> > > > Zwei neue Vier-Kern-CPUs von AMD ab sofort verfügbar

Zwei neue Vier-Kern-CPUs von AMD ab sofort verfügbar

Veröffentlicht am: von

AMDVom Chiphersteller AMD sind ab sofort zwei weitere Prozessoren im Handel erhältlich. Zum einen wurde der AMD Phenom II X4 975 Black Edition nun offiziell eingeführt. Dieser soll das neue Vier-Kern-Flaggschiff darstellen und wird mit 3,6 GHz arbeiten. Gefertigt wird dieses Modell in der 45-nm-Technolgie. Der L2-Cache beträgt 512 KB pro Kern und es werden insgesamt 6 MB L3-Cache zur Verfügung stehen. Die TDP wird von AMD mit 125 Watt angegeben und gefertigt wurde der Prozessor im C3-Stepping.

Das zweite Modell wird die Bezeichnung AMD Phenom II X4 840 tragen. Dieser Prozessor arbeitet mit vier Kernen mit jeweils einem Takt von 3,2 GHz. Der L2-Cache wird pro Kern auf ebenfalls 512 KB beziffert. Die Verlustleistung soll bei 95 Watt liegen und auch dieses Modell wird im 45-nm-Verfahren gefertigt. Das Stepping wird ebenfalls "C3" sein.

amd-x4-975-be

Beide Modelle sind ab sofort im Handel erhältlich. Für das neue Quad-Core-Flaggschiff von AMD werden aktuell rund 170 Euro und für den kleinen Bruder rund 90 Euro fällig. Beide Modelle sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Zitat OT71;16262849
jetzt erklär mir mal den C&Q bug vom C2 bzw. C3 stepping....das wäre mir was ganz neues....


oder meinst du vielleicht C1E!? ;)
C1E - Prozessoren - Planet 3DNow!

bei mir geht C&Q auch ohne C1E


Nee, den Transferraten Bug habe ich zwar auch, glaube ich, aber es gibt noch einen anderen C&Q Bug: The Athlon II X2 & Phenom II X2: 45nm Dual-Core from AMD - AnandTech :: Your Source for Hardware Analysis and News

Heisst im Prinzip, dass die CPU ohne C&Q in CPU Benchmarks bis zu 30% mehr Leistung erreicht. Das ist leider auch bei meinem C3 Athlon noch der Fall - bei den Phenoms aber angeblich nicht mehr... und bei neueren Mainboards angeblich auch nicht mehr... mit einem 785G Chipsatz, C3 Stepping Athlon II und Win XP kann man sich aber nach wie vor als gefickt betrachten.

Aber zum Glück gibt es ja eine einfache Abhilfe: C&Q ausstellen und k10stat die gleiche Aufgabe übernehmen lassen. Dann ist die CPU Leistung wieder voll und ganz da. Also im Prinzip halb so wild.
#19
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
leider steht in dem test nix über das verwendete betriebssystem, aber bei verwendung von XP in verbindung mit C&Q kann es zu performance verlusten kommen....das war bei AMD aber schon immer so.
mit K10stat sind die taktschwellen anders, deswegen ist der performance verlust nicht mehr so groß...

in meinem zweit rechner ist ein X3 720 in verbindung mit XP verbaut, da schalte ich C&Q vorm zocken auch aus(taskleiste)...

in meinem hauptrechner(signatur) ist C&Q immer an, da es in verbindung mit win7 zu keinen performance verlusten mehr kommt.
#20
Registriert seit: 03.08.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 889
@Grummel
In dem Test wird als OS die 64bit-Version von Vista(seltsamer Weise [U]nur[/U] für Sysmark die 32bit-Version :hmm: ) verwendet. Bekanntlich hat schon der Ur-Phenom(K10) Probleme mit dem Energiemanagement von Vista. Als Bug würde ich dies nicht bezeichnet eher als eine kleine Inkompatibilität zwischen CnQ und Vista. Aber warum man dies nicht softwaremäßig gelöst, kann ich nicht sagen. Eventuell liegt es an der Treiber- bzw. Softwarestruktur von Vista.

Inwiefern hast du Probleme mit WinXP und CnQ? Mit nem Phenom II im C2-Stepping konnte ich noch keine Probleme mit CnQ unter WinXP feststellen.
#21
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
hier, kann man mal durchlesen....

AMD - Performanceprobleme durch C1E (Enhanced Halt State) - Im Forum kommentieren, Windows, Performance, Vista, Patch, Phenom - PCTreiber.Net
#22
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Zitat OT71;16264174

in meinem zweit rechner ist ein X3 720 in verbindung mit XP verbaut, da schalte ich C&Q vorm zocken auch aus(taskleiste)...


Das hatte ich auch anfangs gemacht - du schaltest in der Taskleiste die Energieoptionen um und damit C&Q aus, nicht wahr?

