> > > > Nachschub für Sockel 775: Intel Pentium E6800, E5700 und Celeron E3500 geplant

Nachschub für Sockel 775: Intel Pentium E6800, E5700 und Celeron E3500 geplant

Veröffentlicht am: von

intel_pentium_insideDer gute alte Sockel LGA775 von Intel ist noch lange nicht tot. Auch wenn es im nächsten Jahr voraussichtlich schon die Ablösung für die neueren Sockel LGA1156 und LGA1366 gibt, plant Intel offenbar noch weitere Prozessoren für den Sockel 775 zu veröffentlichen. Laut cpu-world.com handelt es sich dabei um den Pentium E6800, den Pentium E5700 sowie den Celeron E3500. Alle drei kommen mit zwei Kernen daher und werden im 45-nm-Prozess gefertigt (Wolfdale-Core). Der Pentium E6800 mit 3,33 GHz, 1066 MHz FSB und 2 MB L2-Cache soll demnach das neue Flaggschiff der Pentium-Reihe werden. Der Pentium E5700 soll hingegen der schnellste Vertreter mit einem Front Side Bus von 800 MHz werden und einen Kerntakt von 3 GHz bieten, während der L2-Cache wie gewohnt bei 2 MB liegt.

Eine Produktfamilie darunter kündigt sich ein neues Spitzenmodell der Celeron-Serie an. Mit zwei Kernen bei 2,7 GHz, 800 MHz FSB und 1 MB Cache soll der Intel Celeron E3500 die Führung übernehmen. Genau wie bei den oben genannten Pentium-CPUs soll die Thermal Design Power (TDP) bei 65 Watt liegen. Einen genauen Erscheinungstermin für die drei Neulinge kann die Quelle noch nicht nennen, jedoch dürften sie noch in diesem Jahr kommen. Ihre Preise könnten sich dann an den entsprechenden Vorgängern mit geringerem Takt orientieren, wie so oft der Fall.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar40313_1.gif
Registriert seit: 18.05.2006
Bad Nenndorf, nahe Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Deshalb habe ich mein 775 Paket verkauft. Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem es nicht mehr die Kohle für ein neues Bundle reinspült und dann ärgert man sich.
#9
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8030
Zitat AMDuser(HWE);14768304
Deshalb habe ich mein 775 Paket verkauft. Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem es nicht mehr die Kohle für ein neues Bundle reinspült und dann ärgert man sich.


Hat mich eh gewundert, dass das alte zeug teilweise noch so viel Geld einbringt (ja teilweise sogar teurer wurde!). Habe mich vorher aber auch nie mit Gebrauchtem Krempel beschäftigt.

VG
#10
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
So wie ich. Vom Sockel 775 Erlös auf den Sockel 1156 gewechselt inkl DDR3 den man die nächsten Jahre benutzen kann.
#11
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3780
Wenn ich meinen So478 P4 ansehe und was der 4 Jahre nach Einführung noch bei Ebay gebracht hätte...aber schick schick. Allerdings nur reine Produktpflege das Update.
#12
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Sehr schön besonders die neuen Pentium gefallen mir,
gut das ich mein Sockel 775 System schon erneuert habe (z.b.Grafikkarte,Ram) jetzt kann ein neuer Prozessor kommen.

klein
#13
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14052
Zitat UHJJ36;14768097
Abwarten ob bei Sockel 1366 noch all zu viel passiert ;)

Ich könnte mir gut vorstellen das für S.1366 noch einige bezahlbare Westmere Hexa & QuadCores kommen, aber halt ggf. erst wenn der neue Sockel (S.1356) inkl. Sandy Bridge CPUs da ist. Ebenso für S.1156 (halt nur Westmere QuadCores und keine HexaCores).
#14
customavatars/avatar62922_1.gif
Registriert seit: 28.04.2007
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5411
tja dann hast du was falsch gemacht, ^^
naja, n am2+ und am3 Prozessor, keine ahnung was man für so wenig geld soviel leistung bekommt
#15
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Zitat bawde
das goile am S775 ist ja, dass die boards nicht so leicht kaputt gehen, mein S939 board hat sich nach 2 jahren verabschiedet.

und zum anderen die power.


1. Was hat Sockel 939 hier zu suchen?
2. Wie willst du deinen persönlichen Fall für den Sockel 939 begründen?
3. Anders geht es auch. Ich kenne 10 Leute denen das 775 Brett abgeraucht ist und ich kenne 20 Leute deren Sockel 939 immer noch läuft.

Insofern lässt deine Aussage wenig Intelligenz zu. Soll wohl auch nicht, geht es dir doch nur darum irgendwas schlechtes gegen AMD zu schreiben.
#16
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
dito
#17
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat bawde;14769737
unter anderem liegt es auch an den engeren spezifikationen und den besseren bauteilen auf intel boards, aber das ist zu hoch für dich snoopy :)

Wenn man ein 170€ Intel-Marken- mit einem 40€ AMD-Billigsthersteller-Brett vergleicht, dann dürfte deine Aussage tatsächlich stimmen. Allerdings wäre ein Vergleich von Boards im gleichen Preisbereich etwas sinniger, meinst du nicht?


L. J. Silver,
dessen beide Desktops (S939 u. LGA775) all die Jahre ohne die geringsten Probleme mit den Boards laufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]