> > > > Intel schickt Sandy-Bridge-CPUs in Rente

Intel schickt Sandy-Bridge-CPUs in Rente

Veröffentlicht am: von

intel3Der Chipriese Intel hat mit der Einführung der Sandy-Bridge-Plattform viel Lob erhalten und die entsprechenden Prozessoren auch sehr gut verkauft. Inzwischen ist Intel mit den Ivy-Bridge-CPUs aber schon einen Schritt weiter und deshalb wird der Hersteller nun einige beliebte Prozessoren in die Rente schicken. Laut aktuellen Berichten betrifft dies fast alle Quad-Core-Prozessoren aus der Sandy-Bridge-Baureihe. So werden die Modelle Core i5 2310, i5 2320, i5 2400 , i5 2400S, i5 2405S, i5 2500, i5 2500K, i5 2500S, i5 2500T sowie aus der Core-i7 Serie der i7 2600, i7 2600K , i7 2600S und i7 2700K in etwa einem Jahr nicht mehr ausgeliefert.

Wie bei Intel üblich, werden die Rechenkünstler nicht sofort vom Markt verschwinden, sondern mit einer entsprechenden Vorlaufzeit in die Rente geschickt. Intel nimmt die letzten Bestellungen am 29. März 2013 an und wird die Chips bis zu 27. September 2013 an seine Kunden ausliefern. Damit bleibt den interessierten Käufern noch etwa ein Jahr bis zum endgültigen Abverkauf der Sandy-Bridge-Prozessoren.

Neben den alten Modellen hat es aber dabei auch einen Frischling erwischt, denn der Core i5 3450 soll ebenfalls nur noch bis zu dem angegebenen Datum bestellt werden können beziehungsweise ausgeliefert werden. Obwohl dieses Modell erst seit etwa vier Monaten erhältlich ist, wird somit bereits der erste Ivy-Bridge-Prozessor aus dem Sortiment gestrichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Pentium, Celeron bla bla..... es gibt einen Hersteller, der würde so was nicht einstellen ^^
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2024
Die gute Sandy.. also bei mir wird sie noch lange nicht in Rente gehen. :)
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1766
Gibts da eigentlich schon Nachbesserung bzgl. des Verlötens der Heatspreader bei den Ivy Bridges? Ansonsten kauf ich mir nämlich einen Sandy.
#5
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2333
Ich werd mir dieses Jahr warscheinlich auch ein Sandy kaufen :)
#6
customavatars/avatar158896_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Essen
Hauptgefreiter
Beiträge: 186
jetzt noch sandy zu kaufen ist quatsch, wenn´s fürs selbe Geld ivy gibt.
und das auch noch mit mehr leistung.

Das ivy nicht verlötet ist und aufgrund der schlechten wlp etwas wärmer wird ist noch lang kein grund auf eine ältere generation von prozessoren zurückzugreifen.
ivy lässt sich auch super OCén, entsprechende Kühlung vorrausgesetzt.
#7
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat CoXxOnE;19534080
ivy lässt sich auch super OCén, entsprechende Kühlung vorrausgesetzt.


Eben, nur leider hat nicht jeder eine WAKÜ... ;)
#8
customavatars/avatar158896_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Essen
Hauptgefreiter
Beiträge: 186
Auch mit Lukü sind gute ergebnisse drinn.

Wer das maximum an 24/7 takt haben will muss eben zu Wakü/ Kokü greifen.

4 - 4,5Ghz sind mit fast jeder ivy auch unter Luftkühlung drinn.

Die meiste leistung darüber wird doch eh nicht gebraucht. Da geht es doch nur um den obligatorischen Fallus vergleich, oder der deviese, ich brauch es zwar nicht aber ich kann.

Und wenn ich mehr leistung benötige, greif ich lieber gleich zum 3770k oder zu einem 3930X
#9
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich glaube du meinst 3930k und 3960x. ;) Bei einer einzelnen GPU reicht der Stocktakt sogar zum Spielen aus, wenn man nicht auf FPS jagt ist, aus welchen Gründen auch immer.
#10
customavatars/avatar134232_1.gif
Registriert seit: 07.05.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 275
Ja Sandy braucht ma jo nimmer


Sent from my iPhone using Hardwareluxx app
#11
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1766
Nö, schon jetzt hab ich mit meinem Dual Core ziemlich hohe Temperaturen, da ins Gehäuse kein großer Kühler passt. Geht noch wunderbar, aber die Grenze ist nicht mehr weit weg. Da einen Ivy rein zu bauen, wäre tödlich.

Und auch beim Desktop Rechner hab ich lieber eine CPU die die Hitze effizient an den Kühler abgibt und damit das Innenleben nicht so erhitzt, gerade weil ich OC mache und ich die ganze Kühlung nicht schon wieder umbauen will. Die minimale Leistung die der Ivy mehr macht, kann ich da leicht verschmerzen. Da mach ich beim Sandy 100 Mhz mehr uind schon ist das wieder ausgeglichen. ;)
Vielleicht warte ich auch noch bis zum Haswell, aber wer weiß ob die es da nicht wieder genauso billig machen. Ich hoffe AMD macht bis dahin wieder mehr Druck, damit die nicht mehr so einen Billigscheiß benutzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]