> > > > Endgültige Spezifikationen der A10-Serie auf Kaveri-Basis aufgetaucht

Endgültige Spezifikationen der A10-Serie auf Kaveri-Basis aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

 AMD Logo 2013Auf einer Folie sind nun die wahrscheinlich endgültigen Spezifikationen der beiden A10-Topmodelle aufgetaucht. So soll das Flaggschiff des Unternehmens aus Sunnyvale, CA einen Turbo-Takt von 4,0 GHz erreichen. Im Vergleich dazu: Das aktuelle „Richland“-Flaggschiff erreicht eine maximale Turbo-Frequenz von 4,4 GHz. Jedoch muss beachtet werden, dass bei den neuen „Kaveri“-APUs eine Menge architektonische Verbesserungen zum Einsatz kommen werden. Des Weiteren wir die APU mit acht Graphics-Core-Next CUs ausgestattet sein, was 512 Shadern entspricht. AMD spricht hier von 8 GCN-Cores. Die Grafikeinheit wird mit moderaten 720 MHz angetrieben, was ebenfalls etwas weniger als bei der Vorgängergeneration ist. Auch hier muss wieder beachtet werden, dass ein architektonischer Sprung von der VLIW- zur GCN-Architektur vollzogen wurde. Ein Level darunter befindet sich die A10-7700k APU. Diese hat mit 3,8 GHz eine etwas geringere Turbo-Frequenz als das Flaggschiff und besitzt nur 6 anstatt 8 CUs. Hier sollte man eigentlich hellhörig werden, denn AMD hatte bisher ihre Leistungsklassen nach den GPUs geordnet. So waren innerhalb einer Klasse die Ausführungseinheiten einer GPU immer dieselben, nur am Takt wurde etwas verändern. Das ist hier offensichtlich nichtmehr der Fall. Jedoch fährt AMD bei der GPU denselben Takt wie beim A10-7850k. Gemeinsam haben beide Prozessoren die HSA-Fähigkeit sowie die TrueAudio DSPs. So stehen auch beiden, architekturtypisch, 4 MB an L2-Chache zur Verfügung. Hier hat AMD den Schritt zum L3-Chache, wohl aufgrund der Fertigungskosten und des Prozesses, noch nicht getan. Dieser bleibt nur den FX-CPUs für AM3+ zur Verfügung.

 

Kaveri Spezifikationen klein

 

Es sei am Rande zu erwähnen, dass der A10-6790k der aktuellen "Richland"-Generation für 114€ offiziell im Handel angelangt ist.