> > > > Intel: Atom-Prozessoren sollen im Jahr 2015 Phenom-II-CPUs überholen

Intel: Atom-Prozessoren sollen im Jahr 2015 Phenom-II-CPUs überholen

Veröffentlicht am: von

intel3Es ist eigentlich kein großes Geheimnis, dass sich im Laufe der Zeit die Leistung neuer Prozessoren sprunghaft erhöht. Dies gilt natürlich auch für die auf "Stromsparen" getrimmten Atom-Prozessoren von Intel. Laut Bill Leszinske, General Manager Technology Planning der Atom-SoC-Development Group bei Intel, sollen die kleinen CPUs, welche aktuell überwiegend in Netbooks und Nettops ihren Einsatz finden, in den kommenden Jahren deutlich an Leistungsfähigkeit hinzugewinnen. Bis zum Jahr 2015 sollen sie sogar aktuelle Phenom-II-Modelle leistungsmäßig überholt haben. Bis dahin verstreichen allerdings nicht nur fast vier Jahre, sondern vor allem auch etliche Fertigungsprozesse und Verbesserungen an den Architekturen. Verglichen mit dem Intel Atom N570, der aktuell mit 1,66 GHz zu Gange und mit einer GMA-3150-Grafikeinheit ausgestattet ist, soll sich die Leistung um den Faktor 10 erhöhen. Während die aktuellen Modelle noch im 45-nm-Verfahren vom Band laufen, sollen noch in diesem Monat die ersten 32-nm-Versionen in den Handel gelangen. 2013 sollen die Atom-CPUs dann schon im 22-nm-Prozess gefertigt werden und ein Jahr später in 14 nm. Hier führt man konkret die Codenamen "Silvermont" und "Arimont" an.

Durch die immer filigraner werdende Produktion, kann Intel nicht nur seine Herstellkosten drücken, sondern auch den Stromverbrauch seiner Prozessoren reduzieren, während gleichzeitig an der Performance gedreht werden kann. Im Jahr 2015 sollen die Atom-Prozessoren schließlich die Leistung eines AMD Phenom II X6 1100T erreichen oder diesen sogar überholen können. Ob es tatsächlich so weit kommen wird, muss die Zeit zeigen.

itproportal_intel_atom_10x_phenom2

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar121188_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Schwandorf
Oberbootsmann
Beiträge: 958
kann ich mir gut vorstellen aber 2015 sind die Phenoms schon wieder ziemlich alt und nicht so Performant wie heute.

Wie Hardwarekenner schon sagte, heutige Waschmaschinen oder Telefone haben mehr Leistung als ihre Vorgänger.
#21
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5785
Da müssen die aber ihr bisheriges Atom-Konzept über Bord werfen. Man möchte ja schon 2013 einen großen Schritt machen. Aber wie schon geschrieben: Das erzählen ja bloß die Marketing-Experten von Intel. Ich gebe da nicht sonderlich viel darauf. Das sind sicher irgendwelche theoretischen Benchmarks. Wer mich kennt, der weiß, dass ich Intel jeden Rückschlag gönne. :D
#22
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6524
Zitat Schaffe89;17295085
Penom II x6 Performance bei unter 10 Watt Verbrauch?

Das halte ich leider auch bei diesem kleinen Fertigungen von etwa 22nm oder gar 14nm für nicht haltbar.
Das kann auch eine 14nm geshrinkte Ivy Bridge Architektur niemals reißen.


oh vorsicht, ein i3 2390T z.b. hat ne tdp von 35W, mit undervolting ggf noch weniger. Dieser erreicht bereits jetzt die leistung eines x4 965.
Wenn man mal schaut welche leistugn wir vor 4 jahren haben und welche leistung wir heute haben dann kann es in 4 jahren durchaus sein dass man diese leistung bei ~10W realisieren kann.
#23
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5816
Zitat mastergamer;17296105
oh vorsicht, ein i3 2390T z.b. hat ne tdp von 35W, mit undervolting ggf noch weniger. Dieser erreicht bereits jetzt die leistung eines x4 965.
Wenn man mal schaut welche leistugn wir vor 4 jahren haben und welche leistung wir heute haben dann kann es in 4 jahren durchaus sein dass man diese leistung bei ~10W realisieren kann.

Der Verbrauch hat aber wenig bis garnix mit der TDP zu tun.
Zitat:
In practice, that leads to limited energy consumption, which peaks at just 121 W, but that's only 7 W less than the Core i3 2100 which manages to put in a similar overall performance without relying on a Turbo mode. We think most users will decide based on price.
Intel Core i5 2390T
#24
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6524
Zitat Motkachler;17296365
Der Verbrauch hat aber wenig bis garnix mit der TDP zu tun.
Zitat:
In practice, that leads to limited energy consumption, which peaks at just 121 W, but that's only 7 W less than the Core i3 2100 which manages to put in a similar overall performance without relying on a Turbo mode. We think most users will decide based on price.
Intel Core i5 2390T


was willst du mit deinem post nun aussagen?:confused:
schau dir das hier mal an:
http://ht4u.net/reviews/2011/intel_sandy_bridge_core_i3_2120/index7.php

ein i3 2120 verbraucht unter vollast 35W.

Man ziehe davon die angeblichen 7W ab (oder undervolte die cpu) und man erhält 27-28W.
Und damit hätte man dann die angegebene TDP unterschritten.
#25
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat mastergamer
oh vorsicht, ein i3 2390T z.b. hat ne tdp von 35W, mit undervolting ggf noch weniger. Dieser erreicht bereits jetzt die leistung eines x4 965.


Nicht wirklich.
Man kann genauso sagen der i3 kommt an den 1100T heran.
Aber bei was? Singlethreaded? Hmm.. wohl.
Multithreaded? Niemals.

Also da bleibt viel Spielraum, deswegen find ich solche Aussagen immer relativ witzlos.
#26
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6524
Zitat Schaffe89;17296770
Nicht wirklich.
Man kann genauso sagen der i3 kommt an den 1100T heran.
Aber bei was? Singlethreaded? Hmm.. wohl.
Multithreaded? Niemals.

Also da bleibt viel Spielraum, deswegen find ich solche Aussagen immer relativ witzlos.


z.b. in dem mittelwert aus etlcihen verschiedenen leistungsmessungen, siehe auch hier:
Sandy Bridge geteilt durch Zwei - Intels Core i3 2120 im Test - kompletter Index (Seite 28)
#27
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Die Sandschlampen rocken schon wie die Hölle ;)
#28
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
2015 wird aber hoffentlich mehr auf Multithreading gesetzt, dann dürfte das Spieleergebnis nicht mehr so aussehen.
#29
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
2015 wird der Atom auch keine 2 Kerne und 4 Threads haben ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]