> > > > Angeblich erste Taktraten von AMDs Bulldozer-Plattform aufgetaucht

Angeblich erste Taktraten von AMDs Bulldozer-Plattform aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

AMDDer Startschuss für AMDs Bulldozer-Plattform könnte bereits in wenigen Tagen auf der Computex 2011 stattfinden - aber spätestens auf der E3 in Los Angeles im Juni. Vor der offiziellen Ankündigung möchte die chinesische Webseite mydrivers.com nun die ersten Taktraten der neusten Prozessoren erfahren haben. So soll das Flaggschiff auf die Bezeichnung FX-8130P hören und die acht Kerne dürfen angeblich auf 3,8 GHz Taktfrequenz zugreifen. Im Turbo-Modus soll der Takt sogar bei satten 4,2 GHz liegen. Laut ersten Informationen wird dieser Prozessor als vorerst einziges Modell aus der Bulldozer-Baureihe eine TDP von 125 Watt produzieren. Der kleine Bruder FX-8110 wird ebenfalls mit acht Rechenkernen an den Start gehen, aber nur mit 3,6 GHz arbeiten dürfen. Im Turbo-Modus soll dieses Modell auf 4,0 GHz zugreifen können.

Zu den beiden vier- und sechskern Modellen FX-4110 und FX-6110 wurden die Taktraten leider noch nicht verraten. Hier soll lediglich die TDP von 95 Watt fest stehen. Ob dies wirklich die finalen Taktfrequenzen der Bulldozer-Prozessoren sein werden, werden wir wohl während der Computex 2011 beziehungsweise spätestens im Juni erfahren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (69)

#60
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
@Giga: weil die Technischen Verständnisse und Möglichkeiten noch nicht so weit sind?

Es ist Theoretisch möglich, mit betonung auf Theoretisch, aber es ist machbar.

@B*tch: Nein falsch

Der Begriff Marketing (veraltet Absatzwirtschaft) bedeutet marktgerechte und marktgerichtete Unternehmensführung und bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten; zum Anderen beschreibt dieser Begriff ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und anderer Interessengruppen (Stakeholder). Damit entwickelt sich das Marketingverständnis von einer operativen Beeinflussungstechnik (Marketing-Mix-Instrumente) hin zu einer Führungskonzeption, die andere Funktionen wie zum Beispiel Beschaffung, Produktion, Verwaltung und Personal mit einschließt

Quelle:Marketing

Das worauf du dich beziehst nennt man Unlauteren Wettbewerb welcher Wettbewerbsverzerrung implementiert.

Edit: Außer du findest ein Ofizielles Dokument, das zeigt dass AMD, Intel wegen Marketing verklagt hat.... :rolleyes:

Cool wenn man recht hat, so fühlst du dich also Dude?
#61
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat Chezzard;16896886
@Giga: weil die Technischen Verständnisse und Möglichkeiten noch nicht so weit sind?

Es ist Theoretisch möglich, mit betonung auf Theoretisch, aber es ist machbar.


Mit 3 GHz lief der Prozessor dann aber wohl schneller und das nicht nur theoretisch ;)

Zitat Chezzard;16896886

@B*tch: Nein falsch

Der Begriff Marketing (veraltet Absatzwirtschaft) bedeutet marktgerechte und marktgerichtete Unternehmensführung und bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten; zum Anderen beschreibt dieser Begriff ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und anderer Interessengruppen (Stakeholder). Damit entwickelt sich das Marketingverständnis von einer operativen Beeinflussungstechnik (Marketing-Mix-Instrumente) hin zu einer Führungskonzeption, die andere Funktionen wie zum Beispiel Beschaffung, Produktion, Verwaltung und Personal mit einschließt

Quelle:Marketing

Das worauf du dich beziehst nennt man Unlauteren Wettbewerb welcher Wettbewerbsverzerrung implementiert.


Schön abgeschrieben, trotzdem muss ich Leistung irgendwie vermitteln und das tue ich nunmal durch große Zahlen, sei es nun in der Produktbezeichnung oder mit der Angabe der Kerne sammt Takt auf der Verpackung.
#62
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat Neurosphere;16896900
Mit 3 GHz lief der Prozessor dann aber wohl schneller und das nicht nur theoretisch ;)


Ich bezog mich darauf, dass es möglich ist, mit einer NEUEN ACHITEKTUR diese Leistung bei 2 GHZ zu erzielen, Theoretisch wäre dieser Prozessor bei 3 GHZ schneller, hat aber mit meienr Aussage wenig zu tun



Zitat
Schön abgeschrieben, trotzdem muss ich Leistung irgendwie vermitteln und das tue ich nunmal durch große Zahlen, sei es nun in der Produktbezeichnung oder mit der Angabe der Kerne sammt Takt auf der Verpackung.


