> > > > Intels "Sandy Bridge-E" Core i7-3960X bis zu 65 Prozent schneller als seine Vorgänger

Intels "Sandy Bridge-E" Core i7-3960X bis zu 65 Prozent schneller als seine Vorgänger

Veröffentlicht am: von

intel3Die kommende Enthusiasten-Plattform "Sandy-Bridge-E" von Intel soll laut ersten Benchmarkergebnissen bis zu 65 Prozent schneller arbeiten, als dies noch die aktuellen "Extreme"-Prozessoren des Chipriesen leisten. Diese Leistungssteigerung soll Intel vor allem durch die verbesserte Architektur und den Quad-Channel-Arbeitsspeicher erreicht haben. Getestet wurde dabei ein Engineering-Sample in Form des Core i7-3960X-Prozessors mit sechs Rechenkernen, 3,30 GHz Basistakt und einem 15 MB großen Cache. Als Vergleichs-CPU wurde ein Core i7-990X mit ebenfalls sechs Kernen, 3,46 GHZ und 12 MB Cache herangezogen. An den Ergebnissen ist deutlich zu erkennen, dass der "Sandy-Bridge-E"-Prozessor in allen Disziplinen schneller arbeitet, als sein kleiner Bruder.

Übersicht der Ergebnisse:

  • +13% In Cinebench 1,5
  • +12% In POV-Ray 3.7
  • +36% In 3DMark 11 Physik-Test
  • +15% In ProShow Gold 4,5
  • +34% In SPECint_rate Basis 2006
  • +65% In SPECfp_rate Basis 2006
  • +111% In Sandra 2011B/Multi-Media FP sub-Test
  • +92% In Sandra 2011B/Memory Bandwidth FP sub-Test

Da es bei der getesteten CPU aber um ein Engineering-Sample handelt, sollten diese Werte aber eher als Richtwert und nicht als endgültig angesehen werden. Intel hat immer noch die Möglichkeit bis zum offiziellen Startschuss die Leistung gegenüber den Vorgängern aus dem eigenen Haus nach oben zu schrauben. 

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (39)

#30
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Da hilft erstmal nur warten ^^. na wenigst kann ich die Domms erstmal benutzen :p
und die Kühler sind die Kompatibel ? Also lochabstände S1366 und 2011 ?
#31
customavatars/avatar126612_1.gif
Registriert seit: 06.01.2010
Großostheim
Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
soviel ich gelesen habe sind die Lochabstände gleich zum 1366...

Gott sei dank, dann kann ich mein Wasserkühler ohne umbauten weiter verwenden!Da haben sie endlich mal mitgedacht ^^
#32
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
ja das hatte ich auch im sinn ^^
#33
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1631
Ich werd dann wohl nen neuen brauchen, da bei mir erstmal 1156 kommt.. Aber ich will so nen verfluchten 8 kerner, was müssen die so teuer sein?
#34
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Zitat shaqiiii;17501668
Dude ^^ wie ich wohl auf sowas komme.

Ja, das muss man sich echt fragen. Du weisst es wohl selbst nicht. :rolleyes:
#35
customavatars/avatar145369_1.gif
Registriert seit: 18.12.2010
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 515
Zitat MargeSimpson;17500481
soll er ruhig ca. 65% schneller als ein 990er sein denn wenn es so ist kann den eh nur ein geringer Anteil der PC-Schrauber kaufen denn der wird dann bestimmt um die 1000€ kosten. Da bekomm ich 2 oder 3 Bullis und hab am Ende das selbe. Denn so lange es noch keine Grakas mit PCIe 3.0 und die entsprechenden Mobos dafür bringt diese Leistung eh nix


1. Packst du deine Bulldozer dann in "SLI" oder was? :fresse:

2. Gibt es PCIe 3.0 Boards und die nächste Generation von Grafikkarten wird sehr sicher PCIe 3.0 unterstützen und die kommen bereits im Frühjahr.

3. Sind die CPUs nicht zum Zocken gebaut, sondern um CPU!!-intensive Dinge zu erledigen, wie z.B. Filme oder 3D rendern.

Aber hauptsache mal was gesagt, ne? :rolleyes:
#36
Registriert seit: 04.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1882
Zitat Soylent;17504742
1. Packst du deine Bulldozer dann in "SLI" oder was? :fresse:

2. Gibt es PCIe 3.0 Boards und die nächste Generation von Grafikkarten wird sehr sicher PCIe 3.0 unterstützen und die kommen bereits im Frühjahr.

3. Sind die CPUs nicht zum Zocken gebaut, sondern um CPU!!-intensive Dinge zu erledigen, wie z.B. Filme oder 3D rendern.

Aber hauptsache mal was gesagt, ne? :rolleyes:


Und dann überleg mal wieviele Leute sich einen 2500k/2600k lediglich zum
zocken gekauft haben...
#37
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Klar denn zom zocken gibts nichts besseres
#38
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat unl34shed;17499171




Beim der ersten News kam die Mehrleistung eigentlich nur durch AVX und eine höhere Bandbreite des Speichers


Erstens nutzt [email protected] kein AVX Code zweitens hatte ich mit meinem System und DDR3 Speicher der 1866MHZ Klasse bereits aufgezeigt das der Vorteil nicht bzw wenn dann nur im Placebo Bereich der Bandbreite zur Last gelegt werden kann

klick
#39
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat scully1234;17514885
Erstens nutzt [email protected] kein AVX Code zweitens hatte ich mit meinem System und DDR3 Speicher der 1866MHZ Klasse bereits aufgezeigt das der Vorteil nicht bzw wenn dann nur im Placebo Bereich der Bandbreite zur Last gelegt werden kann

klick


Es gibt sogar einen ganzen Test bei Computerbase wo gezeigt wird, dass man in ein Sandy Bridge System sogar DDR3 1066 einsetzen kann und die Lestungsdifferenz nur mess- aber nicht spürbar ist. Ich denke nicht, dass das erst im SB gekommen ist oder sich direkt wieder ändern wird. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]