> > > > AMD Phenom II X4 980 BE, 850 und Athlon II X2 270 ab sofort verfügbar

AMD Phenom II X4 980 BE, 850 und Athlon II X2 270 ab sofort verfügbar

Veröffentlicht am: von

AMDOhne für viel Wirbel zu sorgen und fast schon heimlich still und leise, schickte AMD bereits im Mai eine ganze Reihe neuer Prozessoren ins Rennen. Darunter war mit dem AMD Phenom II X4 980 Black Edition nicht nur der bisher schnellste Vierkerner zu finden, sondern auch ein etwas langsameres Modell und eine neue Dual-Core-CPU, der AMD Athlon II X2 270. Zeit, einen Blick in unseren Preisvergleich zu werfen und die neuen Modelle auf ihre Verfügbarkeit zu prüfen. Der 3,7 GHz schnelle AMD Phenom II X4 980 Black Edition ist dort für knapp 147 Euro zu haben, während auch der AMD Phenom II X4 850 ab sofort in den Regalen der Händler bereitliegt. Er schlägt mit rund 89 Euro zu Buche und hält ebenfalls vier Rechenkerne, die allerdings mit 3,3 GHz etwas langsamer unterwegs sind und auf einen L3-Cache verzichten müssen, bereit. Ebenfalls schon verfügbar ist der AMD Athlon II X2 270. Er wechselt schon für rund 62 Euro seinen Besitzer und führt die Familie der Zwei-Kern-Prozessoren unter den Athlon-II-Modellen mit einem Takt von 3,4 GHz an.

Alle hier aufgezeigten Modelle nehmen im aktuellen Sockel AM3 Platz und sind ab sofort in unserem Preisvergleich als lieferbar gekennzeichnet.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Was zur Hölle habt ihr immer mit diesem L3 Cache?
Der bringt doch quasi fast nichts und ist auch kein Feature.

Mit mehr Takt wird der fehlende L3 Cache locker ersetzt.
#5
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Der L3 sorgt zumindest in Spielen idR für Leistungszuwächse im Bereich von 1x Prozent.
#6
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6539
Diese Schönrederei ist doch echt zum :kotz:
#7
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6179
die L3 ist nicht zu verachten... gibt ein paar spiele(dirt I) wo das locker mal ~20% ausmacht.
#8
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat boxleitnerb
Diese Schönrederei ist doch echt zum


Ein Phenom II 840 taktet beispislweise mit 3,2ghz und ist im Mittel wohl auf dem Level eines Phenom II 940 und nicht zu teuer.
Ich finde die Umbennung der Athlon CPu´s auf Phenom Cpu´s auch nicht gut, L3 Cache ist aber kein Feature und ist mit höherem Takt overall auszugleichen, was AMD ja tut um billig verkaufen zu können.
Da werden keine Kunden verarscht. Die Umbenennung ist trotzdem Käse.

In Spielen sinds knapp 10%, was der L3 bringt, nimmt man jetzt Anwendungen dazu, sinds overall vielleicht 6-8%.
#9
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Der X4 950 hat auch nur 1,8 GHz NB-Takt und nur DDR2. Nimm den X4 945 mit 2,0 GHz NB und DDR-1333 und er ist schneller.
Zitat Schaffe89
In Spielen sinds knapp 10%, was der L3 bringt, nimmt man jetzt Anwendungen dazu, sinds overall vielelicht 6-8%.
Und von 3,0 auf 3,2 GHz (X4 945 zu X4 840) sind's rechnerisch 6,6 % - bei 6 bis 8 % wäre der X4 945 auch laut deiner Aussage idR schneller.
Zitat Schaffe89
L3 Cache ist aber kein Feature
Der shared L3-Cache ist ein "Key Architectural Feature" eines jeden Phenom II. Sagt AMD.
#10
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Aus Sicht der Architektur wohl, aus Sicht des Nutzers ja wohl kaum.
Der merkt nichts vom L3.
#11
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Klar, bei so winzigen Differenzen overall ist's nicht spürbar - nur messbar.
#12
customavatars/avatar49277_1.gif
Registriert seit: 13.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7763
Alles in allem :rolleyes:
#13
customavatars/avatar134232_1.gif
Registriert seit: 07.05.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 275
Ich glaub so ein X 4 lohnt sich nicht mehr
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]