> > > > Verzögerung von Ivy Bridge trifft wohl nur Dual-Core-Prozessoren

Verzögerung von Ivy Bridge trifft wohl nur Dual-Core-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

intel3Es ist erst wenige Tage her, dass wir von der möglichen Verzögerung von Intels kommender Plattform Ivy Bridge im Notebook-Bereich berichtet haben. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Verzögerung nur den mobilen Bereich betrifft oder ob es auch die Desktop-Varianten der Plattform betroffen ist. Inzwischen wollen die Kollegen von vr-zone.com erfahren haben, dass die Desktop-Prozessoren wohl nicht von einem späteren Verkaufsstart betroffen sein sollen.

Nach aktuellen Informationen ist es so, dass im Juni nur die mobilen CPUs in den Handel kommen sollen, aber dies soll wiederrum auch nur die Dual-Core-Modelle betreffen. Demnach sollen die Prozessoren mit nur zwei Rechenkernen deutlich später in die Regale der Händler gelangen, als die Desktop-CPUs und auch die mobilen Prozessoren mit vier Rechenkernen. Des Weiteren ist sich VR-Zone sicher, dass mit der Einführung von Ivy Bridge die Auswahl an verschiedenen Quad-Core-CPUs für den Notebook-Markt noch nie so groß war als zu diesem Produktstart.

Der Grund für eine spätere Einführung der Dual-Core-Prozessoren soll nur an den aktuellen Rechenkünstlern liegen. So soll der Bestand an Sandy-Bridge-CPUs so groß sein, dass die Lager bis zum letzten Platz gefüllt sind und einfach kein Platz für die neuen Ivy-Bridge-Prozessoren mit zwei Rechenkernen zur Verfügung steht. Natürlich möchte Intel die bereits produzierten Chips auch nicht einfach vernichten und hat sich wohl deshalb für eine Verschiebung entschieden.

Ob diese Informationen aber auch wirklich der Realität entsprechen, wird sich wohl in den kommenden Wochen zeigen. Spätestens im Juni sollte klar sein, ob Intel seine neuen Prozessoren verschoben hat oder ob wirklich nur die Dual-Core-CPUs betroffen sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 27634
meinetwegen können die noch länger den Ivystart rauszögern, wird man net so schnell verführt ^^
#2
customavatars/avatar157645_1.gif
Registriert seit: 25.06.2011
Wörth am Rhein
Bootsmann
Beiträge: 615
Verzögerung? Lieber nicht! Ich und ein Kumpel warten auf Ivy Bridge um endlich uns neue Rechner zusammenbauen zu können.
#3
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Ich warte schon auf AMDs 7800er, auf Ivy warten muss nicht auch noch sein...
#4
Registriert seit: 28.01.2012

Banned
Beiträge: 601
ich warte auch aufn ivy bridge und den verdammten kepler -.- ivy is ja ne sichere nummer, da gibts nich viel dran zu rütteln (hätte ja eigentlich nen sandy genommen, aber sokurz vorm release kann man auch noch aufn ivy warten. schadet ja nicht)

aber der kepler kommt ja mal garnicht in die gänge. hoffentlich kriegen die den 104er aka gtx 680 bis zum ivy quad launch raus. einzig und allein diese kombi solls werden xD
#5
Registriert seit: 05.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 299
Ich warte auch auf den Ivy!
Für >350€ jetzt noch auf den Sandy I5/2500K + MB aufspringen? => für mich ein NoGo!

Noch tut es mein E6400 bestens :-)

#6
customavatars/avatar157645_1.gif
Registriert seit: 25.06.2011
Wörth am Rhein
Bootsmann
Beiträge: 615
Mein Rechner wird diese Tage jauch 4 Jahre alt und werde wohl sinnvollerweise nicht mehr in "alte" Technik investieren wenn ich die Kiste neu aufbaue.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]