> > > > Macht der Bulldozer die 9 GHz-Grenze platt?

Macht der Bulldozer die 9 GHz-Grenze platt?

Veröffentlicht am: von

AMDZum ersten Mal wurde bei AMDs aktuellem "Bulldozer"-Prozessor die magische 9-GHz-Grenze geknackt. Der Übertakter "ksin" stellte diesen Rekord auf. Genau 9062,43 MHz wurden mit dem Achtkerner, der auf den Namen FX-8150 hört, erreicht. Jedoch wurden für diesen Übertaktungsversuch sechs Kerne ausgeschaltet, sodass der Prozessor nur auf zwei Kernen lief. Der Takt setzte sich aus einer Bus-Geschwindigkeit von 287,7 MHz und einem Multiplikator von 31,5 zusammen. Um den 32-nm-Bulldozer auf diese Taktfrequenz zu bringen, musste eine Spannung von 1,896 Volt angelegt werden. Gekühlt wurde diese brachiale Leistung sehr wahrscheinlich mit flüssigem Stickstoff. Die Taktfrequenz wurde durch CPU-Z leider nicht validiert, sodass man das Ergebnis noch mit Vorsicht genießen muss. Das könnte auf ein mögliches Softwareproblem oder auch andere Faktoren zurückzuführen sein. Somit bleibt es abzuwarten, ob ein validiertes Ergebnis noch nachgereicht wird.

 

2385966

 

Als Unterbau diente das Crosshair V Formula aus dem Hause ASUS. Als Speicher kamen 4096 MB aus von ADATA zum Einsatz, der mit einer Frequenz von 1342,6 MHz arbeitete und dabei Timings von 9-11-10-24 erreichte. Es bleibt abzuwarten, ob die Grenzen des Bulldozers weiter ausgelotet werden können oder ob die 9 GHz bereits das Ende der Fahnenstange symbolisieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar60259_1.gif
Registriert seit: 17.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
es ist schon seit gestern bekannt das das ganze ein fake ist nachdem keine konstruktive diskusion eingegangen wurde und es bei dem receck alle 24h im cpu-z rausgeflogen ist.
Das ganze dürfte damit zusammen hängen das der speicher am limit läuft was zu auslesefehlern beim cpu-tackt führt soweit mir bekant.
des weitern war seine superpi ergebnis beleg dafür seine leistung war 1500mhz zu langsam was real einen tackt von 7,64 ghz macht was ganz normaler durchschnitt wäre.

Nachdem der bencher sich nicht koperatif gezeigt hat sondern nach seinem ban einen neuen acc erstellt hatte und eine kindische behaputung von sich gab das er lhe4 verwendet hätte zur kühlung was jedoch ein anderes verhalten wie LN2 beim verdampfen hat war klar das es sich mehr oder weniger um einen hochstapler handelt
#10
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Bulldozer hat nicht das geringste mit dem Pentium 4 zu tun. Also lasst endlich mal diesen Schwachsinn stecken.
#11
customavatars/avatar82482_1.gif
Registriert seit: 14.01.2008
Mülheim/Ruhr (Deutschland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4236
Ich glaube schon das ist stimmen tut,
mit 2x9GHz, unrealistischer wäre es er wenn dort 8x9GHz wären.
#12
Registriert seit: 24.11.2009
Trier
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
eigentlich schade das es so FAKER gibt:(
hatte mich richtig gefreut als ich die 9GHz gesehen habe
mfg
#13
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
imo sollte es eh nur ein modul gewesen sein, lg
#14
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3756
Piledriver wird die 10Ghz knacken...
#15
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5346
Zitat DerGoldeneMesia;18951077
Piledriver wird die 10Ghz knacken...


Und Steamroller wird dann mit 12GHz noch validierbar sein? :D
#16
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3756
So ist es und wenn sie den Takt stabilisieren könnten wären 6Ghz unter Lukü möglich.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
so ein käse ... ein weiterer fake-versuch mit anderem namen ... echt lächerlich, dass hwluxx sone schoten hier als news präsentiert ... schämt euch!
#18
customavatars/avatar144621_1.gif
Registriert seit: 05.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 122
9ghz oder 19ghz bulldozer ist und bleibt VOLL LAHM
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]