> > > > TSMC und ARM erreichen Tape-Out des Cortex-A57

TSMC und ARM erreichen Tape-Out des Cortex-A57

Veröffentlicht am: von

tsmc logoIn den aktuellen mobilen Geräten werden zum größten Teil SoCs mit der Architektur von ARM verbaut und natürlich möchte der Chipentwickler die Chips immer weiter verbessern und neben einer höheren Leistung auch an der Energieeffizienz arbeiten. Wie nun der weltgrößte Chipproduzent TSMC zusammen mit ARM bekannt gegeben hat, ist der Tape-Out des Cortex-A57 erfolgt. Die neuste Entwicklung von ARM wird erstmals im 16-nm-Prozess gefertigt und setzt auf die FinFET Prozesstechnik. Der neuste Chip soll vor allem für zukünftige mobile Geräte entwickelt worden sein und gegenüber den aktuellen SoCs nochmals einen deutlichen Leistungssprung ermöglichen.

Der Chip wurde auf Basis der ARMv8 Prozessor-Serie entwickelt und wird zudem auf die 64-Bit-Technik zurückgreifen können. Weitere Details wurden leider noch nicht verraten und deshalb ist über die mögliche Leistung des SoC noch keine Aussage möglich. Auch wird es mit Sicherheit noch eine lange Zeit dauern, bis die ersten SoCs aus dem 16-nm-Prozess in die mobilen Geräte verbaut werden. Trotz des Tape-Out muss die Massenproduktion natürlich erst noch gewährleistet sein und so wird ein schneller Start der neuen Chipgeneration wohl nicht möglich sein. Aber zumindest ist bereits eine Weiterentwicklung im Bereich der SoCs zu erkennen und auch in den kommenden Jahren werden die mobilen Chips immer mehr Leistung bieten und dabei auch noch weniger Energie benötigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5370
Dann können wir wohl 2014 mit ersten Produkten rechnen. :)
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Die 16nm SoC Generation + openGLES 3.0 + erste ernstzunhemende augmented und virtual reality Apps auf entsprechenden Geräten wird für viele heruntergeklappte Kinnladen sorgen :)
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3763
Warum keine 16 kerne apu von amd @0,7v???
#4
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Weil die Ampere dann jenseits von gut und Böse wären.

Nicht die V sondern die A sind der Knackpunkt;)
#5
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3763
Zitat ASCI3;20431709
Weil die Ampere dann jenseits von gut und Böse wären.

Nicht die V sondern die A sind derKnackpunkt;)


Ich mein ja die spannung relativ zum widerstand. Eine mobile variante...
#6
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt als Besserwisser empfunden Werde.

R, U und I stehen immer im direkten Verhältniss.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ohmsches_Gesetz

Wenn man den Verbrauch (W) senken kann, dann kann man auch bei Stromspannung oder Stromstärke was machen.

Hier bei post #5:http://www.hardwareluxx.de/community/f51/pc-stromverbrauch-watt-messen-mit-multimeter-511782.html

Sehr schön erklärt.

Es gibt in einem Mobilen Gerät auch Bauteile die nicht genau die 0.7V Brauchen sondern mehr oder weniger.
Von daher muss beim Planen des PCB Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Leiterplatte

Wo welches Bauteil mit welcher Spannung betrieben wird.
#7
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3763
Ich kenn mich etwas in Elektronik aus, Ja dann eine Platine über der ein Strom von 1mA pro Stunde rüber fließt, jetzt sind alle glücklich ,)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]