> > > > AMD Phenom II X6 1055T mit gesenkter TDP steht in den Startlöchern

AMD Phenom II X6 1055T mit gesenkter TDP steht in den Startlöchern

Veröffentlicht am: von

amdEnde April stellte AMD mit dem Phenom II X6 1090T nicht nur ein neues Flaggschiff in den Dienst, sondern vor allem auch seinen ersten Sechskern-Prozessor (Hardwareluxx-Test). Zeitgleich brachte man auch eine leicht abgespeckte Version, die sich nur noch mit 2,8 GHz ans Werk macht und auf den nach oben hin geöffneten Multiplikator verzichten muss. Trotz des deutlich geringeren Taktes - schließlich rechnet das Topmodell mit 3,2 GHz doch um einiges schneller - blieb die Thermal Design Power (TDP) mit 125 Watt auf dem gleichen Niveau. Dies sollte sich demnächst ändern. So erreichte jetzt ein AMD Phenom II X6 1055T mit einer maximalen Leistungsaufnahme von nur noch 95 Watt den japanischen Einzelhandel. Während die bisherige Version mit einer Spannung von 1,125 bis 1,4 Volt angetrieben wurde, senkte die US-Amerikanische Chipschmiede bei der neuen Revision einfach die Betriebsspannung. Diese liegt nun zwischen 1,075 und 1,375 Volt. An den restlichen Leistungsdaten hat sich jedoch nichts getan. So kann der AMD Phenom II X6 1055T weiterhin auf insgesamt sechs Kerne zurückgreifen, die jeweils mit einer Geschwindigkeit von 2,8 GHz arbeiten und dank des integrierten Turbos auf bis zu 3,3 GHz beschleunigt werden können. Dazu erhält die 45-nm-CPU insgesamt 3 MB L2- und 6 MB L3-Cache sowie DDR3-1333-Unterstützung. Als Untersatz dient noch immer ein Sockel-AM3-Mainboard.

In Japan kostet der preisgünstige Sechskerner mit gesenkter TDP gut zehn Prozent mehr, als das Modell mit 125 Watt. In unserem Preisvergleich ist der neue Ableger allerdings noch nicht zu finden. Dort wechselt der AMD Phenom II X6 1055T jedenfalls schon für rund 180 Euro seinen Besitzer. {gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/akiba-amd-ph2-1055t-95w{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar51867_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5440
Der Bulldozer wird definitiv alles und jegliches von Intel weg hauen, mal schauen ob Intel etwas in der Rückhand hat. Zumindest wäre mit dem Bulldozer der Hauptmonopol mit den 80% von Intel in Gefahr
#4
Registriert seit: 24.05.2009
Hessen, Bergstraße, B-Town
Kapitänleutnant
Beiträge: 1831
@ Hamburger Jung
So sicher?... man schau sich nur ati und nv an... da war auch von haut alles weg super toll, etc und am ende war es eben doch net so toll...

würde mich sehr für amd freuen... aber bin skeptisch...
#5
customavatars/avatar30639_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Santa Clara, Kalifornien
Kapitän zur See
Beiträge: 3635
drollig genau dieses Steping habe ich als 125er hier und der geht richtig gut
#6
Registriert seit: 10.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 183
im neuen acer m5300 ist auch ein x6 verbaut den ich nirgendswo gelistet sehe(preisvergleich) da wird von nem 1035t gesprochen!!?? hab ich im neuen medimax prospekt gesehn! und der taktet mit 2,6ghz
#7
customavatars/avatar27238_1.gif
Registriert seit: 12.09.2005
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3151
Ähm!? der ist schon seid den 1055T (125W) in Geizhals vermerkt! (ihr meint wollt zum kaufen...)

Mein 125er läuft auch bei 1.125v

http://preisvergleich.hardwareluxx.de/a519184.html
#8
customavatars/avatar110655_1.gif
Registriert seit: 18.03.2009
L.A.
Stabsgefreiter
Beiträge: 336
Mich freuts. Nach 10 Jahren wirds wieder Zeit fürn AMD. Ich denke der 1055T ist wohl etwas besser als der 1GHz Thunderbird Rev. A :) ...trifft genau mein Profil.
#9
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
[email protected],4GHz und dir wird warm ums Herz :D
#10
customavatars/avatar30639_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Santa Clara, Kalifornien
Kapitän zur See
Beiträge: 3635
mein Thunderbird 1300 lief @1540Mhz da wird es richtig warm ums Herz :D

daher versteh ich diese geheule meistens nich wen es heist die heutigen Cpus würde nur Stromfressen
was waren den dann die damaligen :hmm:
#11
Registriert seit: 17.06.2006

Obergefreiter
Beiträge: 94
Kleine Heizkraftwerke waren das damals.
#12
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 6035
Richtig, allen voran der P4 Willamette :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]