> > > > Llano mit dreifacher Grafikleistung von Sandy Bridge?

Llano mit dreifacher Grafikleistung von Sandy Bridge?

Veröffentlicht am: von

AMDAMDs neue Mainstream-Prozessorengeneration Llano steht in den Startlöchern, sie wird voraussichtlich im  Juni auf den Markt kommen (wir berichteten). Als APU verfügt Llano über eine integrierte Grafikeinheit, auf die AMD besonders stolz ist. Interne Dokumente enthüllen jetzt nähere Details zur Grafikleistung von Llano.

Dafür wurde ein Llano Quad-Core mit einem kleineren Sandy Bridge-Modell verglichen. Die Grafikeinheit des AMD A8-3550 (Takt noch unbekannt, 4 MB Cache) ist eine Radeon HD 6550 mit 400 Stream-Prozessoren, sie taktet mit 594 MHz. Der hinzugezogene Intel Core i5-2300 ist ebenfalls ein Quad-Core, er hat eine Taktfrequenz von 2,8 GHz (bzw. Turbo 3,1 GHz) und 6 MB Cache. Die integrierte Intel HD-Grafik taktet mit 850MHz/1100MHz. Laut den AMD-Dokumenten ist die Llano-APU Sandy Bridge im 3DMark Vantage klar überlegen: P3335 stehen P1007 gegenüber. Zusätzlich kann Llano mit der Unterstützung von DirectX 11 punkten, während Sandy Bridge noch eine DirectX 10.1-GPU beinhaltet. Die integrierte Llano-Grafik kann dank "Dual Graphics"-Technologie (praktisch CrossFireX) mit verschiedenen diskreten Grafikkarten (Whistler und Seymour) kombiniert werden. Dadurch soll es einen Leistungsschub von bis zu 75 Prozent geben. 

Zusätzlich wurde auch Genaueres zu Llanos bzw. AMDs A-Serien APUs Turbo Core-Technologie bekannt. Zwei von vier Kernen können um 300 MHz übertaktet werden, wenn nicht alle Kerne benötigt werden. Weiterhin sind jedoch keine Taktraten von Llano bekannt - AMD hält sie gut unter Verschluss.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Zitat y33H@;16643093
Lynnfield ist sparsamer als Deneb, beide 45 nm.


Lynnfiled hat aber gegenüber Deneb den Vorteil HKMG-Fertigung. Und wenn du wenigstens Thuban hernehmen würdest, der immerhin Ultra Low-K nutzt, sieht es (fairer Boardvergleich vorausgesetzt) mit der K10,5-Effizienz gegenüber Lynnfield inkl. SMT gar nicht mehr so übel aus im Multithreaded-Bereich: http://www.hardwareluxx.de/community/f11/leistungsaufnahme-phenom-ii-x6-effizienzmeister-oder-schluckspecht-712168.html

Bei Llano vs. Sandy Bridge dreht sich das ganze etwas:

Sandy Bridge -> 32nm + HKMG
Llano -> 32nm (SOI) + HKMG + ULK

Llano hat den Vorteil SOI & Ultra Low-K, Sandy Bridge den Vorteil der neueren Architektur. Fragt sich nur ob SOI + ULK auch noch ausreichen um den Vorteil 22nm Fertigung (Ivy Bridge) zu kompensieren. Der 32nm Prozess von GlobalFoundries wird mit der Zeit "reifen" und weitere Potential ermöglichen. Wenn der 22nm von Intel wiederrum ausgereift ist, steht AMD mit Bulldozer Fusion und 22nm Fertigung vor der Türe. Es wird in Zukunft wohl wieder spannender als die letzten 2-3 Jahre.
#27
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
@ che new

Ich habe bewusst Deneb genommen - Thuban kam später und bietet Perf/Watt mehr als Deneb (weniger als Lynnfield), aber "nur" wegen MT. Bloomfield ist eh X58-gestraft. Dem User ist's egal, der sieht nur, was am Ende bei rum kommt. Und da ist Intel in Sachen Performance wie Watt seit dem Core 2 schlicht in Front. Schade, aber so ist's halt (noch).
#28
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Ja aber Thuban bzw. ULK ist relevant, weil ULK auch bei Llano zum Einsatz kommt. Und vielleicht behält Chendal dann mit der Aussage (keine weiteren Vorteile -> also auch keinen Verbrauchsvorteil mehr) recht.
#29
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6251
Zitat y33H@;16643771
SB wie Llano beziehen Daten via Speicheranbindung - logisch. Llano aber tauscht darüber auch Daten zwischen GPU und CPU aus, bei Intel geht dies via L3/Ringbus und das ist einfach viel viel schneller.

Dann verrate uns allen doch mal, wie genau bei AMD der Austausch zwischen CPU und GPU erfolgt und warum Sandy Bridge hier viel schneller sein soll. Behaupten kannst du viel. Ohne Nachweise oder zumindest nachvollziehbare Erläuterungen wird dir das aber keiner glauben.

Zitat y33H@;16643771
Fassen wir zusammen: Llano ist eine mäßige CPU mit einer mäßigen IPG.

