 of this year.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Tyan zeigt Intel i915 und i925X Platinen

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]