NEWS

Prozessoren

AMD Trinity aus der R-Series gesichtet

AMD Trinity aus der R-Series gesichtet

Werbung

Der Chipentwickler AMD wird laut aktuellen Informationen am Dienstag die erste APUs aus seiner Trinity-Plattform vorstellen. Den Kollegen von CPU-World ist es aber bereits wenige Tage vorher gelungen, ein Dokument auf der Webseite von AMD aufzuspüren, welches erste Benchmarks der R-Series zeigt. Die R-Series wird Teil der Trinity-Prozessoren sein und die CPUs werden natürlich mit den "Piledriver"-Kernen, also dem Bulldozer-Nachfolger an den Start gehen. Laut den ersten Ergebnissen soll die APU AMD R-464L mit 35 Watt TDP eine Grafikleistung von 206 Prozent erreichen, wohingegen das Modell R-272F mit ebenfalls 35 Watt TDP eine Grafikleistung von 145 Prozent bieten soll. Als Referenz wurde der Core i7-2710QE mit 45 Watt TDP von Intel herangezogen, welcher aber noch auf die Sandy-Bridge-Architektur setzt und nicht auf die aktuelle Ivy-Bridge-Plattform. Da die Grafikeinheiten der Ivy-Bridge-CPUs eine wesentlich höhere Leistung bietet, ist ein endgültiger Vergleich leider noch nicht möglich und dies wird sich wahrscheinlich auch erst in wenigen Tagen klären lassen.

AMD R-Series_graphics_performance

Leider gibt das Dokument auch keine Details über die technische Ausstattung der APUs preis, aber CPU-World möchte erfahren haben, dass der AMD R-464L mit vier Rechenkernen und einer Taktfrequenz von 2,3 GHz arbeiten soll. Als integrierte Grafikeinheit soll die Radeon HD 7660G zum Einsatz kommen.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE ()