> > > > Intel zeigt "Cloverview" - den Nachfolger von "Oak Trail"

Intel zeigt "Cloverview" - den Nachfolger von "Oak Trail"

Veröffentlicht am: von

intel3Intel ist mit "Oak Trail" erst vor kurzer Zeit in den Tablet-Markt eingestiegen und nun hat der Chipriese bereits den Nachfolger angekündigt. Die Entwicklung an "Cloverview" hat laut eigener Aussage bereits begonnen. Gefertigt wird dieser Chip in einer Strukturbreite von 32 Nanometern und soll vor allem im Bereich der Smartphones eingesetzte werden. Produziert wird dieser Chip als SoC (System-on-a-Chip) Modell und wird, wie bereits sein Vorgänger, aus der Atom-Serie stammen. Wie bereits bei jeder neuen Chip-Ankündigung soll wieder ein höherer Takt bei einer geringeren Leistungsaufnahme möglich sein. Genau Zahlen nannte das Unternehmen aber leider bisher noch nicht.

Der Start des neuen "Cloverview" soll bereits in sechs Monaten erfolgen. Ob Intel bis dahin die Entwicklung abgeschlossen hat und welche finalen Leistungsdaten der Chip erhalten wird, werden wir wohl spätestens in einem halben Jahr erfahren. Innerhalb der nächsten zwei Jahre plant Intel, dass die Fertigung auf 22 Nanometer in der Atom-Serie schrumpfen soll.

intel_medfield_cloverview

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Genauso sehe ich das auch Nimrais ;)
#10
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Zitat G3cko;16647817
Genau das ist der Punkt. Wie ein Auto mit 6L-Verbrauch das die 200 schafft ist ein Core2Duo auch viel effizienter. Von der Leistung mal abgesehen.

Effizienz und Performance pro Watt : Effizienz: Core 2 schlägt Atom


Achtung, Gesamtsystemmessungen haben mit CPU-Effizienz wenig zu tun! Nebenbei haben wir hier noch einen alten Desktop-Atom mit höllisch ineffizientem Chipsatz. Schau dir mal einen Atom Z560 an (2,13GHz, 2,5W) oder einen Atom N570 (2x1,66Ghz, 8,5W inkl. IGP und IMC) - bei 1,6-2GHz liegt ein Atom-Kern bei etwa 2W, erreicht dabei etwa 800 Punkte im CB R10 MT 32Bit - 400 Punkte pro Watt. Der wohl effizienteste 45nm Core 2 Duo SU9600 (?) erreicht bei 10W etwa 3200 Punkte, also nur 320 Punkte pro Watt.

Ergo: Die Architektur ist effizient. Ätzend langsam bleibt sie dennoch.
#11
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat Undertaker 1;16649245
Achtung, Gesamtsystemmessungen haben mit CPU-Effizienz wenig zu tun! Nebenbei haben wir hier noch einen alten Desktop-Atom mit höllisch ineffizientem Chipsatz. Schau dir mal einen Atom Z560 an (2,13GHz, 2,5W) oder einen Atom N570 (2x1,66Ghz, 8,5W inkl. IGP und IMC) - bei 1,6-2GHz liegt ein Atom-Kern bei etwa 2W, erreicht dabei etwa 800 Punkte im CB R10 MT 32Bit - 400 Punkte pro Watt. Der wohl effizienteste 45nm Core 2 Duo SU9600 (?) erreicht bei 10W etwa 3200 Punkte, also nur 320 Punkte pro Watt.

Ergo: Die Architektur ist effizient. Ätzend langsam bleibt sie dennoch.


es bringt einem doch nix wenn der atom effizienter ist, aber zu lahm für jegliches arbeiten und surfen, die teile sind bis jetzt schlicht eine zumutung, wer behauptet es geht ok hatte nie einen oder belügt sich selbst..
#12
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Nochmal, darum gehts doch gar nicht. :rolleyes: Der eine braucht einen Pentium 2, der anderen einen Sandy Bridge um zufrieden zu sein - vollkommen egal. Das Vorurteil, die Atom-Architektur sei ineffizient, ist schlicht falsch.
Interessanterweise soll die 32nm Fertigung wohl in erster Linie für noch niedrigere Verbräuche genutzt werden, als für ein deutliches (CPU-) Leistungsupgrade. Cloverview ist wohl die erste x86 CPU, die es in den Smartphonemarkt schaffen könnte (moorestown ist da eher gescheitert).
#13
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Zitat Undertaker 1;16649451
Nochmal, darum gehts doch gar nicht. :rolleyes: Der eine braucht einen Pentium 2, der anderen einen Sandy Bridge um zufrieden zu sein - vollkommen egal. Das Vorurteil, die Atom-Architektur sei ineffizient, ist schlicht falsch.
Interessanterweise soll die 32nm Fertigung wohl in erster Linie für noch niedrigere Verbräuche genutzt werden, als für ein deutliches (CPU-) Leistungsupgrade. Cloverview ist wohl die erste x86 CPU, die es in den Smartphonemarkt schaffen könnte (moorestown ist da eher gescheitert).


