> > > > Benchmarkergebnisse eines Haswell-Prozessors aufgetaucht

Benchmarkergebnisse eines Haswell-Prozessors aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel3Intels nächste Prozessorengeneration Haswell wird ein "Tock" - wie die Ivy Bridge-Vorgänger werden auch die Haswell-Modell im 22-nm-Prozess gefertigt, dafür bieten sie aber eine neue Mikroarchitektur. Erste Benchmarkergebnisse eines Haswell Engineering Samples lassen jetzt erahnen, wie groß der Performanceunterschied zu Ivy Bridge ausfallen wird.

Die Kollegen von oclab.ru haben ein ES-Modell mit B0-Stepping in die Hände bekommen und auf einem Z87-Mainboard getestet. Das genaue Modell ist nicht bekannt, dafür aber immerhin die Taktfrequenz: Die Haswell-CPU lief mit 2,8 GHz. Der zum Vergleich hinzugezogene Core i7-3770K, das aktuelle Ivy Bridge-Flaggschiff, wurde dementsprechend ebenfalls auf 2,8 GHz heruntergetaktet. Zusätzlich kamen Corsair Dominator-Speicherriegel, ein Corsair AX1200-Netzteil, eine Corsair Neutron 240GB-SSD und Windows 7 x64 als Betriebssystem zum Einsatz.

Getestet wurden die beiden Prozessoren mit Super PI, PiFast und Wprime. In den meisten Fällen konnte sich das Haswell-Modell etwas vor den Core i7-3770K setzen. Im Super PI 1M-Test war die Ivy Bridge-CPU ausnahmsweise schneller, und zwar um 1 Sekunde. In den anderen Testszenarien zeigte Haswell sich als etwas leistungsstärker. Die Ergebnisse sehen im Detail wie folgt aus:

Super PI 32M

  • Haswell: 11 Minuten 27,505 Sekunden
  • Ivy Bridge: 11Minuten 49,094 Sekunden

Super PI 1M

  • Haswell: 14,1 Sekunden
  • Ivy Bridge: 13,1 Sekunden

PiFast

  • Haswell: 24,01 Sekunden
  • Ivy Bridge: 25,5 Sekunden

Wprime 32M

  • Haswell: 12,8x Sekunden
  • Ivy Bridge: 13,97 Sekunden

Wprime 1024M

  • Haswell: 7 Minuten 11,181 Sekunden
  • Ivy Bridge: 7 Minuten 11,8xx Sekunden

Haswell scheint nach diesen Tests zwar leistungsstärker als Ivy Bridge zu sein, allerdings bleiben die Unterschiede im Rahmen. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass der getestete Haswell-Prozessor noch ein Engineering Sample und keine Verkaufsversion war. Spätestens zum Haswell-Launch (vermutlich im zweiten Quartal 2013) dürfte sich zeigen, wie schnell Intels neue Mainstream-Modelle wirklich sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (166)

#157
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
:bigok:
#158
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Man könnte meinen das wäre ein Prä Prä Support Forum für den alten Schinken wenn man nicht die Überschrift kennen würde:d
#159
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3133
Ich finde die Leistungssteigerung eigentlich auch ziemlich gut, da entgegen dem Tick Tock Prinzip mit ivy ja nicht nur geshrinkt wurde, sondern auch im Vergleich zu sonstigen Ticks eine deutliche Performance Steigerung eingetreten ist.



Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Hardwareluxx App
#160
customavatars/avatar122409_1.gif
Registriert seit: 31.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Zitat scully1234;20389257
Man könnte meinen das wäre ein Prä Prä Support Forum für den alten Schinken wenn man nicht die Überschrift kennen würde:d


Wurde Return to Castle Wolfenstein gebencht und es gab ein CPU Limit ,ich glaube ich muss meinen AMD DURON austauschen. :bigok:

Waldorf(Mick_Foley) and Statler(dochurt ) Haben ihre lustige Meinung noch nicht abgegeben.
#161
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Das Du einen Duron und keinen Pentium3 benutzt hast,war mir klar
#162
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat ONE_FOR_ALL;20389706
Wurde Return to Castle Wolfenstein gebencht und es gab ein CPU Limit ,ich glaube ich muss meinen AMD DURON austauschen. :bigok:

Waldorf(Mick_Foley) and Statler(dochurt ) Haben ihre lustige Meinung noch nicht abgegeben.


Waldorfs Meinung zu Supreme Commander befindet sich im anderen Thread... :D
#163
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33923
Zitat Undertaker 1;20388553
Ob es nun am Board oder der CPU lag: Die Speicherperformance des Testsystems war auf jeden Fall noch nicht optimal, siehe die entsprechenden Messungen. Das dürfte vor allem bei der GPU-Performance ein paar Prozentpünktchen gekostet haben.


Mhhh OK, wobei aber auch die Speicherperformance aktuell wenig bis gar nicht ins Gewicht fällt... Aber recht hast du natürlich schon, könnte das ggf. am Takt liegen/gelegen haben?
ich meine mich beispielsweise von älteren ES Generationen zu erinnern, das es da teilweise noch Probleme mit dem Caches gab...
#164
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
i.d.R verschickt kein Hersteller nicht voll funktionsfähige ES-CPU´s, sowas kann man sich nicht leisten.
#165
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33923
wer spricht denn von verschickt? Wo auch immer die Teile her kommen, ist doch auch irrelevant.

Du kannst heute noch beispielsweise A0/A1 ES Samples von den 55xx Xeons erwerben... Mit was kamen die Retailer auf den Markt? D0 wenn mich nicht alles täuscht.
Trotzdem ist die Leistungsfähigkeit nicht signifikannt unterschiedlich. Dafür geht beispielsweise der Turbo nicht richtig oder gar nicht. Und die Speicherzugriffe sowie Cachezugriffe sind teils deutlich lahmer.
Diskusionen darüber gibts hier im CPU Bereich oder auch im Serverbereich in damaligen Threads.
ich hab zum Beispiel nen 5150 ES Xeon für S771, der kann keinen Stromsparmodus. Sprich taktet immer mit vollem Takt ;) Und das ist sogar Retail Stepping wenn ich das recht in Erinnerung habe.
#166
Registriert seit: 02.06.2011

Bootsmann
Beiträge: 717
Geringere Bandbreite kann auch eine Mainboard/Bios Geschichte sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]