Ich kann dir nur den Einsatz von k10stat empfehlen, dann erspart man sich das Umstellen - insb. vergisst man dann nicht, es wieder zurückzustellen.


Zitat
Late last week AMD finally got back to me with an answer. The feature that caused the CnQ bug in the original Phenom processor was the processor’s ability to run each core at a different clock speed. A nasty combination of Windows’ scheduler and the Phenom’s power management could result in cores, under load, running at 50% of their frequency. AMD fixed the problem by removing the feature; in the Phenom II all cores attempt to run at the same frequency.

When AMD put out its master BIOS code for all 7xx series reference motherboards, the Athlon II did not exist. The fix that was applied to the Phenom II would not be applied to any other Phenom II based derivatives, they would simply get treated as original Phenom processors with varying clock speeds between cores.

And that’s what’s going on. The Athlon II isn’t told to run both of its cores at the same frequency and thus you can have situations where performance is much lower than it should be.


Der Trick bei k10stat ist, dass man die Kerne dazu zwingen kann, auf der gleichen Frequenz zu laufen (Ganged Modus). Das fixt schon das ganze Problem. Der Startparameter für Clock-Control mit Modus Ganged (Based on highest-load core) lautet: -clkctrl:2. Und C&Q muss man im Bios ausstellen.

Dann braucht man nie mehr C&Q für die volle Performance an/aus zu stellen.
#23
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
@Grummel
richtig....K10stat hatte ich auch schon drauf, es beim spielen sicherheitshalber auch ausgeschaltet. jetzt bin ich beim normalen C&Q hängengeblieben....
#24
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
C&Q wurde gefixt, aber es kostet immernoch etwas Leistung. Ich denke 1 bis 5%.
#25
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3035
Garnix wurde gefixt ;). Es gab ja auch strenggenommen niemals einen Bug. Das C&Q hat sich im Prinzip seit der Rev.B nicht verändert. Es wurde aber in verschiedenen Firmware-Versionen C&Q auf ganged geschaltet. Als Faustregel kann man sagen, dass alle Denebs im ganged Mode laufen, bei den 3-Kern-Varianten sollte es nach AGESA 3.3.60 oder so ebenfalls standardmässig auf ganged stehen. Alle 65nm Phenoms laufen hingegen immer im unganged-Mode. Bei den Propus und Regors kommt wahrscheinlich drauf an - ich würde aber nicht darauf wetten, dass die irgendwo im ganged-Mode laufen. Das betrifft aber vor allem Vista und XP, da diese mit dem unganged-Mode von C&Q nicht klarkommen, also es nicht korrekt verwalten können, wenn CPU-Kerne unterschiedlich schnell laufen. Bei 7 ist das soweit ich weiss kein Problem mehr.
#26
customavatars/avatar121363_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009
Nürnberg
Bootsmann
Beiträge: 546
Der Phenom II 975 ist insofern interessant, da die TDP von 125W immernoch eingehalten wird. Wird errinernuns doch noch an einen 965er der Vorschnell mit 140W TDP rausgekommen ist aber schnell von einen 125er W abgelöst wurde.
Vor gut 2 Jahren als der 940er mit 3 Ghz rausgekommen ist, konnte dieser auch auf 3,6Ghz Hochgetaktet werden aber meistens nur mit erhöhten Voltages. Jetzt haben wir 3,6 Ghz als Stock/Standardspeed bei gleichem verbrauch eines 940er von damals.
Die Verbesserungen der Fertigung, die erfahrung mit dem design ist gewachsen und vllt werden wir ja noch nen 4Ghz Deneb sehen, selbst wenn bulldozer noch da ist, rein um die AM2+ Systeme noch zu beschleunigen.
#27
customavatars/avatar5275_1.gif
Registriert seit: 01.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3375
Zitat [HOT];16265759
Garnix wurde gefixt ;). Es gab ja auch strenggenommen niemals einen Bug. Das C&Q hat sich im Prinzip seit der Rev.B nicht verändert. Es wurde aber in verschiedenen Firmware-Versionen C&Q auf ganged geschaltet. Als Faustregel kann man sagen, dass alle Denebs im ganged Mode laufen, bei den 3-Kern-Varianten sollte es nach AGESA 3.3.60 oder so ebenfalls standardmässig auf ganged stehen. Alle 65nm Phenoms laufen hingegen immer im unganged-Mode. Bei den Propus und Regors kommt wahrscheinlich drauf an - ich würde aber nicht darauf wetten, dass die irgendwo im ganged-Mode laufen. Das betrifft aber vor allem Vista und XP, da diese mit dem unganged-Mode von C&Q nicht klarkommen, also es nicht korrekt verwalten können, wenn CPU-Kerne unterschiedlich schnell laufen. Bei 7 ist das soweit ich weiss kein Problem mehr.



nö, meine phenoms hier takten ihre kerne unabhängig, sowohl unter xp als auch unter win7
man nennt das afaik aber eher clock gating, denn un-/ganged
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]