@x86, was aber auch hinfällig ist, da ja windows 8 auch arm sowie x86 beherscht... denke da wird man in tablets wohl eher auf arm setzen als auch x86...
#14
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat Undertaker 1;16649451
Nochmal, darum gehts doch gar nicht. :rolleyes: Der eine braucht einen Pentium 2, der anderen einen Sandy Bridge um zufrieden zu sein - vollkommen egal. Das Vorurteil, die Atom-Architektur sei ineffizient, ist schlicht falsch.
Interessanterweise soll die 32nm Fertigung wohl in erster Linie für noch niedrigere Verbräuche genutzt werden, als für ein deutliches (CPU-) Leistungsupgrade. Cloverview ist wohl die erste x86 CPU, die es in den Smartphonemarkt schaffen könnte (moorestown ist da eher gescheitert).


ne mir gehts um den praxisnutzen, du hakst nur auf theorie um ,es geht hier nicht darum was man braucht. normales surfen, kenie 2 tabs, bisserl youtube music sowas will jeder damit machen, und überall ahste deine zig gedenksekunden, ich kenn mehrere die die dinger nachner woche zurückgegeben haben, cih hatte einen 2 tage weil ich was installieren sollte, hab mich nur geärgert...

mim macbook pro (nur EIN beispiel) hab ich dieslebe akkulaufzeit und volle power für aLLES, wer billigt kauft tut sich hier keinen gefallen..
#15
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Um das nur mal zu klären, das sehe ich übrigens ganz genauso. Ich wiederhole jetzt aber zum dritten Male, dass ich nur G3ckos Aussage korrigiert habe, ein Core 2 wäre viel effizienter. Es kann jetzt noch der fünfte kommen der (berechtigterweise!) anmerkt, wie langsam der Atom sei, nur hat Effizienz etwas mit Leistung bezogen auf den Verbrauch zu tun - und nur das habe ich kommentiert. Auch der kommende 32nm Nachfolger wird die Prozessorleistung wohl nur geringfügig steigern, die Effizienz wohl aber nochmals merklich.
#16
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1774
Zitat GA-Thrawn;16649386
es bringt einem doch nix wenn der atom effizienter ist, aber zu lahm für jegliches arbeiten und surfen, die teile sind bis jetzt schlicht eine zumutung, wer behauptet es geht ok hatte nie einen oder belügt sich selbst..


Die Atoms ansich sind wirklich zu lahm. Dass man mit so einem System aber nichts anfangen kann ist schlichtweg falsch. Manche sind scheiße, aber eben nur die mit dem NM10 Chipsatz oder ohne Nvidia Grafik. Mit ordentlicher Grafik kann man dank immer mehr GPU Computing Unterstützung eigentlich fast alles flüssig machen. Sogar Spiele sind mit Nvidiagrafik teilweise möglich.
Für meine Anwendung reicht er dicke (und das obwohl er immer in 720p encoded, wenn er an ist).
#17
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 886
Zitat Undertaker 1;16649245
Achtung, Gesamtsystemmessungen haben mit CPU-Effizienz wenig zu tun! Nebenbei haben wir hier noch einen alten Desktop-Atom mit höllisch ineffizientem Chipsatz. Schau dir mal einen Atom Z560 an (2,13GHz, 2,5W) oder einen Atom N570 (2x1,66Ghz, 8,5W inkl. IGP und IMC) - bei 1,6-2GHz liegt ein Atom-Kern bei etwa 2W, erreicht dabei etwa 800 Punkte im CB R10 MT 32Bit - 400 Punkte pro Watt. Der wohl effizienteste 45nm Core 2 Duo SU9600 (?) erreicht bei 10W etwa 3200 Punkte, also nur 320 Punkte pro Watt.

Ergo: Die Architektur ist effizient. Ätzend langsam bleibt sie dennoch.


Naja wenn man nur den Verbrauch der CPU betrachtet sieht der Vergleich vielleicht ganz ok aus, aber da ist eben in so einem System immernoch RAM, Flash speicher oder eine HD usw. dazu kommen wandlerverluste vom Netzteil. Eingabegeräte und Monitor mal ignoriert.
Da sieht der Vergleich in der Praxis wieder ganz anders aus.
Und so einem core2 kann man ruhig die 64bit Version Cinebench gönnen.

Mal ganz davon abgesehen, wer würde mit Cinema4D an so einer Kiste arbeiten wollen.
Entscheident in der Praxis ist doch, ob man mit dem System das machen kann, wofür es da ist. Und bisher sind meine Erfahrungen (nur mit den alten Atoms) nicht sonderlich positiv. Spätestens bei Java Anwendungen im Browser wirds mir persönlich zu langsam.
#18
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat [email protected];16695371
Naja wenn man nur den Verbrauch der CPU betrachtet sieht der Vergleich vielleicht ganz ok aus, aber da ist eben in so einem System immernoch RAM, Flash speicher oder eine HD usw. dazu kommen wandlerverluste vom Netzteil. Eingabegeräte und Monitor mal ignoriert.
Da sieht der Vergleich in der Praxis wieder ganz anders aus.
Und so einem core2 kann man ruhig die 64bit Version Cinebench gönnen.

Mal ganz davon abgesehen, wer würde mit Cinema4D an so einer Kiste arbeiten wollen.
Entscheident in der Praxis ist doch, ob man mit dem System das machen kann, wofür es da ist. Und bisher sind meine Erfahrungen (nur mit den alten Atoms) nicht sonderlich positiv. Spätestens bei Java Anwendungen im Browser wirds mir persönlich zu langsam.


die neuen atoms sind nich wirklich flotter als die alten...

das akkulaufzeit mit voller power geht, zeigen doch die macbooks pros 13", kleiner find ich eh nicht sinnvoll, die dinger halten 8h beim surfen mit vollwertigem core 2 duo bzw I5/7 beim neuesten, sicher kostet auch einiges aber das is es mir allemal als netbook ersatz wert als mcih jeden tag über die geschwindigkeit zu ärgern..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]