> > > > IDF 2010: Gründe für den neuen Sockel

IDF 2010: Gründe für den neuen Sockel

Veröffentlicht am: von

idf2010Sandy Bridge kommt für den Desktop-Bereich im neuen Sockel 1155 - das bedeutet, dass zwingend ein neues Mainboard angeschafft werden muss. Auf den ersten Blick erscheint es vielleicht etwas unsinnig, dass Intel wieder einmal den Sockel wechselt: Da die Chipsatz-Funktionen in die CPU gewandert ist, müsste doch mit einem identischen Interface für die Southbridge ein Drop-In-kompatibler Prozessor machbar gewesen sein? Diese Frage musste sich auch Intel stellen lassen.

Laut Aussagen der Intel-Entwickler war durchaus das Ziel, möglichst eine Kompatibilität zu erhalten - aber durch die Komplexität der Integration war dies letztendlich nicht zu bewerkstelligen. Der Grund liegt hier nicht in dem einen Pin, den Intel nicht mehr bei den Sandy-Bridge-Prozessoren verwendet, sondern in mehreren technischen Problemen, die sich bei den neuen Prozessoren stellen.

Intel zeigte auch einige ITX-Boards
für Sandy Bridge mit Sockel 1155
und Display-Port-Anschluss. 

Beispielsweise wird der Prozessor mit drei unterschiedlichen Power-Planes angesteuert: Die GPU, der Prozessor und der Uncore-Bereich besitzen eine unterschiedliche Spannung. Auch die optimale Anordnung der Pins aus elektrischer Sicht und diverse weitere Gründe bei der Integration der Komponenten haben dazu geführt, dass Intel letztendlich den Plan verwerfen musste, eine hundertprozentige Kompatibilität zum bisherigen P55 zu erreichen. Ein großes Problem ist auch die Verwendung eines Display-Port-Protokolls anstatt des LVDS-Protokolls für den Monitor-Anschluss: Alleine hierfür wird ein neues Mainboard notwendig, weil bestehende Boards falsche Konverter-Chips verwenden würden. 

Zumindest hat man es geschafft, die Sockel-Kompatibilität zu erhalten: Für die Mainboardhersteller entfällt somit das Tooling, das bei einer Neuentwicklung entsteht. Es kann derselbe Sockel-Mechanismus eingesetzt werden, physikalische Besonderheiten des P55 - wie der Sockel-Anpressdruck, das Bonding des Sockels und die physikalischen Kräfte, die durch die Push-Pin-Kühler auf das Mainboard wirken - sind also übertragbar. Auch ist es für den Anwender wohl möglich, weiterhin auf einen Sockel-1156-Kühlkörper zu setzen, neue Kühlkörperdesigns werden also nicht notwendig, da die Halterung wiederholt eingesetzt werden kann. 


Sockel 1155 = Sockel 1156: Zumindest
die Kühlkörper scheinen weiterhin
einsetzbar zu sein. 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (60)

#51
das spricht dann wieder für AMD, kann ich mir erst das Board holen, dann die entsprechende Cpu. Aber bis dahin dauert´s ja noch ne Weile ;)
#52
customavatars/avatar29414_1.gif
Registriert seit: 05.11.2005
Hamburg
Admiral
Beiträge: 10927
Zitat fdsonne;15339759
Wenn man die absoluten Zahlen betrachtet für den Desktop Markt seit den Slot CPUs sogar mehr als Intel ;)

Intel: S370 (P3) -> S423 (P4 Willamette) -> S478 (P4) -> S775 (P4, Core2) -> S1156/S1366 (Core ix) = 6 Sockel
AMD: Sockel A (Athlon, Athlon XP) -> S754/S940 (A64) -> S939 (A64) -> AM2 (A64, Phenom I) -> AM2+ (Phenom II) -> AM3 (Phenom II) = 7 Sockel


AM2 und AM2+ kann man getrost zusammen zählen unterscheiden tuhen sich ja nur die Chipsätze und sowas gabs unter 775 auch......

AM3 kann man quasi auch dazu zählen, es gab immerhin auch S775 DDR3 Boards mehr unterschied bestehen zwischen AM2+ und AM3 auch nicht....
#53
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13322
Wieso kann man AM3 dazu zählen?

Soweit ich weiß läuft nicht jede AM3 CPU auf AM2 Boards und umgekehrt?!

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
#54
customavatars/avatar29414_1.gif
Registriert seit: 05.11.2005
Hamburg
Admiral
Beiträge: 10927
Zitat Chrisch;15343988
Wieso kann man AM3 dazu zählen?

Soweit ich weiß läuft nicht jede AM3 CPU auf AM2 Boards und umgekehrt?!

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.


Stimmt, AM2 CPUs und auch die ersten Phenom II gehen nicht in AM3....

Also kann man ihn doch nicht dazu zählen, ich gebe dir also recht.....
#55
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Und wenn man es darauf anlegt, braucht man auch S1156/S1366 nicht als zwei zählen, da der 1366 ja parallel lief und nur Highend-Kram war. Das ist doch aber sowieso alles egal. Beide Hersteller hatten schon viele Sockel und zuletzt war man mit einem AMD System bei der Aufrüsterei halt leicht im Vorteil, aber über die Jahre nehmen sich beide Hersteller nicht allzuviel.
#56
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3064
Zitat Tigerfox;15314371
Hört sich irgendwie so an, als hätte AMD es jetzt salonfähig gemacht, einen Sockelwechsel mit der technischen Notwendigkeit für Fortschritte zu begründen.

Nur das es sich bei AMD um die erste komplett neue Architektur seit dem K8 handelt, während Intel nur hier und da etwas verbessert. Hatte Sockel 1156 nur zwei Power-Planes?


Ich glaube du täuscht dich gewaltig. Bei Intel ist es gang und gebe, dass man fast immer das Board wechseln muss. Bei AMD kommt das nicht so häufig vor.
#57
customavatars/avatar29414_1.gif
Registriert seit: 05.11.2005
Hamburg
Admiral
Beiträge: 10927
Zitat Elementarteilchen;15344037
Und wenn man es darauf anlegt, braucht man auch S1156/S1366 nicht als zwei zählen, da der 1366 ja parallel lief und nur Highend-Kram war.


Das Zählt in meinen Augen ganz und garnicht eine 1366 CPU ging nicht auf 1156 und andersrum....
#58
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13322
Naja, ist ja auch egal. Beide Hersteller bringen in regelmäßigen Abständen neue Sockel raus!
#59
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Zitat DonGeilo;15344133
Das Zählt in meinen Augen ganz und garnicht eine 1366 CPU ging nicht auf 1156 und andersrum....
Das das zwei völlig verschiedene Sockel sind, bestreite ich auch nicht, sie folgen nur nicht wirklich aufeinander. Im Mainstrem-Bereich haben wir ja eigentlich nur 775 und dann den 1156, während der 1366 parallel im Highend-Bereich läuft.

Worum es mir eigentlich ging ist aber ohnehin nur, dass es da eigentlich keine gigantischen Unterschiede gibt und man sich das alles irgendwie hinbiegen kann.
#60
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4794
Zitat Chrisch;15344160
Naja, ist ja auch egal. Beide Hersteller bringen in regelmäßigen Abständen neue Sockel raus!

Und das ist das wichtigste ;) Damit haben die User immer mehr Power :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]