> > > > AMD FX-8350 soll im dritten Quartal erscheinen

AMD FX-8350 soll im dritten Quartal erscheinen

Veröffentlicht am: von

AMDLaut einem Bericht der Kollegen von Fudzilla arbeitet der Chipentwickler AMD angeblich gerade an der Erweiterung seiner Prozessoren. Demnach sollen drei neue CPUs auf Basis der Vishera-Plattform in 32 Nanometer gefertigt werden und natürlich im Sockel AM3+ betrieben werden können. Die drei Prozessoren sollen jeweils mit acht, sechs und vier Kernen an den Start gehen und dabei DDR3 mit 1866 MHz unterstützen. Das Flaggschiff soll dabei der FX-8350 bilden. Dieser Prozessor soll mit einem freien Multiplikator ausgeliefert werden und schneller als sein kleiner Bruder FX-8150 mit 3,6 GHz arbeiten. Ebenfalls schneller soll der Turbo ausfallen und damit etwas höher liegen als 4,2 GHz. Genau Zahlen sind aber leider aktuell noch nicht bekannt. Des Weiteren fällt der Cache wahrscheinlich 16 MB groß aus und die TDP soll wohl bei 125 Watt liegen.

Die beiden kleineren Modelle FX-6300 nd FX-4320 sollen ebenfalls in der Entwicklung sein und auch etwas schneller arbeiten, als die bisher verfügbaren Modelle. Auch hier sind leider noch keine genauen Zahlen zu den möglichen Taktraten bekannt. Die Veröffentlichung der drei Prozessoren ist laut aktuellen Informationen für das dritte Quartal 2012 geplant. Natürlich sind bisher noch keine Details zu einem möglichen Verkaufspreis bekannt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (149)

#140
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3753
Zitat Mick_Foley;19093995
Ich frage mich wo die 2 geblieben ist, FX 8150 --> FX 8350. als Versionsnummer eigentlich blödsinn...


Die ham die Italiener gestern geklaut. :vrizz:
#141
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat Xaseron;19093649
Interlagos hat ja auch 2 DIEs pro package.


Achso dachte es gibt auch einen echten 16 Kerner, oder ist es bei Bulldozer egal aufgrund der Architektur...
#142
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Mick_Foley;140
Ich frage mich wo die 2 geblieben ist, FX 8150 --> FX 8350. als Versionsnummer eigentlich blödsinn...


Weil man bei den FX-6XXX schon die 2te hunderterstelle belegt hat, ergo bei allen Piledriver-Modellen, die 3
#143
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat Mick_Foley;19093925
Ich bin auch vorsichtig bei Vorab-Tests, aber er beruft sich auf dieses Tests, die im Moment was anderes Aussagen. Und anhand der Test und im allgemeinen sind 25% Verbrauchsersparnis plus 25% Leistungsplus doch etwas viel des guten, das ist ja hier kein Shrink, wie ich bei dem von dir nur teilweise zetierten schon geschrieben habe, würde sich die Leistung pro Watt ja quasi um fast 50% Verbessern, dafür passiert da mit Piledriver aber nicht genug.

50% sehe ich schon. Nur sollte man nicht das gesamte Portfolio so pauschalisieren. Bei kleinen Modellen, gerade im Mobilbereich, ist die Energieeffizienz schon um einiges gestiegen. Nach oben hin nimmt dies natürlich ab. 25% mehr Performance mit 25% weniger Energie sehe ich im Moment auch nicht bei den grossen Desktop Trinitys. 15% mehr Performance mit 15% weniger Energie wären aber auch schon gut. So schlecht ist Llano in seiner Energiebilanz ja auch nicht, gerade unter Idle und Teillast. 30-40% mehr Energieeffizienz mit gleicher Fertigung wären jedenfalls ziemlich ordentlich.

Zitat Mick_Foley;19093995
Ich frage mich wo die 2 geblieben ist, FX 8150 --> FX 8350. als Versionsnummer eigentlich blödsinn...

Die "2" ist schon vergeben. Gibt zB einen FX-6200. Bisschen seltsam ist es trotzdem, warum Zambezi nicht komplett FX-x1xx ist und Vishera entsprechend FX-x2xx. Da ist wohl bei der Planung nicht alles aufgegangen.
#144
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Naja der 8150 hat ja einen horrenden Verbrauch, der hat ja standardmäßig eine hohe Vcore?
#145
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat mr.dude;19094116
50% sehe ich schon. Nur sollte man nicht das gesamte Portfolio so pauschalisieren. Bei kleinen Modellen, gerade im Mobilbereich, ist die Energieeffizienz schon um einiges gestiegen. Nach oben hin nimmt dies natürlich ab. 25% mehr Performance mit 25% weniger Energie sehe ich im Moment auch nicht bei den grossen Desktop Trinitys. 15% mehr Performance mit 15% weniger Energie wären aber auch schon gut. So schlecht ist Llano in seiner Energiebilanz ja auch nicht, gerade unter Idle und Teillast. 30-40% mehr Energieeffizienz mit gleicher Fertigung wären jedenfalls ziemlich ordentlich.


Die "2" ist schon vergeben. Gibt zB einen FX-6200. Bisschen seltsam ist es trotzdem, warum Zambezi nicht komplett FX-x1xx ist und Vishera entsprechend FX-x2xx. Da ist wohl bei der Planung nicht alles aufgegangen.


Eine 30% Energieeffizenssteigerung halte ich im Desktop auch noch für realistisch, aber 50% ohne einen Shrink ist zu viel - so schlecht können die die Fertigung vorher garnicht im Griff gehabt haben um da innerhalb von einem Jahr so viel rauszuholen. ;) Llano ist verbrauchstechnisch eigentlich in Ordnung, wenn man die lächerlich hohe standard vcore optimiert. 1,4v ist einfach albern... ;)

Stimmt den FX-6200 gibt es ja auch nocht, aber Sinn macht es nicht wirklich. :D
#146
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
15% mehr Leistung bei 15% weniger Verbrauch, da sieht zu wenig aus und ist am Papier nicht mal erkennbar.
#147
customavatars/avatar35859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2006

Admiral
Beiträge: 9558
Zitat Mondrial;19089545
Hmm +15% hat THG für Trinity bei gleichem Takt ermittelt, weitere 0-15% könnten durch den L3 dazukommen. Dazu eventuell noch eine Portion mehr Takt...

Könnte ein sinnvolles Upgrade für Leute mit AM3+ Board und entsprechender BIOS-Unterstützung werden :bigok:


läuft bei mir (und bei ASUS hoffentlich ;) )
#148
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat DerGoldeneMesia;19095625
15% mehr Leistung bei 15% weniger Verbrauch, da sieht zu wenig aus und ist am Papier nicht mal erkennbar.


Hä? welches Papier? Und könntest du uns mal aufschlüsseln, wo deine 25% Leistungszuwachs und 25% weniger Verbauch herkommen sollen? Also eine Verbesserung der Effizienz um 50%...
#149
Registriert seit: 09.05.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 798
Machen wir uns mal nichts vor. In Games reißen die AMDs im Moment nichts. In Multicore-unterstützenden Programmen ala Cubase etc. kann man sie gebrauchen. Die APUs sind das was AMD im Moment am Leben hält (CPU-Seitig)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]