> > > > AMD stellt vor: Phenom II X6 1075T und Phenom II X4 970 BE nun offiziell

AMD stellt vor: Phenom II X6 1075T und Phenom II X4 970 BE nun offiziell

Veröffentlicht am: von

amdFast ein halbes Jahr nachdem AMD seine ersten Sechskern-Prozessoren vorstellte (Hardwareluxx-Test), schickte man mit dem AMD Phenom II X6 1075T nun ein weiteres Modell ins Rennen, das sich mit einer Geschwindigkeit von 3,0 GHz exakt zwischen die bisher erhältlichen Modelle positioniert. Wie seine Brüder greift auch der AMD Phenom II X6 1075T auf den altbekannten "Thuban"-Kern zurück und beherbergt somit auf einer Fläche von 364 mm² rund 904 Millionen Transistoren. Diese Fläche wird von einem 6 MB großen L3-Cache, der von allen sechs Kernen gemeinsam genutzt wird, und einem 3 MB fassenden Level-2-Zwischenspeicher genutzt. Dabei läuft er in 45 nm vom Band und besitzt eine maximale Leistungsaufnahme von 125 Watt TDP. Mit Einführung seiner ersten Sechskerner rief AMD auch die "Turbo CORE"-Technologie ins Leben. Ähnlich wie bei Intels Turbo-Mode werden die Frequenzen bei starker Auslastung auf bis zu 3,5 GHz angehoben. Allerdings gilt dies nur für drei Cores, während die restliche Hälfte deutlich heruntergefahren wird. Anwendungen, die nicht von sechs Kernen profitieren, werden dadurch weiter beschleunigt.

Der integrierte Speichercontroller unterstützt weiterhin DDR2, wie auch den neueren DDR3-Standard. Für empfohlene 245 US-Dollar nimmt der neue "Thuban"-Prozessor ab sofort in allen aktuellen AM3-Mainboards seinen Platz. In unserem Preisvergleich ist er schon für etwa 225 Euro zu haben.

{jphoto image=2667}

Ebenfalls neu ist der AMD Phenom II X4 970 Black Edition. Dieser besitzt, wie der Name schon verrät, nur noch vier Cores und basiert auf dem altbekannten "Deneb"-Kern, der bei einer Fläche von 258 mm² rund 758 Millionen Transistoren bereit hält, und wird somit ebenfalls noch im 45-nm-Verfahren produziert. Der AMD Phenom II X4 970 Black Edition löst dabei das bisherige Flaggschiff ab und überflügelt dieses um weitere 100 MHz, denn standardmäßig rechnet der zweite Neuling des heutigen Tages mit einer Geschwindigkeit von 3,5 GHz. Dazu gibt es einen 6 MB großen L3-Cache und pro Kern einen 512 KB großen Level-2-Zwischenspeicher. Insgesamt stehen also 8192 KB Cache zur Verfügung.

Wie beim neuen Sechskern-Prozessor besitzt auch diese CPU einen integrierten Speichercontroller, der sowohl mit DDR2- als auch DDR3-Arbeitsspeicher zurechtkommt. Als empfohlene Preisempfehlung nennt AMD 185 US-Dollar.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar73822_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1762
naja sinnlos stimmt schon aber ein offener multi ist keine garantie für jede Mhz zahl :P mein 955be schafft unter spannungserhöhung grade mal die 3,8ghz marke ..
und ich bin mir sicher das der 970 die 4ghz locker packt..
#6
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Warum sollt er. Da wird wohl eh die Spannung gleich sein und der Multi um 1 erhöht sein. Sind letztendlich eh die gleichen Chips.
#7
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Zitat matti30;15349076
solange sich die Preise net anpassen, sind die Cpu´s sinnlos. Bei dem geringen Unterschied würde ich mir eh den 1090T kaufen.

Beim 1075T würde ich erstmal Verfügbarkeit abwarten...der dürfte sich wohl bei um die 200€ einpendeln...das sind dann auch 30€. Und zwischen 970BE und 1090T sind es immerhin 60€ , da hast du beim 4-Kerner schon fast das Board dabei.

Zitat joergera;15349240
Wozu neue CPU´s mit 100 MHz rauf oder runter, wenn man durch den offenen Multi doch die freie Auswahl hat?

Um das Topmodell der Serie in Reviews, bei denen ja mit Standardtakt getestet wird wieder ein paar Prozent höher zu positinionieren. Gibt ja auch genug Käufer, die die CPU dann nur bei Standardtakt betreiben.
#8
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Super Moderator
Beiträge: 41685
Zitat
Gibt ja auch genug Käufer, die die CPU dann nur bei Standardtakt betreiben.


die zahl dürfte deutlich höher wie die der übertakter sein ;)
#9
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Das denke ich auch^^ Und naja 100MHz pro kern sind ja insgesamt 400MHZ^^

frage ist wieviel spannung anliegt, aber eigentlich haben doch alle P2 die 3,5GHz @ stock mitgemacht^^
#10
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3113
Schade, ich hoffe nocht auf den 955 95W für Leute mit AM2-Board oderbilligem 770, 780 oder GeForce8x00.
#11
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
AMD Phenom II X6 1075T und Phenom II X4 970 im Test - Tests bei HardTecs4U

Naja.
#12
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Neue AMD-CPUs im Kurztest: Phenom II X6 1075T, X4 970 BE, X3 740 BE, X2 560 BE und Athlon II X4 645

Gibts aus P/L-Sicht nichts zu meckern ;)
#13
Registriert seit: 02.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3365
Die Architektur pfeift aus dem letzten Loch. Wird Zeit das AMD mal aus den Latschen kommt mit Bulldozer. Wird eine harte Zeit von Sandy Bridge bis Bulldozer. So wie es aussieht ist Ivy Bridge zeitlich näher dran.
#14
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
@mirko10
Du kannst ja AMD mit deiner Kompetenz unter die Arme greifen. Vielleicht geht es ja dann schneller. Oder du stellt deine nicht ausgelasteten Fertigungsfabriken zu Verfügung. Nebenbei kannst du ja deine Milliarden die du so im Schrank hast AMD spenden, damit es für dich dann schneller geht.

Was für ein sinnloser Beitrag mal wieder von dir.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]