> > > > CES 2013: Samsung präsentiert 8-Kern-Prozessor für Tablets

CES 2013: Samsung präsentiert 8-Kern-Prozessor für Tablets

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat die CES genutzt den ersten 8-Kern-Prozessor für den Einsatz in Tablets vorgestellt. Der Exynos Octa basiert auf der ARM "Little.Big"-Technik. Dabei handelt es sich um eine Methode zwischen mehreren Kernen zu wechseln, auch wenn sich diese in Sachen Architektur unterscheiden. Beim Exynos Octa sind jeweils vier Cortex-A15 und A7-Kerne verbaut. Insgesamt kommt der Chip also auf acht Kerne. Der Exynos Octa ist also mehr als nur eine einfache Weiterentwicklung des Exynos Dual, der im Nexus 10 und den neuen Chromebooks zum Einsatz kommt, dort allerdings zwei Cortex-A15-Kerne verwendet. Das System kann zwischen den zwei unterschiedlichen Architekturen wechseln. Einfach Anwendungen werden von den Cortex-A7-Kernen berechnet, rechenintensive auf den Cortex-A15-Kernen.

Natürlich soll der Exynos Octa eine höhere Leistung wie die Vorgänger besitzen, Samsung verspricht allerdings eine ebenfalls verbesserte Akkulaufzeit durch die um 70 Prozent geringere Leistungsaufnahme. Der Exynos Octa soll in High-End-Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Wann dies allerdings der Fall sein soll, will Samsung nicht verraten.

Alle News zur CES 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Woher nimmt Samsung eigentlich die Zuversicht das zukünftige Apps hochgradig parallelisiert sind?

Bisher hat man es in der langen Tradition des Microsoft Betriebssystem nicht geschafft,eine akzeptable Skallierung über mehr wie 4 Kerne zu stämmen in 90% der Anwendungen.

Warum soll das jetzt bei ARM plötzlich,so extrem positiv durchschlagen,das sich 8Kern CPUs lohnen in nächster Zeit?
#2
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 450
Es sind immer nur 4 Kerne aktiv- "Little-Big" Konzept.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Scullys Bedenken sind durchaus berechtigt. Ein Thread-Scheduling & Thread-Affinität gibt es angeblich nicht bei Android. Im Grunde alles nur Marketing!

Klärt mich gerne auf wenn ich falsch liege!

Intel lästert über Androids Dual-Core-Unterstützung
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10224
@scully

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Es wird zwischen kleinem Quad und großem Quad hin und her geschaltet. Nix "echter" Octacore.

--

Ich finde die Entwicklung generell gut, auch wenn ich bis heute nicht verstehe warum man einen Quadcore ARM im Handy braucht. Ich hab hier einen 1ghz Singlecore der wunderbar läuft :)
#5
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Tzk;20010987
@scully

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Es wird zwischen kleinem Quad und großem Quad hin und her geschaltet. Nix "echter" Octacore.

--

Ich finde die Entwicklung generell gut, auch wenn ich bis heute nicht verstehe warum man einen Quadcore ARM im Handy braucht. Ich hab hier einen 1ghz Singlecore der wunderbar läuft :)



Es kann nicht es wird:)

Soll dem Octacore aber nicht die Fähigkeit absprechen alle Kerne einzusetzen

Trotzdem bleibt das ganze fraglich,ob es nicht besser wäre vorhandene 4Core ARMs in der Integer Leistung zu pushen,wie sowas zu bauen
#6
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Naja, Android lässt ja gerne Apps im Hintergrund weiter laufen, da ist das Potenzial wohl eher in dem Parallelen Ablauf von Apps als dem parallelen Nutzen von Kernen durch eine App zu sehen. Quasi für Megatasker mit a bunch of Apps, um mal dem guten alten John Fruehe zu gedänken, gedacht. Hauptsächlich dürfte das aber eher Marketing-Geblubber sein, weil die Smartphones und Tablets doch in ihrer Entwicklung eher stagnieren...
#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat Tzk;20010987
Es wird zwischen kleinem Quad und großem Quad hin und her geschaltet. Nix "echter" Octacore.

Naja, "echt" ist der 8-Kerner schon. Sind schliesslich 8 vollwertige Kerne verbaut. Nur können sie halt nicht alle gleichzeitig genutzt werden, so dass ein logischer 4-Kerner daraus wird. Ob das ganze Sinn macht, ist fraglich. Ich halte nicht viel davon. Für mich ist es Ressourcenverschwendung. Auch wenn man vielleicht Energie sparen kann, so kostet es trotzdem Transistoren, die immer ungenutzt bleiben. Entweder die der 4 grossen oder die der 4 kleinen Kerne.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]