> > > > AMD will 2013 auf 28-nm-BULK-Prozess umstellen und "Sea Island"-GPU erreicht Tape-out

AMD will 2013 auf 28-nm-BULK-Prozess umstellen und "Sea Island"-GPU erreicht Tape-out

Veröffentlicht am: von

AMDDer Chipentwickler AMD will laut einem Bericht von DigiTimes im Jahr 2013 auf den 28 nm BULK Prozess umstellen. Diese Technik soll vor allem bei Chips mit weniger aufwendigen Schaltungen eingesetzt werden und somit betrifft dies vor allem Chipsätze und auch Einsteiger-APUs. Durch die Umstellung auf die kleinere Strukturbreite zusammen mit der BULK-Technik erhofft sich das Unternehmen neben der Einsparung von Kosten auch eine besser Ausbeute der Chips.

Die Grafikkarten werden aber vorerst weiterhin auf einen 28-nm-Prozess mit High-Performance-Technik setzen und auch weiterhin bei TSMC produziert werden. Aktuell laufen die "Southern Islands"-GPUs vom Band, doch die nächste Generation steht bereits vor der Tür. Wie nämlich die Kollegen von DigiTimes ebenfalls erfahren haben wollen, soll der kommende Grafikprozessor "Sea Islands" bereits in die Tape-Out-Phase gekommen sein und damit ist der Beginn der Massenproduktion nicht mehr weit weg. Nach dem Tape-Out werden meist nur noch wenige Verbesserungen vorgenommen und damit steht dem Start der Produktion Ende 2012 nichts mehr im Weg. Die ersten Grafikkarten auf Basis von "Sea Islands“ werden bereits für Anfang 2013 erwartet. Die Chip werden, wie auch schon der Vorgänger ebenfalls auf den 28-nm-Prozess setzen, sollen aber durch verschiedene Optimierungen weniger Energie benötigen und trotzdem eine höhere Leistung bieten.