> > > > Biostar verrät Namen der Ivy Bridge Pentiums und Celerons

Biostar verrät Namen der Ivy Bridge Pentiums und Celerons

Veröffentlicht am: von

intel3Wer auf der Suche nach einem günstigen Ivy Bridge-Modell ist, wird schnell enttäuscht. Der Einstieg in die Welt von Intels aktueller CPU-Generation beginnt erst beim 80 Euro teuren Intel Pentium G2120, einem Dual-Core-Modell mit 3,1 GHz Taktfrequenz. Danach folgt schon ein deutlich teurer Intel Core i3. Es fehlt also immer noch an wirklich günstigen Pentium- und Celeron-Modellen. aber Biostar hat jetzt verraten, welche günstigen Ivy Bridge-Modelle im ersten Quartal 2013 diese Lücke schließen sollen.

Der Mainboardhersteller führt insgesamt sieben Ivy Bridge Celeron- bzw Pentium-Modelle in seinen Support-Listen auf. Diese Prozessoren werden gewisse Ähnlichkeiten zu ihren Sandy Bridge-Vorläufern haben. Die Celerons haben zwei CPU-Kerne mit 2 MB L3-Cache, die Pentium-Modelle hingegen 3 MB L3-Cache. Die günstigen Ivy Bridge-Modelle können aber mit DDR3-1333-Unterstützung aufwarten. Sie basieren natürlich auch im Vergleich zu den Sandy Bridge-Modelle auf der effizienteren Architektur, die TDP kann demzufolge teilweise von 65 auf 55 Watt abgesenkt werden. Zwei niedriger getaktete Pentium-Modelle kommen mit 35 Watt aus.

intel ivy bridge low budget

Wenn die neuen Ivy Bridge-Modelle auf den Markt kommen, wird Intels aktuelle Architektur endlich auch für besonders preisbewusste Käufer interessant.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Nie wieder Biostar ^^ von 20 verkauften Boards 2 gleich defekt und 10 nach kurzer zeit defekt,

folge Kunde sauer dani generft wegen so vieler umbauarbeiten

naja gut das kann ja sein das ich eine Montagsprodukion hatte aber bei so vielen defekten Boards hab ich mich entschieden keine Mainboards dieser Marke mehr zu verkaufen

auch wenn sie sehr billig sind
#2
Registriert seit: 26.08.2012

Matrose
Beiträge: 21
an asrock führt bei mir derzeit eh kein weg mehr vorbei, die sind find ich dauer preis leistungssieger in fast jeder klasse^^
#3
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
ach leute hier gehts doch jetzt auch garnicht um irgend ein Board!
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3550
Die Hälfte der Prozessoren hätte man sich mal wieder sparen können, 100MHz merkt doch keine Sau...
#5
customavatars/avatar137729_1.gif
Registriert seit: 24.07.2010
Lübeck
Matrose
Beiträge: 24
Ich glaube nicht, daß ein großer Unterschied zu einem Sandy Bridge Pentium zu bemerken ist.
Und den G860 mit 3GHz bekommt man in der Boxed Version schon für weniger als 60€. Wer meint unbedingt den Nachfolger kaufen zu müssen, wirft nur unnötig Geld zum Fenster raus.
#6
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2318
Ich sehe schon die blödi Markt Werbung :
"Jetzt mit allerneuster Intel ivy Bridge Technologie "
:rolleyes:
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Zitat Admiral Kuchen;19791812
Ich sehe schon die blödi Markt Werbung :
"Jetzt mit allerneuster Intel ivy Bridge Technologie "
:rolleyes:


xD xD xD xD ;) ;) ;) heheheheeh genau :0=)
#8
customavatars/avatar109272_1.gif
Registriert seit: 26.02.2009
Good old Switzerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Zitat shampus;19791780
Ich glaube nicht, daß ein großer Unterschied zu einem Sandy Bridge Pentium zu bemerken ist.
Und den G860 mit 3GHz bekommt man in der Boxed Version schon für weniger als 60€. Wer meint unbedingt den Nachfolger kaufen zu müssen, wirft nur unnötig Geld zum Fenster raus.


Sehe ich auch so. So lange die Sandy Bridge CPUs erhältlich sind, sollte man zu denen greifen.
Mit einem G860 habe ich gerade vor ein paar Tagen einen einfachen Fileserver gebaut. Das Teil ist super. Performance reicht völlig und Vcore Offset konnte ich auf -0.17V stellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]