> > > > Neuer Dual-Core-Atom-Prozessor ab sofort erhältlich

Neuer Dual-Core-Atom-Prozessor ab sofort erhältlich

Veröffentlicht am: von

intel3Wie Intel bereits gestern via Pressemitteilung bekannt gab, ist der Intel Atom N550 nun endlich erhältlich. Doch bei der neuen CPU handelt es sich nicht um einen simplen Dual-Core-Abklatsch des Intel Atom N450, denn während das Single-Core-Modell noch mit 1,66 GHz arbeitete, rechnet der neue Zweikerner mit einer Geschwindigkeit von 1,5 GHz etwas langsamer. Der 512 KB große L2-Cache pro Core bleibt aber weiter bestehen. Die maximale Leistungsaufnahme steigt von 5,5 auf nun 8,5 Watt leicht nach oben, was das neue Modell aber noch immer zu den stromsparendsten Prozessoren zählen lässt. Ansonsten hält der neue Intel Atom N550 auch die integrierte GMA-3150-Grafiklösung und DDR3-Support bereit. Die neue 45-nm-CPU soll sich ab sofort in einigen Netbooks wieder finden. Laut Intel haben mit Acer, ASUS, Fujitsu, Lenovo, LG, Samsung, MSI und Toshiba bereits schon einige Hersteller entsprechende Geräte angekündigt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Steh ich auf dem Schlauch?

Langsam, aber mehr Verbrauch? Auf Netbooks bezogen heißt das \"Ich warte jetzt noch länger .. mal schaun was zuerst passiert, Akku leer oder Berechnung zuende?\"

\"Der 512 KB große L2-Cache pro Core bleibt ab weiter bestehen.\"

Da fehlt nen \"er\" beim \"aber\"
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1620
Pro Kern langsamer, aber dafür 2 davon ;)
#3
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Das \"er\" ist in der Überschrift hängen geblieben, beim \"Prozessorer\" :D
#4
customavatars/avatar120210_1.gif
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 13
das is cool 2kerne aber nur noch 1,5GHz und mehr verbrauch an leistung^^ irgentwann habe die Intel ATOM 8kerne oder so laufen nur noch mit 500MHz und haben eine leistungsaufnahme einer NVidia GPU oder wie sehe ich das? XD
#5
customavatars/avatar121850_1.gif
Registriert seit: 22.10.2009
34270 Schauenburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 380
....so wirds kommen! *lol*

Sitz grad an meinem Netbook mit sonem schrottigen Intel Atom N280 mit 1,66GHz!
Das Ding ist echt ganz schön lahm! Aber dafür lange Akkulaufzeit! Fürs Surfen
und so genau das richtige! Wobei der Seitenaufbau auch schneller sein könnte!

Dachte schon, geil, endlich nen neuer Atom, der vielleicht mal rockt und sich evtl. hier einbauen lässt! Aber ich glaub der iss mit dem Board fest verlötet! Hab beim letzten Displaywechsel nicht so genau drauf geachtet! :-)
#6
Registriert seit: 02.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3365
Wow, jetzt 2 Kerne davon. Bringt nicht viel wenn ein Kern zu lahm ist. Intel bewegt sich mit dem Atom keinen Schritt nach vorne. Ein CULV ist da viel interessanter, leider bei Intel erst ab 11.6 Zoll eingesetzt.
#7
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
...und gar nicht mal viel energiehungriger, gerade idle oder bei Teillast. Der Atom ist für Intel in der Produktion einfach unschlagbar billig, so lange man also keine Konkurrenz zu fürchten hat wird man sich hüten, sich die Marge mit besseren Produkten zu zerstören.
#8
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 284
Ob das Teil schneller ist als der D525? Der hat zwar kein Hyper-Threading aber der dafür langsameren Takt. Aber der D550 kann wiederum mit DDR3 1066 umgehen..... hmmm......

http://www.computerbase.de/news/hardware/prozessoren/intel/2010/august/intels_dual-core-atom/
#9
Registriert seit: 02.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3365
Der Atom war anno 2008 ja noch ganz interessant. N270 hatte damals schon 1,6 Ghz. Bis heute ist die Leistung vielleicht 5% gestiegen pro Takt mit Pineview. Aber so lange es da keine ernsthafte Konkurrenz gibt, wird sich da so schnell nichts ändern. 2 Kerne helfen nur bedingt. Von der gefühlten Bedienbarkeit vielleicht ein Vorteil, aber der Einkerner hat ja schon SMT was helfen sollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]