> > > > 100 CPU-Kerne bei maximal 48 Watt

100 CPU-Kerne bei maximal 48 Watt

Veröffentlicht am: von

TileraDas GPUs bzw. deren Architektur sich für die Verarbeitung von so manchen Daten durchaus eignen ist hinglängst bekannt. AMD und NVIDIA werden nicht müde dies immer wieder zu betonen. Auch andere Unternehmen wollen etwas von diesem "Compute-Kuchen" abhaben und arbeiten an entsprechender Hardware. Bei Tilera arbeitet man bereits seit 2007 an einer solchen Lösung. Nun hat man drei neue Produkte vorgestellt, die ab sofort bzw. 2012 verfügbar sein sollen. Ähnliche wie die aktuellen AMD Radeon Grafikkarten kommt in den CPUs eine VLIW-Architektur zum Einsatz, die allerdings wesentlich flexibler gestaltet ist. Verknüfpt sind die bis zu 100 Kerne in einem Mesh-Netzwerk und nicht über einen komplizierten Bus.

Tilera-1

Pro Kern stehen 32 kB L1-Cache und 256 kB L2-Cache zur Verfügung. Im Falle des 100-Kern-Prozessors ist der L3-Cache, den sich alle Kerne teilen, 32 MB groß. Drei unterschiedliche Modelle will Tilera auf den Markt bringen. Der Gx3100 ist das Top-Modell mit 100 Kernen. Auf 64 Kerne kommt der Gx3064 und passend zum Namen 36 Kerne beim Gx3036.

Tilera-2

Pro Kern gibt Tilera einen Verbrauch von 0,5 Watt an. Beim 100-Kerner sollen es maximal 48 Watt sein. Den Takt gibt man mit 1,5 GHz an. Die Fertigung erfolgt bei TSMC in 40 nm.

Tilera-3

Das kleinste Modell mit 36 Kernen will man schon im Juli ausliefern. Die beiden Modellen mit 64 und 100 Kernen sollen im ersten Quartal 2012 folgen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar39478_1.gif
Registriert seit: 30.04.2006

Obergefreiter
Beiträge: 124
Was für einen sin hat den ne CPU mit nen I²C buss? Ich denk er mal, das sich des für die intustrie in irgendwelchen steuerungen oder embettet systems eignen wird. In ner SPS wo 100e achsen dran sind und alles zeitkritische berechnungen sind.
#8
customavatars/avatar41420_1.gif
Registriert seit: 11.06.2006
südtirol/italy
Korvettenkapitän
Beiträge: 2523
da frag ich mich eher was für nen Instruktionssatz die Teile können und wie es mit der Programmierung aussieht. Da sind AMD und Nvidia denk ich doch um einiges weiter, vor allem in sachen SDK etc.
#9
customavatars/avatar133603_1.gif
Registriert seit: 25.04.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Hmm,
ich denke das wird schwer da erstmal entsprechende Anwendungen für zu schreiben, Teilweise hat diese Strukturform ja deutliche Vorteile (s. bspw. Badaboom etc.), aber da auch schon viele Entwickler mit GPGPU überfordert sind, wird es wohl schwer eine Anwendung (die ja speziell für diesen Prozessor geschrieben werden muss) zu finden.
Außerdem tippe ich mal darauf, dass die Peozessoren teilweise ziemlic stark einbrechen sobald bei einem Programm nicht auf starken Paralellismus gesetzt wird.
mfg
#10
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Sehe ich das jetzt richtig?

Wenn ein Kern aus der Mitte auf den Speicher zugreifen will, braucht er 5 mal länger als ein Kern am Rand?

Na viel spass mit den Latenzen...
#11
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12239
Zitat ScheichMalz;17072090
Was für einen sin hat den ne CPU mit nen I²C buss?

Ist doch Klasse... die CPU kommuniziert doch nicht ihre Hauptsaufgaben via I2C mit der Außenwelt. I2C ist eine feine Sache für mehrphasige Schaltregler (wird heute auf Grafikkarten auch schon gemacht), Temperatursensoren, variable Widerstände und vieles mehr... eine CPU ohne I2C wäre epic fail :vrizz:
#12
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Zitat Daniel N;17071966
Wofür sind solche CPUs gut? Server?

Der Haupteinsatzbereich dürfte HPC sein, daher auch die Ankündigung zur ISC.
#13
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat ScheichMalz;17072090
Was für einen sin hat den ne CPU mit nen I²C buss? Ich denk er mal, das sich des für die intustrie in irgendwelchen steuerungen oder embettet systems eignen wird. In ner SPS wo 100e achsen dran sind und alles zeitkritische berechnungen sind.


Ich glaube es gibt keine SPS die nicht auch auf nem handelsüblichen Singlecore laufen würde. Problem ist bei aufwendigen Dingen in dem Bereich mehr die Software als die Hardware.

Zitat Chezzard;17073198
Sehe ich das jetzt richtig?

Wenn ein Kern aus der Mitte auf den Speicher zugreifen will, braucht er 5 mal länger als ein Kern am Rand?

Na viel spass mit den Latenzen...


Vernachlässigbar...
#14
Registriert seit: 24.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 739
Könnte vieleicht beim Bitcoinmining was reißen...
#15
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 840
Zitat Xer0;17078653
Könnte vieleicht beim Bitcoinmining was reißen...


so isses...sobald die dinger raus sind und 3x6990 bitcoin maschinen ums 10fache überflügel und nur 48w verbrauchen wird der gebrauchtgrafikkarten markt wieder mit high end gpus von AMD vollgepump ;)
#16
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13971
manche leute leben in ihrer kleinen welt :fresse:

der neue supercomputer hat doch auch ähnliche technik verbaut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]