> > > > Plant Intel Xeon-Prozessoren mit 15 Kernen?

Plant Intel Xeon-Prozessoren mit 15 Kernen?

Veröffentlicht am: von

intel3Die Kollegen von Donanimhaber.com gelten immer wieder als besondere Informationsquelle und auf der Webseite sind meist schon einige Wochen vor der offiziellen Ankündigung der Hersteller entsprechende Meldungen zu finden. Diesmal hat es den Chipriesen Intel getroffen, denn die Kollegen wollen neue Informationen zu den kommenden Prozessoren erfahren haben. Demnach soll die kommenden Xeon-CPUs aus der Ivy Bridge-EX Reihe mit satten 15 Rechenkernen ausgestattet sein und würden somit mit insgesamt 30 Threads an den Start gehen. Noch ist nicht ganz klar, warum Intel eine ungerade Anzahl an Rechenkernen verbauen soll, aber vielleicht ist dies der Ausbeute der Produktion geschuldet. Denn Intel wird vielleicht zwar 16 Kerne in einen Prozessor integrieren, aufgrund der verbesserten Ausbeute bei der Produktion aber eventuell den schlechtesten Kern deaktivieren.

Leider sind bisher noch keine weiteren Details zu den Xeon-Prozessoren bekannt, aber dies könnte sich innerhalb der kommenden Monate bereits ändern. Laut aktuellen Planungen wird Intel die Ivy Bridge-EX Plattform wohl im zweiten Halbjahr 2013 präsentieren und spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte die Anzahl der Rechenkerne geklärt sein. Wären wirklich 15 Kerne auf einem einzigen Prozessor integriert, wäre dies mit Sicherheit eine hohe Steigerung der Leistung, wobei hier natürlich auch die entsprechenden Anwendungen benötigt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33156
Zitat ~DeD~;19895892
oder warum hat intel auf einmal vor mehr leistung in den markt zu entlassen!?


Du weist schon worum es hier geht?
Ivy-EX (wohl 22nm) wird der Nachfolger von Westmere-EX (32nm), welcher wiederum der Nachfolger von Nehalem-EX (45nm) ist.
Kurz gefasst, das "EX" als Anhängsel heist Quad-Sockel only Plattform!
Das können und wollen sich 99% von euch so oder so nicht leisten.

Und nurmal ein kleiner Einwand. Westmere-EX CPUs sind aktuell schon als 10 Kern CPUs erhältlich, sprich mit SMT 20 Threads, bieten 30MB L2 und sind annähernd 3Mrd Transistoren "fett". Und bieten selbst in 32nm schon über 50% mehr Cores als eine vergleichbare 32nm Intel CPU auf ner Single/Dual CPU Platform.
Ivy-EX wird der nächste Schritt in diese Richtung.

Zitat Virdon;19896041
Das ist mir klar, ich erwarte mir allerdings von nem Prozessorriesen wie Intel, dass durch QA/QR absolut keine einzige CPU durchkommt bei der nicht alles nach Spezifikationen läuft.

Klar lässt sich so die Ausbeute erhöhen, aber dass Intel das nötig hat ist für mich unverständlich. Hoffentlich ist das nur FUD.


Davon kannst du ausgehen. Sinnfrei in dieser Aussage ist aber, das Intel als Hersteller der CPUs diese Spezifikationen selbst definiert. ;)
Und es ist gang und gebe, das CPUs "teildeaktiviert" werden um mehr Modellvielfalt anbieten zu können. So gibt es aktuell keine Deskop CPUs für S2011, die nativ alle Cores freigeschalten haben. Das haben nur 8 Kern Xeon E5 CPUs. Und selbst die werden recht selten eingesetzt, weil im Vergleich immernoch recht teuer.

Aber auch hier bleibt der Hinweis, die "EX" Plattform ist eine ganz andere Liga...

Zitat Mick_Foley;19896512
Bevor hier jetzt wer feuchte Träume bekommt: Das Ding hat am Ende eh nur 2 Ghz Takt oderso, das beschleunigt Internet-Backgammon nur bedingt...


