> > > > Intels letzte High-End-Sandy-Bridge-CPUs sollen im Februar präsentiert werden

Intels letzte High-End-Sandy-Bridge-CPUs sollen im Februar präsentiert werden

Veröffentlicht am: von

intel3Wir hatten bereits vor einigen Wochen über die Prozessoren Core-i5-2380P, i5-2450P und i5-2550K aus der Sandy-Bridge-Plattform von Intel berichtet. Diese Modelle werden im Gegensatz zu den bisherigen Prozessoren komplett auf den intergierten Grafikkern verzichten müssen. Es wurden zwar schon einige technische Details verraten, wohingegen das Veröffentlichungsdatum bisher unbekannt war. Dies soll sich aber nun geändert haben, denn laut den Informationen von vr-zone-com sollen die drei Sandy-Bridge-Prozessoren am 6. Februar offiziell das Licht der Welt erblicken.

Leider sind noch keine Details zum Verkaufspreis bekannt, aber trotzdem haben die Kollegen schon ihre erste Prognose abgegeben. So soll der Core-i5-2550K vor allem für Europa und den USA entwickelt worden sein und der Preis soll nach ersten Informationen etwas über dem aktuell erhältlichen 2500K liegen oder zumindest soll der Chip nicht günstiger als sein kleiner Bruder im Handel erhältlich sein. Jetzt werden sich sicherlich einige Leser fragen, warum der Kunde dann einen solchen Prozessor erwerben soll, da schließlich der integrierte Grafikchip komplett fehlt. Der Grund liegt darin, dass laut ersten Gerüchten der 2550K mit einer etwas höheren Taktfrequenz an den Start gehen soll, als der i5-2500K. Ob sich ein identischer oder sogar leicht höherer Preis sich aber mit diesem Argument rechtfertigen lässt, wird am Ende alleine der Kunde entscheiden können.