> > > > Intel kündigt Core i5 2310 an

Intel kündigt Core i5 2310 an

Veröffentlicht am: von

intel3Der Chiphersteller Intel wird nach Informationen von Fudzilla.com eine neue CPU aus der aktuellen "Sandy-Bridge"-Serie auf den Markt bringen. So soll unter der Bezeichnung "Core i5 2310" ein weiterer 4-Kern-Prozessor erhältlich sein. Im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder, dem Intel Core i5 2300, wird dieses Modell mit 100 MHz mehr arbeiten und damit pro Kern mit 2,9 GHz an den Start gehen. Wie bei der Core-i5-Serie üblich, verfügt diese Recheneinheit nicht über Hyperthreading und wird daher auch nur vier Threads besitzen. Der Cache wird 6 MB groß sein und im Turbo-Modus kann der Prozessor eine Geschwindigkeit von bis zu 3,2 GHz erreichen. Des Weiteren wird Arbeitsspeicher mit bis zu 1066/1333 MHz unterstützt und die integrierte Grafikeinheit kann auf 850 MHz Takt zugreifen. Im Turbo-Modus stehen bis zu 1100 MHz bereit.

Der Intel Core i5 2310 soll ab dem 22. Mai 2011 in den Regalen der Händler zu finden sein. Der Preis wird bei Abnahme von 1000 Exemplaren mit 177 US-Dollar angegeben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3695
Da verstehe ich den Sinn irgendwie nicht. 100MHz mehr ... Der Rest ist doch gleich geblieben. Nun fängt Intel schon genauso an, wie XFX, Asus und co., die Grafikkarten um herausragende 10MHz übertakten und es als OC Version für 50€+ verkaufen. :rolleyes:
#2
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2299
Rentiert sich meiner meinung nicht im vergleich zu nem 2300 (und 100 Mhz sollten auch durch oc möglich sein auch wenn man die non-k prozessoren kaum übertakten kann)
#3
customavatars/avatar42322_1.gif
Registriert seit: 30.06.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1794
Zitat J1nX3rS;16532716
Da verstehe ich den Sinn irgendwie nicht. 100MHz mehr ... Der Rest ist doch gleich geblieben. Nun fängt Intel schon genauso an, wie XFX, Asus und co., die Grafikkarten um herausragende 10MHz übertakten und es als OC Version für 50€+ verkaufen. :rolleyes:


http://www.hardwareluxx.de/community/f11/amd-auch-mit-neuem-phenom-ii-x2-570-black-edition-795969.html

#3! Danke! -.-
#4
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3113
Und das Namenschaos geht weiter. Bei den bisherigen Core i3 passen 10er-Schritte für 100MHz ja durchaus ins Schema, bei den i5 war dieses Schema aber von Anfang an durcheinander. Den i5 2400 trennen 300Mhz für den 100er Schritt vom 2300, den 2500er aber nur 200MHz vom 2400er.
Nun wird zwischen 2300 und 2400 in 10er-Schritten ein Modell mit 100MHz ohne weitere Unterschiede dazwischen geschoben, obwohl der Preisunterschied real ohnehin schon unter 10€ liegt.
Mit dem SB-Namensschema hat Intel sich wirklich keinen Gefallen getan. Man hätte einfach eine 2 vor das Schema der Nehalem-CPUs setzen sollen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]