> > > > AMD mit Dual-Core in der zweiten Hälfte 2005

AMD mit Dual-Core in der zweiten Hälfte 2005

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.amd.com]AMD[/url] gab heute Pläne bekannt, nach denen man bereits in der zweiten Hälfte 2005 mit einem Dual-Core Prozessor aufwarten möchte. Die Entwicklung der entsprechenden Technologie sei abgeschlossen und in den nächsten Tagen könne man mit der Pre-Production beginnen. Besonders wichtig seien Dual-Core Prozessoren auf dem High-End Servermarkt, aber auch der Desktop Markt würde mit entsprechenden Prozessoren abgedeckt. AMDs Pressesprecher Phil Hughes sagte, dass man zur Mitte des Jahres 2005 einen entsprechenden Opteron Prozessor in der Planung hätte und das gegen Ende des Jahres dann auch ein AMD Athlon 64 Modell folgen würde. Diese Prozessoren seien dann kompatibel zu den bisherigen Sockel 939 und Sockel 940 Plattformen. Gefertigt werden sie in der 90 nm Produktion der Fab 30 in Dresden. Die Codenamen Egypt, Italy und Denmark werden dabei die AMD Opteron 100, 200 und 800 Serie verstärken. Der erste Desktop Prozessor mit Dual-Core Architektur soll der Toledo werden. Davor wird man aber noch einige Single-Core Prozessoren auf den Markt bringen. So z.B. die in 90 nm gefertigten Opteron Prozessoren Athens, Troy und Venus. Für den Desktop-Markt zeichnen sich der Winchester und Oakville verantwortlich. Hinzu kommen noch der High-End Desktop Prozessor San Diego sowie einige 90 nm Modelle für das Jahr 2005 - Newark, Lancaster, Georgetown und Sonora.[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/amd_roadmap_15_06_04_bg.gif[/img][/center]


[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/dual-core-die_bg.jpg[/img][/center]


Today AMD announced a technology milestone with the completed design of its AMD64 dual-core processors. AMD plans to deliver high-performance dual-core products to the x86 server market in mid-2005 and introduce dual-core solutions for high-end client PCs in the second half of 2005.

To meet customer and partner needs, AMD has been developing its multi-core processors for several years. Since the AMD64 platform was first discussed publicly in 1999, AMD indicated that its AMD64 technology would support multiple-core processors. As more solution providers join the AMD64 ecosystem, the industry is approaching the day when 32-bit-only systems or 32-bit-only dual-core processors will become obsolete.

“Because AMD has always listened to our customers, we anticipated an industry shift toward multi-tasking applications requiring the scalability that only 64-bit dual-core processors can provide,” said Dirk Meyer, executive vice president, Computation Products Group, AMD. “That is why years ago we designed AMD64 technology from the ground up to be optimized for multiple cores.”

By collaborating with strong partners like Sun Microsystems, AMD continues to lead technology transitions in the x86 industry like bringing dual-core solutions to market.

"Dual-core, industry-standard processors are perhaps the most important direction as customers require the best price-performance in their systems going forward," said John Fowler, executive vice president of Network Systems, Sun Microsystems, Inc. "Since we first carefully reviewed AMD's plans in 2000, we have been impressed with their focus on high-performance, efficient computing and commitment to chip-level multiprocessing."

With an unwavering focus on customer-centric innovation, AMD was the first to present an x86 dual-core strategy and is now the first to announce the completion of an x86 dual-core processor design for 64-bit computing. Also, the upcoming AMD Fab 36 will enable AMD to introduce technologies and products that deliver pervasive 64-bit computing, including multi-core 64-bit computing.

Additionally, AMD is the first and only company currently shipping products that meet customer demands for high-performance, simultaneous x86-based 32- and 64-bit computing. AMD64 featuring Direct Connect Architecture helps eliminate bottlenecks and can improve overall system performance and efficiency. AMD was also the first company to implement 64-bit computing and Enhanced Virus Protection (enabled by the upcoming Windows® Service Pack 2) in desktop and low-power mobile PC processors.

Enhancements to AMD64 processors will continue with the transition to 90nm manufacturing that began this quarter, providing greater flexibility to boost processor performance and lower power. AMD’s manufacturing leadership is further demonstrated by its technology collaboration with IBM, and AMD Fab 36, which is expected to be ready with 65nm manufacturing capability in mid-2005. This will enable AMD to deliver lower-power and higher-performance 65nm products in 2006.

AMD64 is leading the industry transition to pervasive 64-bit computing and its processor roadmap will continue to leverage the efficiency and benefits made possible by AMD64 technology.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]