> > > > Intel Atom N500: Startschuss im dritten Quartal

Intel Atom N500: Startschuss im dritten Quartal

Veröffentlicht am: von

intel3Auch wenn die Intel-Atom-Reihe mehrere Dual-Core-Prozessoren umfasst, waren diese bislang in keinem Netbook oder gar Subnotebook anzutreffen, sondern vielmehr in kleinen stromsparenden Systemen, wie dem ASRock ION 330. Wie nun bekannt wurde will man diesen Umstand noch in diesem Jahr beseitigen. Bereits ab dem dritten Quartal 2010 will Intel seine Atom-N500-Familie vorstellen. Den Anfang soll dabei der Intel Atom N550 machen. Ausgestattet mit insgesamt 1024 KB L2-Cache und der integrierten Grafiklösung GMA3150 soll die 1,5 GHz schnelle CPU, welche dank HyperThreading bis zu vier Threads gleichzeitig bearbeiten kann, die Arbeitsgeschwindigkeit der mobilen Wegbegleiter deutlich verbessern. Die TDP beziffert man aktuell auf 8,5 Watt. Kein schlechter Wert, wenn man bedenkt, dass die maximale Leistungsaufnahme nur zwei Watt über der der Single-Core-Modelle mit 1,83 GHz liegt und auch gleich eine 200 MHz schnelle Grafiklösung beinhaltet.

Während die N400-Familie ausschließlich Einkern-Prozessoren bereit hält, soll die N500-Reihe nur Dual-Cores umfassen. Ab dem dritten Quartal 2010 soll es auch schon losgehen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4736
und warum wurde sowas nicht schon eher entwickelt? tz...
#2
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Intel wollte lieber mit den (teureren) Core 2 Dou was verdienen. Jetzt gibt es aber Konkurrenz von AMD.
#3
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Wow das könnte ne richtig gute CPU werden.
#4
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5746
Besser wird der Prozessor dadurch auch nicht. Ich sehe keine Neuerung, außer dass Dualcore in den Netbooks auftauchen soll.
#5
Registriert seit: 02.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3365
Mehr Cores ändert nichts an der Krüppel IPC. Weiterhin uninteressant, aber wem die Leistung reicht, der darf glücklich sein.
#6
Registriert seit: 09.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Dann lieber 11W TDP und dafür einen C2D ULV, Atom ist und bleibt eine Schnecke, aber den wollen die ja nun auch in Handys bringen ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]