1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Neue Benchmarks zu Kaveri aufgetaucht

Neue Benchmarks zu Kaveri aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Am kommenden Dienstag sollen die neuen „Kaveri“-APUs von AMD erscheinen. Nachdem AMD in dieser Woche bereits weitere Details enthüllte, veröffentlichte Pugetsystems wenige Tage vor dem Start einen ersten Test zum kommenden AMD A10-7850K. Zwar wurde der Artikel inzwischen wieder vom Netz genommen, jedoch haben die Kollegen von wccftech.com, die Diagramme für die Nachwelt gesichert. Demnach soll die neue „Kaveri“-APU, dank ihrer neuen „Steamroller“-Kerne, der GCN-Architektur und einigen HSA-Features, seinen Richland-Vorgänger in Form des AMD A10-6800K trotz niedrigerer Taktraten schlagen können und vor allem von einem schnellen Arbeitsspeicher profitieren. Ab Werk kommt der AMD A10-7850K mit 2.133 MHz schnellen Modulen zurecht. Die Zuwächse sollen insgesamt meist im zweistelligen Bereich liegen. Vor allem bei Spielen kann der neue A10-7850K deutlich zulegen. Ein Intel Core i5-4440 liegt in jedem Benchmark weit abgeschlagen. Einzig Cinebench, Geekbench und PCMark 8 laufen auf der Intel-CPU schneller als auf den beiden AMD-Vertretern.

Gleichzeitig gab AMD vor wenigen Minuten bekannt, dass sich die ersten Komplettsysteme mit A10-7850K und A10-7700K bereits vorbestellen ließen. Ausgeliefert werden sollen die Systeme allerdings erst ab dem 14. Januar. In Deutschland sollen sich entsprechende Systeme bei Atelco, CSL Computer, Arlt, Hardwareversand und One vorbestellen lassen. Die Preise beginnen bei rund 399 Euro und enden bei 799 Euro. Das teuerste System ist dabei mit einem AMD A10-7850K, 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher, einer Samsung Evo 840 mit 120 GB, einer zusätzlichen 2-TB-Festplatte, einem DVD-Brenner, einem 500-Watt-Netzteil und einer Radeon-R7-Grafik ausgestattet. Dabei dürfte es sich um die in der APU integrierten Einheit handeln. Ein zusätzliche Radeon R7 260 oder gar 260X wäre für diesen Preis zu teuer.

In unserem Preisvergleich sind der A10-8750K und der A10-7700K für 195 und 170 Euro gelistet.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]