> > > > Intel Ivy-Bridge auf fast 7 GHz übertaktet und mit SuperPI getestet

Intel Ivy-Bridge auf fast 7 GHz übertaktet und mit SuperPI getestet

Veröffentlicht am: von

intel3Viele Nutzer warten auf die Veröffentlichung der kommenden Prozessoren-Generation von Intel. Einige Tester haben bekanntlich schon ein Exemplar ergattern können und inzwischen hat ein Nutzer seinen Core i7-3770K auf fast 7 GHz übertaktet und mit einem SuperPi-Benchmark gestestet. Beim Test mit der Einstellung "1M" wurde die CPU mit einer Taktfrequenz von 6961,6 MHz betrieben und die Kühung wurde von flüssigem Stickstoff übernommen. Als Mainboard nutzte der Tester ein ASUS ROG Maximus V Gene Z77 und der Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 4 GB wurde mit 1326,2 MHz betrieben. Für den Durchlauf benötigte die Ivy-Bridge-CPU genau 5,187 Sekunden. Zum Vergleich: Der i7-980X mit einem Takt von 6930 MHz und sechs Rechenkernen benötigt für die gleiche Aufgabe 5,781 Sekunden. Leider ist ein Vergleich mit einem Sandy-Bridge-Prozessor nur bedingt möglich, da der getestete i7-2600K nur mit einem Takt von 6042 MHz betrieben wurde.

Außerdem wurde der Core i7-3770K noch mit einem 32M-Test durchleuchtet. Der Takt lag dabei bei 6650,1 MHz, wohingegen der Speicher mit 1287,2 MHz arbeitete. Die restliche Hardware wurde natürlich nicht verändert. Die gemessene Zeit für den Test lag bei 5 Minuten und 2,843 Sekunden.

Spätestens bei der Veröffentlichung der Ivy-Bridge-Baureihe werden wir erfahren, wie sich die Prozessoren im Vergleich zu den Vorgängermodellen schlagen werden.


Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (41)

#32
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 24
Ich möchte euch einige Infos rüberschicken zu meinem Ivy 3770k ES, unter Luft, ohne Modifikationen sind 4.6 sofort möglich. Das ASUS ROG UEFI akzeptiert das direkt als OC Profil.
Maximal kann ich 56x100 also 5.6Ghz im BIOS einstellen, habe aber bisher keine Benchmarks dazu bzw. es nur kurz in Windows getestet.

Die 4.6 laufen Primestable 4 Stunden bei - festhalten - 48°... Bin kein Übertaktungsfreak und finde es eher gut wenn die Kiste sehr leise ist.
Was ich auch schön finde, trotz Multiplikator hochsetzen, taktet meine CPU im idle auf 1.6Ghz runter.

Screens in der Signatur.
#33
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Die Retail CPUs sollen aber mit 63x100 booten können, 56x100 ist uninteressant, das machen bereits gute Sandy CPUs...

http://www.abload.de/image.php?img=superpim6ji1.jpg
#34
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 24
Ja du hast recht, das muss ich aber manuell beim Multiplikator dann eingeben. Da ist 63 Maximum, wenn ich 70 eintrage, ändert er das auf 63 und akzeptiert das dann.
Oben sprach ich nur von den Profilen, weil ich mit der CPU aktuell nicht zu viel rumtesten wollte.

#35
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Kannst du mit 63x100 @1.5v-1.55v booten :) ?
Wenn die CPU das packt wäre das klasse :D
#36
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 24
Zitat Duplex;18675085
Kannst du mit 63x100 @1.5v-1.55v booten :) ?
Wenn die CPU das packt wäre das klasse :D


Nein, aber ich habe keine vcore erhöht und die ganzen Offset Einstellungen bisher nicht berücksichtigt.
56 geht ohne irgendwas zu verändert, 59 geht mit + 0.125 Offset mehr habe ich nicht getestet, mit den selben Einstellungen bleibt er bei 60 bis 63 beim Windows Splash hängen.
#37
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6538
Wäre interessant zu sehen, ob die 5+ GHz auch stabil sind.
#38
Registriert seit: 02.02.2012

Matrose
Beiträge: 12
Also ich habe bei meinem Core i7 2600k @ 4,4Ghz
bei 1m 8.619s was ist an 5 sec so besonders xD.
#39
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17860
Komme erstmal dahin ;)

Lg Marti
#40
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Zitat webarts;18674882
Ich möchte euch einige Infos rüberschicken zu meinem Ivy 3770k ES, unter Luft, ohne Modifikationen sind 4.6 sofort möglich. Das ASUS ROG UEFI akzeptiert das direkt als OC Profil.
Maximal kann ich 56x100 also 5.6Ghz im BIOS einstellen, habe aber bisher keine Benchmarks dazu bzw. es nur kurz in Windows getestet.

Die 4.6 laufen Primestable 4 Stunden bei - festhalten - 48°... Bin kein Übertaktungsfreak und finde es eher gut wenn die Kiste sehr leise ist.
Was ich auch schön finde, trotz Multiplikator hochsetzen, taktet meine CPU im idle auf 1.6Ghz runter.

Screens in der Signatur.
4,8GHz bekomme ich meinen i5 auch only über Multi primestabil und mit den runter takten trotz höher gestellten Multi als Default nennt sich EIST und gibbet auch bei meinen SB.

idle -> 1,6GHz / last -> 4,5~4,8GHz (je nach Multiwahl)

..finde den Ivy nun nicht so revolutionär, daß sich da ein Umstieg SB -> Ivy irgendwo "praktisch" lohnen könnte.

ps: ..und zu den eigentlichen Thema dieses Threads Ivy-OC: Es zählt nicht wie hoch der Takt ist, sondern was im Endeffekt bei anliegenden OC-Takt an Rechenleistung dabei rum kommt. Was nutzt ein auf 9GHz getakteter Bulli, wenn deren Rechenleistung dann im Endeffekt 20% niedriger ist als bei einen zb. auf 7GHz getakteten Ivy? Grundgedanke von OC ist schließlich immer noch damit die Rechenleistung zu erhöhen und nicht irgendwelche nix sagenden GHz-Rekorde einzufahren. Was außerdem totaler Mumpitz ist. Fand das schon bei AMD mehr als lächerlich.
#41
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4823
Zitat axelchen;18646552
wenn sandy 5,5 unter luft macht, finde ich die 7 unter stickstoff auch nicht berauschend.

hier ein auto vergleich:
wenn ein dmt auto nur 10 sec schneller auf der renstecke als ich mit meinem normalen pkw bin, dann wäre das auch nichts besonderes


5,5GHz unter Luft? Die Anzahl der CPUs die, das schaffen, kannst du sicher an einer Hand abzählen. 4.6 GHz sind realistischer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]