Nein nicht abgeschrieben, sondern per Copy&Paste zur Untermauerung meiner Aussage eingefügt und die Quelle entsprechend der Forums-Moral(Falls ich das mal so nenne darf) angegeben.

Und ja ich muss es vermitteln, jedoch darf ich nicht Lügen, da dies Betr*g bedeutet und dann sind wir wieder bei Wettbewerbsverzerrung.

Deshalb gibt es auch immer dieses " * " mit genauen angaben wie getestet wurde um eben etwaigen Anwälten den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Richtig bemerkt :bigok:

Wenn sich ein Kunde aber nciht über ein Produkt informiert, hat das mit Marketing nichts zu tun.

Btw können wir das per PN klären, da wir im BD Thread sind und nicht im Marketing-Forum:wink:
#63
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Zitat giga lightstorm;16896483
Warum macht man das dann nicht? Wäre doch das beste, denn mit höherem Takt gibt es ja auch Probleme wie z.B. den Energieverbrauch, und für mehr Cores muss man die Software erst mal parallelisieren.

Und was bleibt dann noch? IPC? Das Thema IPC ist so gut wie ausgelutscht. Da tut sich nicht mehr viel. Hat man doch bei den ganzen Architekturupdates in den vergangenen Jahren gesehen. 5-20% maximal, mehr war da nicht. Und der Grossteil kommt von schnelleren und grösseren Caches oder Befehlssatzerweiterungen. Verbesserungen der Kernlogik selbst bringen maximal Gewinne niedrigen im einstelligen Prozentbereich. Takt und Kerne bieten da ganz andere Möglichkeiten. Man forscht zB an Materialien, die Frequenzen im zwei- und dreistelligen GHz-Bereich ermöglichen sollen. Ähnlich sieht es bei Kernen aus. Von Single- auf Dual-Core hat man die theoretische Leistungsfähigkeit einfach mal verdoppelt. Von 4 auf 6 Kernen sind es immer noch +50%. Mit jedem Shrink einer GPU werden die theoretischen Leistungskapazitäten praktisch verdoppelt oder gar mehr. Da ist also noch jede Menge Potenzial vorhanden. In die Breite zu bauen, ist letztendlich der effizientere Weg. Die Unternehmen denken so, 4 Kerne bei 1 GHz arbeiten effizienter als 2 Kerne bei 2 GHz. Warum? Weil ein Kern bei 1 GHz weniger als die Hälfte an Energie braucht als ein Kern bei 2 GHz. Letztendlich können beide Prozessoren die gleiche Arbeit in der gleichen Zeit verrichten. Der 4-Kerner braucht dafür aber weniger Energie. Voraussetzung dafür ist, wie du schon sagst, dass die Anwendung einen höheren Grad an Parallelisierung besitzen muss. Das scheint für die Industrie aber kein Hindernis zu sein, sondern maximal eine Herausforderung.
#64
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Die IPC ist in den letzten Jahren eigentlich kaum angestiegen. Vom C2Q bis zum heutigen i7 30 bis 35%? Wobei da einiges an Befehlssatzerweiterungen abzuziehen ist.
Gerade deswegen finde ich den Modulaspekt besonders interessant.
Bei einer verlängerten Pipeline braucht man vor allem verbesserte Sprungvorhersagen.
Hierbei sehen auch Wissenschaftler noch bis zu 40% IPC Potenzial, was durch fehlerfreie Vorhersagen ermöglicht werden könnte.
Größere Caches bei kleineren Fertigungsstrukturen währen sicherlich möglich, ohne den Stromverbrauch zu stark ansteigen zu lassen, zu große Caches können aber auch kontraproduktiv sein.

Intel verspricht sich was von den 3D Transistoren.
Zuviel paralellisierung stößt im Desktopmarkt bisher immernoch auf wenig Unterstützung.
6 Kerne sind bis auf wenige Ausnahmen (Dirt 3,BAd Company 2/3,Anno1404 etc..) noch nicht richtig einsatzfähig.

