> > > > AMD leaked Details zu "Llano" Desktop-Prozessoren

AMD leaked Details zu "Llano" Desktop-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

AMDDer Chipriese AMD hat auf seiner eigenen Homepage nun die ersten Details zur Llano Desktop-Variante veröffentlicht. Eigentlich unterliegen diese Informationen noch einer NDA bis zum 30. Juni 2011 und deshalb sind diese Informationen ausschließlich auf AMD oder bisher gehandelten Vermutungen und Gerüchten zurückzuführen. Wie dort zu sehen ist, sind anscheinenden zum Start der Desktop-Version gleich sieben verschiedene Varianten geplant. So werden die APUs in verschiedene Produktreihen von A8, A6 und A4 aufgeteilt. Die A4-Chips können dabei wohl auf zwei Rechenkerne zugreifen, die A6-Variante auf drei beziehungsweise vier Prozessorkerne und die Flaggschiff-Serie A8 auf ebenfalls vier Kerne. Die TDP der einzelnen Modelle liegt zwischen 100 und 65 Watt.

Modell Cores Taktrate / mit Turbo Grafikeinheit
A4-3300 2 2,5 GHz HD 6410D
A4-3400 2 2,7 GHz HD 6410D
A6-3500 3 2,1 GHz / 2,4 GHz HD 6530D
A6-3600 4 2,1 GHz / 2,4 GHz HD 6530D
A6-3650 4 2,6 GHz HD 6530D
A8-3800 4 2,4 GHz / 2,7 GHz HD 6550D
A8-3850 4 2,9 GHz HD 6550D

Die integrierte Grafikeinheit der APU wird von AMD mit der Option "Dual Graphics" ausgestattet werden. Dadurch lassen sich der Grafikkern des Prozessors mit einer zusätzlichen diskrete Grafikkarte zu einem CrossFire-Verbund verbinden. Durch diesen Schritt kann nach ersten Informationen noch ein wenig mehr Performance aus dem genutzten Modell gekitzelt werden.

Ob diese Informationen sich alle als richtig herausstellen werden, wird sich spätestens nach dem fallen der NDA zeigen. Bis dahin können wir uns unter anderem nur auf die Informationen auf der Webseite von AMD verlassen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat
Dadurch lassen sich der Grafikkern des Prozessors mit einer zusätzlichen diskrete Grafikkarte zu einem CrossFire-Verbund verbinden


Über was soll denn dort ein Teil der anfallenden Datenkommunikation zwischen den Grafikkernen abgewickelt werden?

Spezielle Mobos mit Crossfire Brückenausgang oder beschwört man dort einen Flaschenhals herauf?
#2
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich glaube es gibt keine Speziellen Boards dafür, AMD bewirbt "Dual-Graphics" für aller Prozessoren und da steht nichts von speziellen Boards.
#3
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Zitat scully1234;17103427
Über was soll denn dort ein Teil der anfallenden Datenkommunikation zwischen den Grafikkernen abgewickelt werden?
PCI-Express, was anderes bleibt nicht übrig. Gibt keine Bridges oder so ...
#4
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Naja, Crossfire dürfte dabei eh mehr ne Art "Notlösung" sein als das man da viel von erwarten kann.

Oder ist das ganze doch mehr als Energiespartechnik gedacht und die Chips switchen je nach Last?
#5
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
2D und BR läuft die IGP, in 3D beide via CF. Die dedizierte schluckt in 2D/BD aber auch dennoch Strom, sparen tut die Technik nichts - sie bringt nur in 3D mehr µRuckelnde Fps und läuft (laut AMD) nur unter DX10/11.
#6
Registriert seit: 04.03.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
AMD leakt selbst schon Informationen? Das dürfte die NDA-Redaktionen freuen! Vielleicht veröffentlicht AMD morgen früh ja sogar noch eigene Benchmarks... :D

Arbeit Nelson vielleicht bei AMD? =====> Haw-Haw!
#7
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Ich glaub die Übersetzung ist etwas schlampig, oder was soll eine "diskrete" Grafikkarte sein? :)
Separat soll das hier wohl bedeuten.
#8
customavatars/avatar29607_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Paderborn
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1498
Diskrete Grafikkarte ist schon korrekt, kannste einfach mal nach googeln...

Schade, dass die dedizierte Graka dann trotzdem noch Strom zieht in 2d, hat das technologische Gründe, dass man die nicht komplett abschalten kann?
#9
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3749
Sowas gabs doch schonmal mit Hybrid Crossfire. Da konnte man die Onboard Grafik mit bestimmten Karten unterstützen. Ging abe rnur mit ganz bestimmten Karten. Hat sich deswegen wahrscheinlich nicht wirklich durchgesetzt.
#10
Registriert seit: 05.11.2008

Gefreiter
Beiträge: 41
Warum nicht wie im Notebokk, da gehts doch auch? ICh könnt jedesmla schrein wenn ich überleg, daß da svielleicht 20€ mehr fürn board wären und ich hätte ne super sparsame version für 3d, wenn ich game mach ich meine richtige grafik an. warum gibts das nicht bei PC´s? dann wärs doch wurst was die richtige graka frißt, da sie eh nur läuft, wenn sie gebraucht wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]