> > > > Überarbeitete Haswell-CPUs für das zweite Quartal 2014 erwartet

Überarbeitete Haswell-CPUs für das zweite Quartal 2014 erwartet

Veröffentlicht am: von

intel3Das leichte Überarbeiten bereits verfügbarer CPUs ist im Hause Intel mittlerweile fast eine gute Tradition. Im Falle der aktuellen „Haswell“-Generation gibt es allerdings eine Besonderheit.

Denn wurden die Prozessoren zuletzt etwa nach der Hälfte ihrer Lebenszeit aufgefrischt, muss die derzeitige Garde noch deutlich länger durchhalten - zumindest die Ableger für Desktop-Systeme. Denn stimmen die Spekulationen, wird „Haswell“ für derartige Rechner nicht im Sommer, sondern frühestens Ende 2014 von „Broadwell“ abgelöst, unter Umständen wird die aktuelle Plattform sogar bis 2015 durchhalten müssen. Gerade vor diesem Hintergrund fallen die Neuerungen des „Haswell Refresh“ überraschend gering aus. Laut VR-Zone sollen zunächst vier neue Modelle auf den Markt kommen, die mindestens vier ältere Varianten beerben. Allerdings wird die Chipschmiede den Informationen zufolge lediglich am Basis- und Turbotakt drehen, das Maximum steigt jedoch nur um bis zu 200 MHz.

Neues Topmodell wird dann der i7-4790, der 3,6 respektive 4,0 GHz erreicht und vier Kerne sowie Hyper-Threading mitbringt. Gleich drei Neulinge werden für die i5-Familie vorhergesehen: i5-4690, i5-4590 und i5-4460. Die Taktraten sollen hier bei 3,5/3,9, 3,3/3,7 und 3,2/3,4 GHz liegen, der Cache umfasst nach wie vor 6 MB, Hyper-Threading fehlt weiterhin. Ebenfalls unverändert bleiben die integrierten Grafiklösungen, hier wird es weder beim Nominal- noch am Turbotakt Veränderungen geben.

  Nominal-Takt Turbo-Takt Kerne Threads Cache GPU Max. GPU-Takt
i5-4460 3,2 GHz 3,4 GHz 4 4 6 MB HD Graphics 4600 1.110 MHz
i5-4570 3,2 GHz 3,6 GHz 4 4 6 MB HD Graphics 4600 1.150 MHz
i5-4590 3,3 GHz 3,7 GHz 4 4 6 MB HD Graphics 4600 1.150 MHz
i5-4670 3,4 GHz 3,8 GHz 4 4 6 MB HD Graphics 4600 1.200 MHz
i5-4690 3,5 GHz 3,9 GHz 4 4 6 MB HD Graphics 4600 1.200 MHz
i7-4770 3,4 GHz 3,9 GHz 4 8 8 MB HD Graphics 4600 1.200 MHz
i7-4771 3,5 GHz 3,9 GHz 4 8 8 MB HD Graphics 4600 1.200 MHz
i7-4790 3,6 GHz 4,0 GHz 4 8 8 MB HD Graphics 4600 1.200 MHz

Wessen Nachfolger der i5-4460 werden soll, wird nicht verraten. Vorstellbar ist jedoch, dass das neue Modell an die Stelle des i5-4430 und oder i5-4440 treten wird. Sicher ist man sich hingegen in Bezug auf die S- und T-Ableger der bisherigen vier abzulösenden CPUs: Auch diese werden vom Refresh betroffen sein. Ankündigungen bezüglich der K-Varianten sollen hingegen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Dies dürfte auch für die Preise gelten, die sich aller Wahrscheinlichkeit nach aber an den bisherigen orientieren dürften.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8637
Hoffentlich sind da mal ein paar Perlen dabei, ich habe immer noch keinen der mehr als 4.8GHZ schafft...
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7585
Gibt es auch einen i7 4790k? wenn ja wäre es interessant ob Lötzinn verwendet wird!
#3
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Wollte Intel nicht mit denn 78648765 Modell-Namen aufhören? Haben sich ja lange dran gehalten.
#4
customavatars/avatar172859_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 306
ich schau grad auf die Tabelle... haben denn nicht alle i7 Hyperthreading, also 8 Threads?
#5
customavatars/avatar54538_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Dornbirn
Flottillenadmiral
Beiträge: 4370
doch haben sie
is falsch die tabelle
http://www.computerbase.de/news/2013-12/vier-modelle-von-intels-haswell-refresh-spezifiziert/
#6
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1603
Glaub werd nächstes Jahr doch mal zur blauen Seite wechseln. Neue CPU muss ohnehin her und da AMD ja leider immer noch nix für gamer rausgebracht hat...
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4528
:wayne:
#8
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Also überarbeitet ist das nicht, das ist einfach nur etwas mehr Takt, das hätten die zuvor auch schon gekonnt.
#9
customavatars/avatar188616_1.gif
Registriert seit: 14.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 47
Viel überarbeitet wird da sicher nicht.
#10
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Natürlich nicht, reine Geldschneiderei... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]