Richtig... Wobei das Flagschiff Westmere-EX mit 10 Cores aktuell bei 2,4GHz liegt. In 22nm und 15 Cores könnte da schon was ähnliches zu sehen sein.
Ggf. bringt man aber auch erst später schnellere CPUs. Kann durchaus sein.

Zitat Virdon;19896570
Was anderes: Könnte man den 16. Kern, wenn er denn funktionieren sollte, nachtraeglich aktivieren?


Bei Intel war freischalten so eigentlich nicht möglich... Warum auch... Also unwarscheinlich.
Ich gehe aber davon aus, das es keine 16 Cores werden. Man könnte nämlich bequem die Cores um den Cache in der Mitte ansiedeln. Und da kommt man nämlich genau auf 15 ;)
Das könnte ähnlich dem GK110 ausschauen. Der hat auch "nur" 15 SMX anstatt 16...
#18
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19909755
Und nurmal ein kleiner Einwand. Westmere-EX CPUs sind aktuell schon als 10 Kern CPUs erhältlich,




Und wenn man es noch weiter treiben will,hat Intel bereits 60cores in ein Die package gepresst,alles eine Frage des Einsatzgebietes:)

Nur das den Co Prozessoren so einige Instruktionen fehlen:D
#19
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Zitat fdsonne;19909755

Kurz gefasst, das "EX" als Anhängsel heist Quad-Sockel only Plattform!

Die Xeon E7 gibt es als Dual, Quad und Octo Sockel CPUs.
#20
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33156
gibts da wirklich Dual CPU Bretter von?
#21
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19913483
gibts da wirklich Dual CPU Bretter von?


Glaub nicht das die sockelkompatibel wären

Entweder Dual 2011er oder eben EX mit 1567 Pins

Obwohl mit Hammer u Lötkolbenmod geht da vielleicht was:D
#22
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Zitat fdsonne;19913483
gibts da wirklich Dual CPU Bretter von?

Als Beispiel IBM X3690 x5, Xeon E7 gibt es fast immer als Komplettsysteme.
#23
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33156
mhh OK, hab ich gar nicht gewusst das man sowas baut...
Wobei sich mir dort dann ernsthaft die Frage stellt, ob das überhaupt lohnt. Denn der Größte aktuelle 2,4GHz 10 kern Prozessor dürfte ne ganze Ecke langsamer sein als der schnellste 8 Kern Prozessor eines nativen Dual CPU Platform. Nachteil von Westmere EX ist halt, das es Architekturtechnisch aktuell am weitesten zurück liegt. Zwar die meinsten Cores in Summe bringt aber irgendwie geht das erst auf, wenn man da mehr wie zwei CPUs drauf drückt.
#24
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Zitat fdsonne;19914115

Wobei sich mir dort dann ernsthaft die Frage stellt, ob das überhaupt lohnt.

Es geht nur um RAS Features und um den größeren Speicherausbau. Ein Dual Xeon E5 2600 kann maximal 768GB RAM verwalten, bei vollem Speichertakt nur 512GB. Ein Xeon E7 2800 schafft 1TB. Das von mir verlinkte IBM Modell schafft mit Extender 2TB. Natürlich sind die Xeon E7 nicht sonderlich schnell, so daß Wahrscheinlichkeit groß ist, daß man eher zu Xeon E5 1600, 2600 oder 4600 greift. Allerdings sieht die Sache anders aus, wenn man Computer braucht, die besonders stabil sind.
#25
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat jdl;19913851
Als Beispiel IBM X3690 x5, Xeon E7 gibt es fast immer als Komplettsysteme.


Das ist ja nett:) Die gibts aber wohl nur als vorkonfiguriertes System,sozusagen als Sonderanfertigung von IBM

Einzelne Parts/Motherboardplatinen für den Einzelhandel ist da wohl ebenso ein No Go?
#26
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33156
scully wer baut sich sowas auch ernsthaft aus Einzelteilen? privat wohl viel zu teuer...

Aber IBM scheint bei solchen Custommodellen recht allein da zu stehen. bei der Konkurrenz geht man vermehrt den klassischen 1/2/4/8er weg und setzt auf den Sockel der dafür da ist...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]