AMD wird wohl demnächst erstmal in Richtung höhere Taktraten schielen um den sicher immernoch vorhanden IPC Nachteil gegenüber Sandy Bridge zu kompensieren (Eine Steigerung der IPC von mehr als 30% sehe ich als nicht sehr wahrscheinlich an)

Im Gegensatz zu mr. dude glaube ich an ein Bulldozer-Hochtaktdesign mit viel großzügigem Turbo , ganz einfach weil sich das mit der Modulbauweise auch super dafür anbietet.

Die wirklichen Taktreserven wird man erst mit "Enhanced Bulldozer" sehen und ich bin mal gespannt ob AMD trotz vermeintlichen Fertigungsrückstands (Intel will nächstes Jahr schon in 22nm fertigen) wieder den Prozessor mit der höchsten Takrate bringt, wie es beim Phenom II 980 ist, bzw beim Phenom II 975 war. (der übrigens immernoch nicht lieferbar ist, wahrscheinlich aufgrund des baldigen erscheinens der Bulldozer CPu´s?, wäre schön anzunehmen)
#65
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Zitat Schaffe89;16899367
Die wirklichen Taktreserven wird man erst mit "Enhanced Bulldozer" sehen

So sicher? Die Fertigung bleibt im Wesentlichen ja die gleiche. Auch wenn es sicherlich Verbesserungen geben wird. Sepang / Terramar müssen zudem ein bzw zwei Module mehr mit Strom versorgen. Das sollte Takterhöhungen auch schwieriger machen. "Next-generation Bulldozer CPU cores" hört sich eher nach Architektur- anstatt Taktupdates an. Gut möglich, dass für Bulldozer 2 einige Sachen geplant sind, die es in die erste Version nicht mehr geschafft haben. SpMT, FMA3, RRC, T-RAM oder was auch immer.
#66
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat Schaffe89;16899367

Zuviel paralellisierung stößt im Desktopmarkt bisher immernoch auf wenig Unterstützung.
6 Kerne sind bis auf wenige Ausnahmen (Dirt 3,BAd Company 2/3,Anno1404 etc..) noch nicht richtig einsatzfähig.


)




Das ist schlichtweg falsch.

Der Consumer Markte besteht aus mehr als Games.
Foto und Videobearbeitun ist da ein Ansatzpunkt und da schlagen die mehr Kerne nunmal an.

Dass es im Consumer Markt nicht so hergeht wie im Buisiness segment ist klar, weil ganz andere Anforderungen bestehen.
Jedoch lediglich auf Spiele einzugehen ohne auf andere Anwendungsgebiete zu schielen ist mehr schlecht als recht.

AMD Entwickelt BD nicht für Games sondern für den Server bereich der Immens eingebrochen ist (bei AMD) und da kommt (nebst OEM fertigern) die Kohle her, sich da keine Anteile zu holen, wäre im besten fall schwachsinnig.
#67
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Mr. Dude
"Next-generation Bulldozer CPU cores" hört sich eher nach Architektur- anstatt Taktupdates an.


Ich dachte vor Next Generation Bulldozer kommt Enhanced Bulldozer.

Zitat
Jedoch lediglich auf Spiele einzugehen ohne auf andere Anwendungsgebiete zu schielen ist mehr schlecht als recht.


Ich bezog mich mehr oder weniger auf Spiele.
Dass das zu einseitig ist, stimmt natürlich.

AMD wird aber (wahrscheinlich) im Serversegment erstmals keine Chance mit Bulldozer haben.
Die hatte man auch mit Magny Cours nicht, obwohl der in vielen Bereichen besser war als das was Intel verkauft hat.
#68
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Zitat Schaffe89;16903409
Ich dachte vor Next Generation Bulldozer kommt Enhanced Bulldozer.

Für die 2012er Bulldozer wurde beides schon genannt. Ich gehe davon aus, dass 2012 mehr Änderungen an der Architektur vorgenommen werden, 2013 hingegen die 22/20 nm Fertigung im Fokus steht.
#69
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat Schaffe89;16903409



Ich bezog mich mehr oder weniger auf Spiele.
Dass das zu einseitig ist, stimmt natürlich.


Erstmal danke dass du Sachlich bleibst, und nicht auf der Beziehungsebene feststeckst :wink:

Zitat
AMD wird aber (wahrscheinlich) im Serversegment erstmals keine Chance mit Bulldozer haben.
Die hatte man auch mit Magny Cours nicht, obwohl der in vielen Bereichen besser war als das was Intel verkauft hat.


Ich bin mir da gar nicht mal SO sicher, denn im Hinterkopf habe ich irgendwie dass das mit Magny Cours vor der Klage mit Intel war.

Oder habe ich da was verdreht:drool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]