> > > > Samsung kündigt 64-Bit-tauglichen Smartphone-SoC an

Samsung kündigt 64-Bit-tauglichen Smartphone-SoC an

Veröffentlicht am: von

samsungEine der wesentlichen Neuerungen im iPhone 5S ist der A7-SoC, der nicht nur mehr Leistung liefern soll, sondern erstmals ein iOS-Gerät 64-Bit-tauglich macht. Diese Ankündigung hat den größten Konkurrenten Samsung nur wenige Stunden später dazu veranlasst, den Sprung zu 64 Bit ebenfalls anzukündigen.

Im Gespräch mit der Korea Times erklärte JK Shin, Leiter der Mobilsparte, dass „unsere nächsten Smartphones“ entsprechend ausgestattet wären. Diese würde zwar nicht kurzfristig auf den Markt kommen, sie seien aber in Planung. Hinweise, um was für Modelle es sich handelt, verriet er aber nicht. Möglich ist jedoch, dass das Galaxy S5, dass dem bisherigen Rhythmus zufolge im März oder April vorgestellt werden dürfte, das erste entsprechende Smartphone ist. Über die notwendigen Lizenzen für derartige SoCs verfügt Samsung schon seit geraumer Zeit.

Die Basis für diese ist die ARMv8-Architektur, die schon in Servern mit ARM-Kernen zum Einsatz kommt. Die Vorteile gegenüber 32 Bit sind bereits von Windows-Systemen her bekannt. Unter anderem können mehr als 4 GB Arbeitsspeicher verbaut werden, zudem steigt der Leistung der ALU.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (39)

#30
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 6035
Eben, man muss abwegen ob einem die Vorteile den Aufpreis wert sind ;)
#31
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Wie es am Ende mit allem Kaufbarem ist. ;)
#32
Registriert seit: 08.02.2011

Bootsmann
Beiträge: 755
Ihr Philosophen :>
#33
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Ja genau es soll sich jeder seine persönlichen Vorlieben kaufen, für mich persönlich ist der Preis und das Knebbelsystem aber genau die Abschreckenden dinge...und auf keinen Fall für mich persönlich als Vorteil zu sehen!

So jetzt aber weg sonst fängt auch noch geflame an...
#34
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Zitat denni;21132736
Man bezahlt ja nicht nur die Hardware bei nem iPhone, das OS und der AppStore sind auch ein großer Anteil am Preis imo ;)


Also du zahlst dafür, das du in derem App-Store noch mehr Geld ausgeben kannst, wodurch Apple ohne weiteres zutun auch noch bei jeder Transaktion mit verdient? Verdrehte Welt, weil sonst wird so ein Store genutzt (und da verdienen andere weniger dran als Apple) um die Geräte noch billiger zu machen ;). Dein Argument spricht also GEGEN den hohen Preis.
#35
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3751
d.h., wenn ich ein Ei5s kaufe, habe ich alle apps?
Denn laut der Aussage, bezwhl ich den Market oder Dtore gleich mit.
#36
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 6035
Zitat Nekronata;21134289
Also du zahlst dafür, das du in derem App-Store noch mehr Geld ausgeben kannst, wodurch Apple ohne weiteres zutun auch noch bei jeder Transaktion mit verdient? Verdrehte Welt, weil sonst wird so ein Store genutzt (und da verdienen andere weniger dran als Apple) um die Geräte noch billiger zu machen ;). Dein Argument spricht also GEGEN den hohen Preis.


Nö, ich sehe das so: Apple stellt den Entwicklern die Tools bereit, hat haufen Server am laufen, muss iOS entwickeln, und das alles alleine. Und das Apple an jeder verkauften mitverdient ist auch nichts neues, damit muss man leben oder nicht. Und wer damit nicht leben kann, der holt sich eben was anderes, gibt ja genug Alternativen.
#37
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Naja diesen Aufwand hat Google auch. ;)
#38
Registriert seit: 19.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 32
Google hat aber ein anderes Geschäftsmodell und verdient sein Geld mit anderen Dingen ;)...
Ob man das besser findet, muss jeder für sich entscheiden.
#39
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Stimmt Google ist keine reine Marketing-Firma... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]