> > > > Marvell arbeitet an ARM-Prozessor Armada 628

Marvell arbeitet an ARM-Prozessor Armada 628

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

marvellDer Hersteller Marvell entwickelt mit dem Armada 628 einen neuen ARM-Prozessor. Dieser soll über drei Kerne verfügen. Zwei davon sind für leistungshungrige Rechenaufgaben ausgelegt und arbeiten mit jeweils 1,5 GHz Takt. Der dritte verbaute Kern soll die alltägliche Rechenleistung übernehmen und wird mit 624 MHz auskommen müssen. Der L2-Cache wird laut Hersteller 1,0 MB betragen. Die neue CPU soll eine hohe Leistung bei langen Akkulaufzeiten ermöglichen. Die 3D-Leistung ist mit 200 Millionen Dreiecken pro Sekunde angeben, dabei soll sowohl DirectX, OpenGL ES 2.0 und OpenVG 1.1 unterstützt werden. Des Weiteren soll der Chip zwei Videos in 1080p-HD-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde gleichzeitig wiedergeben können. Laut Marvell lassen sich Geräte bauen, die mit einer Akkuladung bis zu 10 Stunden Videos in HD-Auflösung abspielen können oder bis zu 140 Stunden Musik wiedergeben können.

marvel_45454

Als Arbeitsspeicher wird LP-DDR2 und DDR3 mit bis zu 533 MHz unterstützt. Die Schnittstellen HDMI und USB 3.0 werden ebenfalls integriert sein. Es können laut Marvell zwei interne und ein externes Display angesteuert werden. Die Hersteller von Smartphones können sich zwischen den Betriebssystemen BlackberryOS, Android, Linux oder Windows Mobile entscheiden.

Das Muster des Marvell Armada 628 ist ab sofort verfügbar. Wann genau der Nutzer diesen Prozessor in den ersten Smartphones finden wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 10.09.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Naja bei der Akkulaufzeit bin ich mal sehr skeptisch.. Da darf man dann sein Handy jeden Abend laden ..
#2
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@Matt90
du besitzt anscheinend kein Iphone.. das musst du so oder so jeden Abend laden.. :) teilweise muss es auch noch Mittags geladen werden, je nachdem ob man morgens viel telefoniert.. von dem her ist das mit der Akku Laufzeit von 10h HD Videos anschauen können schon recht gut.. ;-)
#3
customavatars/avatar32445_1.gif
Registriert seit: 30.12.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1256
Zitat levithan;15370210
du besitzt anscheinend kein Iphone..

:D Jaja, immer dieses neumodische Zeugs :vrizz:
#4
Registriert seit: 28.09.2009

Obergefreiter
Beiträge: 111
ich finde schade das der prozessor kein mameo bzw. meego unterstützt,
somit wird dieser nicht in neuen nokia smartphones zum einsatz kommen.
schade eig.

weil die eckdaten hören sich schonmal nicht schlecht an

edit:
ich hab linux überlesen

also könnte es ja doch mit nem nokia smartphone klappen,
welches diese cpu hat
#5
customavatars/avatar125921_1.gif
Registriert seit: 27.12.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
Für ein \"Handy\" ein bisschen übertrieben, oder? Aber man kann nie genug Leistung haben :D Die Grafikleistung ist meiner Meinung nach mittlerweile das Hauptthema im Mobilsegment, die 1GHz CPUs die zum Teil verbaut werden reichen ja eigentlich aus, nur die Grafikleistung ist meißt recht bescheiden...
#6
Registriert seit: 04.07.2009
Schweiz / TG
Bootsmann
Beiträge: 710
Aber warum verbauen die 3 Kerne wenn sie maximal nur 2 nutzen:confused: Im low-power bereich könnte man doch 1 Kern deaktivieren und ihn auf 700Mhz runtertakten.
#7
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Wow, eine super NetBook CPU würde ich mal sagen! HDMI, intern nen 72012\" und ne große Platte dran (SSD ~ 64GB) und dann wär es endlich mal eine Investition wert. Mal sehen ob da nicht vlt. ein findiger Hersteller drauf kommt ^^
#8
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2651
naja ohne x86 Lizenz wird es wohl kein Hersteller wagen ein rein LinuxNetBook zu verkaufen
#9
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat Sir Diablo;15371696
naja ohne x86 Lizenz wird es wohl kein Hersteller wagen ein rein LinuxNetBook zu verkaufen


Doch: Toshiba AC100
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]