1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMDs erster Seitensprung - ARM Design namens "Seattle"

AMDs erster Seitensprung - ARM Design namens "Seattle"

Veröffentlicht am: von

AMDWie AMD nun bekanntgab, wird der erste Serverchip mit ARM-Architektur des Chipdesigners aus Sunnyvale in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 das Licht der Welt erblicken. Laut AMD soll der "Seattle" Chip für Webdienste prädestiniert sein. Er wird auf ARM Cortex A57 Cores basieren und mindestens eine Taktrate von 2 GHz besitzen. Die realen Taktraten gab der Chipdesigner allerdings noch nicht bekannt. Im Vergleich zu aktuellen ARM Chips soll dieser aber einen erheblichen Leistungsschub haben, da dieser eine 64 Bit Architektur hat. Der SoC soll bis zu 128 GByte an RAM unterstützen und hat einen Videobeschleuniger sowie einen 10 GBit/s Ethernet Controller. Die Samplefertigung soll bereits Ende dieses Jahres im 28nm-Verfahren starten. Ob der Chip bei der ehemaligen AMD-Sparte Globalfoundries gefertigt werden soll, oder bei dem Konkurrenten TSMC ist noch unklar. Weiterhin sieht man auf der Roadmap für das Jahr 2014 neue Serverprozessoren mit x86 Architektur. Für High-Performace 2P und 4P Server sind die in 32nm gefertigten Warsaw CPUs vorgesehen, die auf 12 bis 16 Piledriver-Cores basieren. Für 1P-Server sind die „Berlin“ genannten APUs im 28nm Verfahren mit zwei bis vier Steamroller-Cores und GCN Grafik mit HSA Features.

 

AMD Server Roadmap 2014