> > > > Erste Benchmarks für AMDs "Llano" stehen bereit

Erste Benchmarks für AMDs "Llano" stehen bereit

Veröffentlicht am: von

AMDAMD hat die ersten offiziellen Benchmarkergebnisse für die kommende APU "Llano" veröffentlicht. Zur Erinnerung: Llano stellt eine APU dar und wird sowohl Prozessor, als auch die Grafikeinheit in einem Chip vereinen. So erreichte das Modell A4-3300M mit der integrierten Grafikeinheit Radeon HD 6480G im 3DMark Vantage von Futuremark eine Punktzahl von 1625. Der Vorgänger E-350 erreicht mit der integrierten Grafikeinheit Radeon HD 6310 nur 670 Punkte. Somit konnte AMD die Leistung um rund 140 Prozent steigern. Diese große Steigerung ist vor allem auf den Grafikkern zurück zu führen. So hatte der kleine Bruder lediglich 80 Shadereinheiten. Der Nachfolger hingegen soll nach ersten Gerüchten über die dreifache Anzahl verfügen.

Das zweite Modell A6-3410MX mit der Radeon HD 6520G erreichte 1882 Punkte. Gegenüber dem A4-3300M ist dies lediglich eine Steigerung von 16 Prozent. Die etwas höhere Leistung ist wohl vor allem auf den Quad-Core-Prozessor zurückzuführen. Das dritte Modell A8-3510MX besitzt ebenfalls vier Kerne, darf aber nicht nur auf 1,6 GHz zugreifen sondern wird 200 MHz mehr spendiert bekommen. Auch die Grafikeinheit wird eine höhere Taktfrequenz spendiert bekommen und somit konnte die APU im Benchmark 2842 Punkte erreichen. Die integrierte Grafikeinheit wird auf die Bezeichnung Radeon HD 6620G hören und mit 400 Shadereinheiten an den Start gehen. Damit liegt dieses Modell 51 Prozent über dem A6-3410MX.

Weiterhin unbekannt ist leider der offizielle Startschuss für Llano. Nach ersten Gerüchten soll die Veröffentlichung aber bereits während der Computex 2011 in wenigen Tagen stattfinden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17514
Von mir aus:

#11
Registriert seit: 22.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 79
ja leute.. bedenkt mal: das sind die Mobil-APUs ;)
#12
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17514
Darauf wollte ich ja oben hinaus. 400 Shader sind insbesondere für eine APU ne ganze Menge.
#13
customavatars/avatar127098_1.gif
Registriert seit: 13.01.2010

Banned
Beiträge: 852
Klar Kaltblut, ich seh da aber keine Sysinfo. Da können wir ja alle unsere teuren GKs weghauen und mit integrierter GPU zocken, immer dieses wunschdenken wenn es um AMD geht. Natürlich wird es Zeit das sich im im Fusions- bereich was bessert, aber nicht übertreiben. AMD will ja auch noch GKs verkaufen , oder nicht? mfg
#14
customavatars/avatar41008_1.gif
Registriert seit: 01.06.2006
Germania
Banned
Beiträge: 3455
Crysis 2 unterwegs zocken, kommt doch gut!
#15
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17514
@ hzdriver

Wo ist keine Sysinfo? :hmm:

Und wieso Wunschdenken? Da steht doch, dass die GPU 400 Shader hat, das ist nunmal so viel wie eine Mobility HD5650. Der Takt wird wahrscheinlich auch ähnlich sein, nur der RAM vermutlich langsamer. Wo ist jetzt dein Problem?

Hast du mal eine mobile GPU dieser Leistungsklasse gesehen? Die ist nicht größer als ein CPU Die. Sie mit unter den HS der CPU zu packen ist also nicht ungewöhnlich.
#16
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Die HD5650M taktet auch höher. Die mobilen Llanos kommen wohl nun mit max. 444MHz, die HD5650M mit im Normalfall 550MHz. Zusammen mit dem dezidierten Speicher ergibt das doch einen deutlichen Leistungsunterschied:

A8-3510MX: P2842
HD5650M + Mittelklasse-Dualcore (Arrandale-i5): ~P3600

Mit noch mehr Takt und GDDR5 erreicht eine GPU der 400-480 Shader-Klasse dann schon bis zu P6500 (HD6770M). Wahnsinn, wie die Bandbreite hier skaliert.
#17
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17514
Wie gesagt, mit geringerer Leistung als einer HD5650m ist zu rechnen.

Dennoch ist das für eine APU eine Menge Leistung. Insbesondere im Vergleich zu den derzeitig verfügbaren.
#18
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
heftig heftig, vorallem weil in notebooks eingesetzt, dann gibts endlich mal 5 oder 6 apus , und nicht zig verschiedene grafikkarten wo man dann immer drauf achten muss, übersichtlich und günstiger, kann man wenn ulv fähig auch den intelschrott einstampfen bzw die preise purzeln lassen. (intel schrott wegen der abgrundtief schlechten grafikeinheit geschweige denn von den noch schlechteren treibern und dem noch schlechterem treiber support)
#19
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17514
Zitat Gustav007;16877974
heftig heftig, vorallem weil in notebooks eingesetzt, dann gibts endlich mal 5 oder 6 apus , und nicht zig verschiedene grafikkarten wo man dann immer drauf achten muss, übersichtlich und günstiger


Weniger Auswahl gibts dann sicher nicht. Die dedizierten GPUs wird es schließlich weiterhin geben. :hmm:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]