Nein. Das ist bereits eine Bewertung von dir, die hier nichts zu suchen hat. Zusammenfassend hat Llano eine Mainstream CPU und eine Mainstream iGPU.

Zitat y33H@;16643771
SB ist eine extrem schnelle CPU mit einer halbwegs brauchbaren IGP.

Auch das trifft es nicht, da dies schon wieder eine Bewertung deinerseits ist, die nicht jeder teilt. Sandy Bridge hat eine Performance CPU und eine Low-End / Value IGP.

Zitat y33H@;16643771
Aber du hast sicher einen Link, welcher "Lags und Artefakte" in Kombination mit einem MMO auf einer HD 2000/3000 aufzeigt, gelle?

Eine Demo zu Llano inklusive Sandy Bridge Vergleich findest du zB hier.

Zitat y33H@;16643771
Ich "verteidige" davon überhaupt nichts, ich spreche Intel nur die schnellere CPU zu, welches sie objektiv auch ist.

Noch ist sie das nicht, da wir noch keine genauen Leistungsdaten zu Llano haben. Ausserdem sagt dagegen auch niemand etwas, da damit zu rechnen ist. Wobei ich glaube, dass du Sandy Bridge diesbezüglich überschätzt. So "mäszig" wie du behauptest, wird Llano nicht. Der Punkt ist, dass es irrelevant ist, da Llano kein Prozessor ist, bei dem es um CPU Performance Rekorde geht. Bei Llano geht es um ein ausgewogenes Gesamtpaket. Und wir werden sehen, ob eher bei Llano die CPU der Bremsklotz ist oder bei Sandy Bridge die IGP. Ich tippe nicht auf ersteres. ;)

Zitat y33H@;16643771
Im Zweifel aber habe ich als nicht-Spieler lieber die fette CPU mit halbwegs brauchbarer IGP denn eine mäßige CPU mit einer mäßigen IPG - zu vieles hängt heute noch immer an der CPU.

Lustig, im Bulldozer Thread argumentierst du als Spieler und hier plötzlich als Nicht-Spieler. Irgendwie kannst du dich nicht entscheiden, oder? :rolleyes:

Zitat y33H@;16643811
Und da ist Intel in Sachen Performance wie Watt seit dem Core 2 schlicht in Front.

Nö, sind sie pauschal nicht, wie man zB bei LostCircuits sehen kann. Das gibt sich kaum etwas. Magny-Cours hat sogar ein besseres Perfrorance / Watt Verhältnis als Westmere-EP, trotz 45 nm.
#30
Registriert seit: 23.02.2011

Banned
Beiträge: 73
Zitat mr.dude;16643293
Du vergisst, dass Zacate lediglich Single-Channel unterstützt, Llano hingegen Dual-Channel. DDR3-1333 Single-Channel hat eine Bandbreite von 10,6 GB/s, DDR3-1866 Dual-Channel hingegen knapp 30 GB/s. Und ja, einen Faktor von fast 3 nenne ich deutlich. ;)....

Im PCGH Forum erzählt er auch die falsche Aussage von 10,6 GB/s
Kein wunder das man auf keinen Nenner kommt, wenn da einer keine Ahnung davon hat, was er schreibt. Auf diesen Niveau zu diskutieren, also mit jemanden ohne Plan, macht doch keinen Sinn.
Erste Benchmarks einer Llano-CPU zeigen Athlon-II-Performance und Turbocore 2.0 - Seite 3
#31
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Zitat Plagiason;16644164
Im PCGH Forum erzählt er auch die falsche Aussage von 10,6 GB/s
Kein wunder das man auf keinen Nenner kommt, wenn da einer keine Ahnung davon hat, was er schreibt. Auf diesen Niveau zu diskutieren, also mit jemanden ohne Plan, macht doch keinen Sinn.
Erste Benchmarks einer Llano-CPU zeigen Athlon-II-Performance und Turbocore 2.0 - Seite 3
Ähem: Singlechannel DDR3-1333 sind 10,6 Gbps :rolleyes: Einmal vertippt und sofort stürzt sich der Mob drauf ...

--------------


Zitat mr.dude;16644031
Dann verrate uns allen doch mal, wie genau bei AMD der Austausch zwischen CPU und GPU erfolgt und warum Sandy Bridge hier viel schneller sein soll. Behaupten kannst du viel. Ohne Nachweise oder zumindest nachvollziehbare Erläuterungen wird dir das aber keiner glauben.
Die Folien geben nichts her außer IMC. Oder siehst du da was? Dann zeig es mir bitte.
Zitat mr.dude;16644031
Nein. Das ist bereits eine Bewertung von dir, die hier nichts zu suchen hat. Zusammenfassend hat Llano eine Mainstream CPU und eine Mainstream iGPU.

