> > > > Erste Benchmark-Ergebnisse von Intels SoC Medfield

Erste Benchmark-Ergebnisse von Intels SoC Medfield

Veröffentlicht am: von

intel3Intel hat auf den Boom des Smartphone- und Tablet-Segments längere Zeit nur zögerlich reagiert. Eine Ausnahme ist die Atom Z600er-Reihe - diese sparsamen Atom-Modelle haben sich aber nicht durchsetzen können. Mit Medfield entwickelt Intel deshalb ein eigenes SoC (System-on-a-Chip), um in den beiden vernachlässigten Marktsegmenten besser mitmischen zu können.

Das x86-SoC wird im 32-nm-Prozess gefertigt und soll eine hochintegrierte Lösung darstellen, die in Konkurrenz mit den dominierenden ARM-Prozessoren treten wird. Erste Benchmarkwerte deuten nun darauf hin, dass die Leistung von Medfield durchaus auf Augenhöhe liegen wird. Die Werte stammen von einem Medfield-Tablet, das einen 1,6 GHz schnellen Medfield-Prozessor mit 1 GB DDR2-Speicher kombiniert, ein mit 1280 x 800 Bildpunkten auflösendes 10,1-Zoll-Display sowie WLAN, Bluetooth, FM-Radio und einen Kartenslot bieten kann. Der Stromverbrauch liegt im IDLE bei 2,6 Watt, bei Videowiedergabe (720p) bei 3,6 Watt und damit etwas oberhalb der anvisierten Werte (2 bzw. 2,6 Watt). Als Betriebssystem kam Android 3.x (Honeycomb) in der x86-Ausführung zum Einsatz (finale Medfield-Tablets sollen mit Android 4.x - Ice Cream Sandwich - ausgeliefert werden).

INTEL_Medfield_Tablet

Im CaffeineMark 3 wurden 10.500 Punkte erreicht. Bisher lag hier der Exynos-Prozessor von Samsung vorn, der auf 8500 Punkte kam, andere ARM-Lösungen wie NVIDIAs Tegra 2 und Qualcomms Snapdragon MSM8260 kommen auf 7500 bzw. 8000 Punkte. Auch bei anderen Benchmarks soll Medfield vor der ARM-Konkurrenz liegen. Allerdings steht noch der Vergleich mit NVIDIAs leistungsfähigem Tegra 3-SoC aus. 

Medfield wird für die erste Jahreshälfte 2012 erwartet. Dann wird sich zeigen, ob Intel auch im Smartphone- und Tablet-Segment wirklich ernsthaft mitmischen kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar14802_1.gif
Registriert seit: 30.10.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2863
up!
#2
customavatars/avatar14802_1.gif
Registriert seit: 30.10.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2863
up!
#3
customavatars/avatar14802_1.gif
Registriert seit: 30.10.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2863
2012!
#4
customavatars/avatar14802_1.gif
Registriert seit: 30.10.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2863
up!
#5
customavatars/avatar14802_1.gif
Registriert seit: 30.10.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2863
up!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]