> > > > AMDs APUs im Vergleich - Trinity vs. Llano

AMDs APUs im Vergleich - Trinity vs. Llano

Veröffentlicht am: von

AMDMit Llano hat AMD das APU-Konzept richtig auf den Weg gebracht. Diese Prozessoren kombinieren eine leistungsfähige integrierte Grafikeinheit mit der soliden CPU-Leistung der altbekannten K10.5-Kerne. Für den Nachfolger Trinity wurde nicht nur weiter an der GPU-Leistung gedreht, sondern auch der CPU-Teil neu konzipiert. Dafür greift AMD bekanntlich auf die überarbeitete Bulldozer-Architektur, also Piledriver, zurück. Während erste Notebookableger von Trinity bereits in den Handel gelangt sind, lassen die Desktopableger noch etwas auf sich warten. Auf der chinesischen Seite Expreview ist jetzt immerhin ein umfangreicherer Vergleich zwischen einem Trinity- und einem Llano-Vertreter aufgetaucht.

Konkret duellierten sich das Trinity-Modell A10-5700 und die Llano-APU A8-3850 - beides schon gehobene Modelle. Der A8-3850 bietet vier Kerne mit 2,9 GHz und eine Radeon HD 6550D, der A10-5700 vier 3,4 GHz schnelle Piledriver-Kerne (Turbo-Takt 3,7 GHz) und eine Radeon HD 7660D (384 Stream-Prozessoren, 800 MHz GPU-Takt). Als Unterbau für den A10-5700 fand ein neues FM2-Mainboard mit A85-Chipsatz Verwendung.

Trinity-APU Bench

Trinity-APU Bench2

Trinity-APU Bench3

Auf GPU-Seite sind die Ergebnisse klar - im 3DMark 11 und in Spielen erreicht Trinity einen Leistungzuwachs von im Schnitt 20 Prozent. Ein anderes, sehr durchwachsenes Bild zeigen die CPU-Benchmarks. In einigen Anwendungen zieht Trinity deutlich davon - vor allem in WinRar und im PCMark 7. Bei manchen Tests gibt es trotz des großen Taktunterschieds zwischen beiden APUs nur geringe Unterschiede (SuperPi, CINEBench) und in einem Benchmark, dem Ray-Tracer-Programm POV-Ray, hängt die alte Architektur Trinity sogar deutlich ab.

gpu

cpu

Bei einem so uneinheitlichen Bild fällt es schwer, Schlüsse zu ziehen. Eine solide Beurteilung der CPU-Leistung dürfte erst mit einem noch breiter aufgestellten Benchmarkparcours möglich sein. Es scheint sich jedoch anzudeuten, dass die Bulldozer-Architektur auch in überarbeiteter Form zu schwankenden Ergebnissen neigt. Eindeutig positiv fällt hingegen das vorläufige Fazit zum GPU-Teil von Trinity aus, denn hier gibt es einen respektablen Performancezuwachs quer durch die Benchmarkauswahl. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (103)

#94
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Es geht das Gerücht um, dass AMD den Desktop-Trinity verschiebt um noch Optimierungen am Design vorzunehmen: AMD reportedly to delay launch of desktop Trinity to October

DigiTimes hat ja scheinbar gute Kontakte zu Mainboard-Herstellern, daher könnte schon etwas dran sein. Ausserdem sollen angeblich auch die Mobo-Hersteller deswegen ihre FM2 Platinen anpassen.
#95
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Wenn das stimmen sollte würde AMD irgendwie mit Trinity den Bulldozer-Launch vom letzten Jahr kopieren. Ich frag mich nur wie Trinity und Vishera beide in q4 dann mit ordentlicher Verfügbarkeit in den Regalen stehen sollen.
#96
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Was für "Adjustments" sollen das sein? Viel mehr als eine neue Revision würde man auch bis Oktober kaum schaffen. Das Argument eines Llano-Abverkaufes klingt allerdings nachvollziehbar.
#97
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich nehme mal starkt an, dass "Adjustments" eher wegen der positiven Wortbedeutung gewählt wurde als wegen der realen Gründe. Selbst gestreute Gerüchte stammen doch oft von Marketing-Leuten in so großen Konzernen. ;) Der Llano-Abverkauf klingt auch schlüssig, aber mal schauen wie das am Ende kommt - auf zwei quasi Paperlaunches wie letztes Jahr kann ich verzichten. :)
#98
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Ja aber wäre das nicht perlen vor die Säue werfen? Ich meine nimmst du jetzt mal in D den Medion PC, Trinity ist im OEM Markt schon angekommen, ihn also jetzt für den Endverbraucher zu verschieben, wäre irgendwie absolut Sinnfrei. Zumal sollte Vishera und Trinity erst im Q4 kommen , dann glaube ich kaum, dass Vishera verfügbar sein wird, sollte Trinity ne neue Rev bekommen, ebenso wenig.
#99
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Trinity läuft mit einem A Stepping, soviel ich weiß.
Und die OEM´s werden wie immer bevorzugt behandelt.
Mich würde es nicht wundern, dass man für die Desktop User den Release dem von Vishera zeitlich anpasst.

Für ne neue Revision braucht man in etwa 3 bis 4 Monate.
Ich denke nicht, dass das realistisch ist, wobei TRinity im Aldi PC meines bekannten hervorragend funktioniert, keine Ahnung wozu man die bräuchte.
#100
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Trinity ist ein A1-Stepping derzeit.
#101
customavatars/avatar122409_1.gif
Registriert seit: 31.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Spricht doch für eine stabile Ausbeute bei der Fertigung.


Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#102
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Ein frühes A1-Stepping in den Markt schicken? Wie man an der Lieferbarkeit sieht, wohl eher nicht.
#103
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4867
Dann ist Potenzial nach oben zumindest bei der Fertigung. Die Lieferbarkeit ist mau. Gibt nicht mal ein FM2 Board zu kaufen. Ich warte auf Kaveri, der kommt bestimmt erst Ende 2013.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]