> > > > Ivy Bridge-EP kommt mit bis zu 12 Kernen

Ivy Bridge-EP kommt mit bis zu 12 Kernen

Veröffentlicht am: von

intel3Intel wird seine kommenden High-End-Prozessoren aus der Ivy-Bridge-Plattform je nach Leistung und Einsatzgebiet mit den Zusatzbezeichnungen „EN, EP und EX“ auf den Markt bringen. Bisher war nur wenig über die Prozessoren bekannt, aber dies scheint sich langsam zu ändern. Wie nun eine Präsentation zeigt, soll der Chipriese seine neuen Prozessoren mit bis zu 12 Rechenkernen ins Rennen schicken.

Der Ivy-Bridge-EP E5-2600 v2 soll demnach zwar weiterhin auf den Sockel LGA2011 setzen und auch der Chipsatz soll aus der C600-Baureihe stammen, doch durch den kleineren Fertigungsprozess mit 22 Nanometern kann Intel wohl bis zu 12 Kerne auf einem Chip platzieren. Neben der höheren Anzahl der Kerne, soll aber auch der L3-Cache kräftig ausgebaut werden und um Gegensatz zu Sandy-Bridge-EN/EP von 20 MB auf satte 30 MB anwachsen. Auch die Speicheranbindung soll etwas beschleunigt werden und wird auf DDR3-1866 beziffert. Die maximale TDP hingegen bleibt anscheindend unverändert und liegt damit immer noch bei 130 Watt. Es werden wohl aber auch Modelle mit nur 10 Kernen entwickelt und hier soll die maximale TDP bei 70 Watt liegen. 

intel 12c ivy 1

Für den High-End-Desktop-Bereich könnte natürlich auch eine Aufstockung der Prozessorkerne kommen, doch hier sind leider noch keine genauen Informationen bereit. Aber die Chancen für mehr als sechs Rechenkerne ist nach diesen Informationen als recht realistisch einzustufen, da hier ebenfalls der Sockel LGA2011 zum Einsatz kommt. Die Veröffentlichung wird aber noch etwas auf sich warten lassen, denn die aktuellen Gerüchte sehen den Start erst gegen Mitte des nächsten Jahres.

intel 12c ivy 12

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 30.11.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 377
Hoffe ja mal, dass da auch mal wieder 6-Kerner für Dual-Sockel mit ordentlichen
Taktraten dabei sind, als würdigen Nachfolger für Westmere-EP X5690.
Wenn man Lizenzgebühren pro Kern entrichtet und Hardware- und Stromkosten
im Vergleich dazu klein sind, bringt mir die bessere IPC von SB oder IB wenig...
wenn ich dafür nur 6x2,4 Ghz mit 95W TDP oder sowas bekomme! :coffee:
#5
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat AwsmOli;19364763
Da muss Windows wohl den Taskmanager neu designen, schaut schon mit 8 Wild aus :D


Wieso?




[video=youtube;ianMNs12ITc]http://www.youtube.com/watch?v=ianMNs12ITc&feature=player_embedded[/video]
#6
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
@Scully1234: wild== ich hab keinen Überblick. den kann man allerdings bei 24 Threads und aufwärts auch leicht verlieren. :D

Das in dem Video kann mein Smartphone auch, da bin ich fest von überzeugt.^^ :D
#7
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Mick_Foley;19366020
@Scully1234:

Das in dem Video kann mein Smartphone auch, da bin ich fest von überzeugt.^^ :D


Über Cloud Raytracing oder was:fresse:
#8
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Nö einfach so, ARM-OC, das läuft schon, spätestens wenn die Software optimiert wurde... :asthanos:
#9
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Herr im Himmel, was würde ich dafür geben, könnte ich eine 12 Kern Ivy Bridge CPU für den Sockel 2011 für 500-600 Euro erwerben. Das wäre so göttlich!

Ich glaube bei so einer CPU kann man 10 Jahre lang alles in max. Details spielen. Erst bringt es die Ivy Bridge Power an sich, und dann in den nächsten 5 Jahren die 8 Kern Optimierung und die 5 Jahre danach die auf 12.

Gott würde ich einen solchen 12 Kerner lieben
#10
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Besorg dir halt einen 10C ES ... gibt's genug von.
#11
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat [email protected];19369169
Besorg dir halt einen 10C ES ... gibt's genug von.


Geht nicht, Dan rüstet nur in ungeraden Jahren auf...
#12
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Zitat Dan Kirpan;19367022
Herr im Himmel, was würde ich dafür geben, könnte ich eine 12 Kern Ivy Bridge CPU für den Sockel 2011 für 500-600 Euro erwerben. Das wäre so göttlich!

Ich glaube bei so einer CPU kann man 10 Jahre lang alles in max. Details spielen. Erst bringt es die Ivy Bridge Power an sich, und dann in den nächsten 5 Jahren die 8 Kern Optimierung und die 5 Jahre danach die auf 12.

Gott würde ich einen solchen 12 Kerner lieben



Jetzt hab ich mich wegen dem Bild schon gewundert wer solchen Mist geschrieben hat. Aber dann war alles klar Dan Kirpan wer sonst.
#13
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6893
Zitat AwsmOli;19364763
Da muss Windows wohl den Taskmanager neu designen, schaut schon mit 8 Wild aus :D


Zieh dir den Tas-Manager mal mit 32 Cores rein, das ist übelste Sorte ! Klick
und es ist hammer wie krank das aussieht (und hier in Windows 8 Klick)

Ich freue mich auf erste Test´s :D

WTF: 1024GB RAM !
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]