> > > > AMD FX-9590 kann vorbestellt werden

AMD FX-9590 kann vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

AMDDer Chipentwickler AMD wird mit dem FX-9590 einen Prozessor auf Basis der Vishera-Technik in den Handel bringen und dabei eine Taktfrequenz von satten 5 GHz bieten. Insgesamt werden vier Module verbaut sein und diese bestehen bekanntlich aus je zwei Rechenkernen. Somit setzt die CPU auf acht Kerne. Um die schnelle Geschwindigkeit realisieren zu können, wird der FX-9590 auf eine TDP von 220 Watt zurückgreifen und damit wohl so manchen CPU-Kühler an seine Grenzen bringen.

Der Prozessor kann inzwischen bei drei verschiedenen Händlern in den USA vorbestellt werden und dort wird als erster Verkaufspreis 878 US-Dollar genannt. Somit werden wohl wirklich nur Enthusiasten auf dieses Modell zurückgreifen, da wahrscheinlich nur wenige Nutzer soviel Geld für einen Prozessor ausgeben werden. Wie sich der Prozessor im Praxiseinsatz schlagen wird, wird sich erst noch zeigen müssen. Da die CPU aber inzwischen schon vorbestellt werden kann, wird diese wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

amd fx 9590 vorbestellen

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (103)

#94
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ja mit der richtigen Kühlung bekommst du einen FX auch auf über 8 Ghz, nur hat das keinen Alltagswert. ;) Und was Phantomias meint dürfte sowas gewesen sein, den 8 Ghz gab es ja schon, so gesehen wären 6 Ghz nichts besonders für eine Runde superpi... :vrizz:
#95
customavatars/avatar185936_1.gif
Registriert seit: 30.12.2012
siegburg
Matrose
Beiträge: 34
die 5ghz kommen nur zum einsatz,wenn 1 oder 2 kerne im einsatz sind.ansonsten läuft der im standardtakt und boostet etwas hoch.
aber 220w tdp und dann nen luftkühler.sehe schon die threads"hilfe,mein amd taktet auf 2ghz runter.mit 90 grad auf den kernen im idle" :D
das ding schreit ja förmlich nach einer wakü.besonders im sommer.
aber mal ehrlich,wofür braucht man 8 kerne mit fast 5ghz?!
da nehm ich für die hälfte der kohle einen 3570-k oder 3770-k und takte den konstant auf 4,9ghz.mehr als 4 kerne benutzt kein game.
wenn du im grafikbereich,rendern usw tätig bist,ok,is nützlich,aber als gamer,genauso sinnvoll wie eine nvidia quadro graka für 3000 euro zum zocken.
#96
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1915
... Wobei ich ner 5GHz Kiste ohne Aedequater Kuehlung keine 24/7 Renderorgien zumuten wuerde... Irgendwas wird abfackeln, und das wird nich lang dauern ^^
#97
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
@ Combi: Nicht einfach nur Takt- und Kern-Zahl nehmen um Leistung in Relation zu setzen. ;) Und für die Hälfte des FX 9590 dürftest du einen i7 samt Board bekommen...
#98
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Zitat Lolwut;20863666
N bisschen mehr Optimismus wenn ich bitten dürfte!
Der erste der den neuen FX mit WaKü auf 6GHz primestable für 24/7 Betrieb takten kann ,bekommt von mir einen Orden verliehen . :vrizz:

Gesendet von meinem Kindle Fire HD mit der Hardwareluxx App


Das sollte schon mit einer guten Kokü klappen, hat auch schon eine Kokü für ein 24/7 Setup ;) War damals noch ein QX6700 @ 5ghz bei - 34 Grad ^^
Wasserkühlung mit Chiller wird vermutlich nicht ausreichend sein für die 6GHZ.
Ich lass mich mal überraschen ob sich der FX 9590 noch groß takten lässt unter einer normalen Wasserkühlung.
#99
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3229
Also für ~ 1200€ bekomm ich zwei Intel Xeon E5-2620 samt Board und 32GB Ram, dann hab ich 12C/24T, dann hab ich massiv mehr Multithreadperformance. In der Singlethreadperformance dürfte ja schon ein 4670K/3570K reichen, das kost mich dann inkl. Board & Ram ~300€.
Wer sich den großen FX kauft, würde vermutlich auch Snowden ausliefern ;)
#100
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6892
Zitat MadDias;20863537
was stellst du mir für komische fragen?
der turbo ist also deaktiviert?? zum stromsparen? oder was meinst du?

Mit Turbo muss sowohl die CPU als auch die Spannungsversorgung mehr (Peak) aushalten als mit fixen Takt und Spannung.
Wenn der FX-9590 mit RCM (Resonant Clock Mesh) kommt, wird es interessant. Zumal es in den APUs ab Trinity schon vorhanden ist.

Mit LN2 geht es schon seit dem FX-8150 auf 8GHz+
#101
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat Phantomias88;20866620
Wenn der FX-9590 mit RCM (Resonant Clock Mesh) kommt, wird es interessant. Zumal es in den APUs ab Trinity schon vorhanden ist.


Wenn und besser als die FXs lassen die APUs sich nicht wirklich takten...
#102
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6892
Zitat Mick_Foley;20866645
Wenn und besser als die FXs lassen die APUs sich nicht wirklich takten...

Gut Takten lassen sie sich die FX jetzt schon das ist nicht das Problem.
Aber vielleicht sind mit RCM die 220W TDP Myth busted! ;)
#103
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Die meisten FX hier laufen irgendwo zwischen 4,5 und 4,8 Ghz, das sind 12,5 bis 20% OC - gut nenne ich was anderes. ;) Aber Intel hat ja mit Haswell auch das OC zurückgeschraubt... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]