> > > > IDF 2013: Mobile Technik ist nichts Neues

IDF 2013: Mobile Technik ist nichts Neues

Veröffentlicht am: von

idf2013logoDr. Genevieve Bell ist Director Interaction und Experience Resarch bei den Intel Labs - Sie hielt die letzte Keynote des diesjährigen IDFs. Als Anthropologe ist sie für Intel die Brücke zwischen der Technik und dem Menschen. Entsprechend bringt Sie in der Keynote auf den Punkt: Die mobile Technik ist nichts Neues, sondern sie verändert sich nur. Heute sind Smartphones und Wearables die Technik, die wir mit uns herumtragen, früher waren es andere Geräte, die uns im alltäglichen Leben geholfen haben. Entsprechend leitete sie ab: Die Zukunft der Mobilität ist die Zukunft der Mobilität eines jeweiligen einzelnen Menschen auf der Welt - und entsprechend gibt es über sieben Milliarden verschiedene Zukünfte.  

Das hört sich natürlich alles sehr philosophisch an - und das ist die Keynote auch, wobei es wirklich lohnenswert ist, sie sich anzuschauen.

 Als Eckpunkte der Mobilität sieht Bell dabei, dass Mobilität wirklich persönlich sein muss - also auch der eigenen Persönlichkeit entsprechen muss. Weiterhin muss sie "unburdened" sein, also ohne Hindernisse. Heutzutage sind dabei noch viel zu viele Hindernisse vorhanden, beispielsweise störende Adapter, Stromkabel oder Ladegeräte. Zudem muss Mobilität "in the flow" vorhanden sein, also uns immer umgeben - und dafür da sein, uns selber "besser zu machen" oder dabei zu helfen, uns selbst zu verwirklichen oder mehrere Aufgaben zu erfüllen. 

Bell rief dabei die teilnehmenden Entwickler auf, an der Zukunftsvision teilzunehmen. Intel biete "alle Building Blocks", um in allen Bereichen die Entwickler zu unterstützen, die sieben Millionen verschiedenen zukünftigen Leben zu gestalten.   

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Was genau sagt der Artikel jetzt aus? Dass Intel etwas entwickelt bzw. verbessert?
Hätte niemand gedacht...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]