Auch das trifft es nicht, da dies schon wieder eine Bewertung deinerseits ist, die nicht jeder teilt. Sandy Bridge hat eine Performance CPU und eine Low-End / Value IGP.
Mäßig schnell ist für mich halt Mainstream. Angesichts von Gulftown eher Entry. Und Sandy Bridge ist ergo High-End bzw. für Spieler gar "Enthusiast".
Zitat mr.dude;16644031
Eine Demo zu Llano inklusive Sandy Bridge Vergleich findest du zB hier.
Cherry Picking FTW! FF ist im Übrigen kein "einfaches MMO", das langt bei der Hardware kräftig hin.
Zitat mr.dude;16644031
Noch ist sie das nicht, da wir noch keine genauen Leistungsdaten zu Llano haben. Ausserdem sagt dagegen auch niemand etwas, da damit zu rechnen ist. Wobei ich glaube, dass du Sandy Bridge diesbezüglich überschätzt. So "mäszig" wie du behauptest, wird Llano nicht. Der Punkt ist, dass es irrelevant ist, da Llano kein Prozessor ist, bei dem es um CPU Performance Rekorde geht. Bei Llano geht es um ein ausgewogenes Gesamtpaket. Und wir werden sehen, ob eher bei Llano die CPU der Bremsklotz ist oder bei Sandy Bridge die IGP. Ich tippe nicht auf ersteres.
Natürlich ist die das schon. Llano liegt pro Takt und Kernen zwischen Athlon II und Phenom II und damit meilenweit weg von Sandy Bridge - vor allem in Spielen. Die CPU-Performance von Llano gab's schon anno 2007 in Form des QX6800, heute sind wir 50-70% flotter bei gleicher Kernanzahl.
Zitat mr.dude;16644031
Lustig, im Bulldozer Thread argumentierst du als Spieler und hier plötzlich als Nicht-Spieler. Irgendwie kannst du dich nicht entscheiden, oder?
SB wie Llano sind in meinen Augen GPU-seitig für Gaming wie ich es präferiere nicht tauglich, also betrachte ich sie aus den Augen eines nicht-Spielers, zB für (m)ein Subnotebook. Und da nehme ich lieber mehr CPU-Power bei gleichem Strom-Budget.

Zitat mr.dude;16644031
Nö, sind sie pauschal nicht, wie man zB bei LostCircuits sehen kann. Das gibt sich kaum etwas. Magny-Cours hat sogar ein besseres Perfrorance / Watt Verhältnis als Westmere-EP, trotz 45 nm.
Hast du nicht gegen Lost Circuit gewettert wegen AM3-Messungen oder war das nur gegen HT4U? Davon ab sind QX9650 und i5-750 hier klar sparsamer als der X4 955 (rund 20W) und der i5 ist zudem schneller. Gleiches gilt für den QX6800 udn den lahmeren X4 9950 BE. "gibt sich kaum etwas" ist ergo schlicht falsch. Whatever, Magny-Cours ist Server und damit kein Desktop wie Llano und Sandy Bridge.
#32
Registriert seit: 23.02.2011

Banned
Beiträge: 73
Zitat y33H@;16644182
Ähem: Singlechannel DDR3-1333 sind 10,6 Gbps :rolleyes: Einmal vertippt und sofort stürzt sich der Mob drauf ...


Wie willst du dich da verschrieben haben, wenn du doch mit den 10,6 GB/s Bandbreite deine Argumentation begründest und uns mit den 10,6 GB/s sagen willst, dass die Bandbreite zu gering ist? Du willst doch jedem klar machen, dass du der Meinung bist, die Bandbreite ist zu gering und deswegen wird die Llano GPU nichts besonderes. Wie soll nun der angebliche Vertipper deine komplette Argumentation noch stützen? Du müsstest dir ja selber an den Kopf greifen, denn eine Bandbreite von 30 GB/s ist doch sogar mehr als eine reale 5570 hat. Selbst wenn man noch die Bandbreite für die CPU abzieht, ist deine komplette Argumentation die sich auf deine falsche Angaben (oder auf deinem keinen Plan haben) stützt sinnlos.
#33
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Ich hatte Dualchannel-DDR3-1333 statt Singlelchannel-DDR3-1333 für Brazos geschrieben. Und DDR3-1333 SC sind 10,6 Gbps (1333*8/1000). Sorry: 10,7 Gbps aufgerundet - diese habe ich jedoch fälschlicherweise Llano zugeordnet obwohl sie zu Brazos gehören. Der aber nutzt DDR3-1600 bis DDR3-1866 mit Dualchannel (25,6 bis 29,9 Gbps). Mein Fehler, passiert halt mal :rolleyes: Mir deswegen jedoch gleich "keinen Plan" zu unterstellen, ist diffamierend und unnötig. Statt mir ans Bein zu pissen, hättest du auch einfach schreiben können, dass ich die Brazos-Daten für Llano herangezogen habe. Aber nein, du bashst mich *Applaus*

Ach ja, kennst du Fatima oder Arneb?
#34
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Um die Performance mal einzuordnen: ~P3300 ist das Niveau einer HD5550 DDR3 - trotz ~1/3 höherer Rechenleistung der IGP Llanos. Eine HD5570 für unter 50€ ist bereits spürbar schneller (P4500). Das macht die starke Limitierung der Bandbreite wohl gut deutlich.
#35
customavatars/avatar33147_1.gif
Registriert seit: 10.01.2006
Berlin
Moderator
Beiträge: 31095
News auf Grund des Benehmens einiger User geschlossen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]