> > > > Intel Moorestown: Neue Atom-Generation noch sparsamer

Intel Moorestown: Neue Atom-Generation noch sparsamer

Veröffentlicht am: von

intel3Heute stellt Intel die neue Generation von Atom-Prozessoren vor, die bisher unter dem Codenamen "Moorestown" bekannt waren. Der neue Atom besteht aus drei Komponenten, der CPU selbst mit dem Codenamen "Lincroft", dem MP20-Plattform-Controller "Langwell" und dem MSIC "Briertown". Das Besondere am "Lincroft" ist, dass sich nun Prozessor, Grafik-Einheit und Speicher-Controller auf einem Chip befinden (Atom SoC - System-on-a-Chip). Insgesamt beherbergt der Chip 140 Millionen Transistoren, die im 40-nm-Verfahren gefertigt sind. Laut Intel braucht der Chip im Idle-Betrieb 50-mal weniger Energie, beim Musikhören 20-mal weniger und beim Arbeiten im Internet oder beim Ansehen von Videos immer noch zwei- bis dreimal weniger Energie. Gleichzeitig wurde die Leistung um das Eineinhalb- bis Dreifache erhöht, außerdem ist der Prozessor nun in der Lage 1080p-Inhalte zu decodieren und 720p-Inhalte zu encodieren. Javascript soll laut Intel bis zu vier Mal schneller ausgeführt werden. Die "Deep Power Down"-Technologie wurde nochmals verbessert und um die States S0i1 und S0i3 erweitert, diese ermöglichen eine Idle-Leistungsaufnahme von 100 Mikrowatt. Zudem ist die CPU auch fähig sich temporär zu übertakten, wenn noch mehr Leistung gebraucht wird. In Smartphones wird der Atom mit maximal 1,5 GHz laufen, in Tablet- und Handheld-PCs sogar mit bis zu 1,9 GHz. Der neue Atom unterstützt eine ganze Reihe von Betriebssystemen, darunter auch Googles Android und das aus der Partnerschaft von Intel und Nokia entstandene Moblin.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 04.07.2009
Schweiz / TG
Bootsmann
Beiträge: 714
Zitat
hier bitteschön: Intel® Atom


Er meint wohl eher die oben vorgestellte "lincroft" generation;)

Finde es gut das den dingern entlich ein bisschen Dampf gemacht wird, jetzt müssten sie nur noch den dualcore bringen und ich habe die plattform für meinen Homeserver gefunden:banana:
#5
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20705
"Laut Intel braucht der Chip im Idle-Betrieb 50-mal weniger Energie, beim Musikhören 20-mal weniger und beim Arbeiten im Internet oder beim Ansehen von Videos immer noch zwei- bis dreimal weniger Energie. Gleichzeitig wurde die Leistung um das Eineinhalb- bis Dreifache erhöht"

oO

wenn mein netbook nun idle 12h rennt,
sollen die neuen atom kisten dann über 100h laufen xD?!
ja ne is klar..
#6
Registriert seit: 05.03.2008
Kassel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2170
is ja mehr drin im netbook als nur ne cpu, ne ;)
oder hast du das erste netbook in streichholzschachtel-format?
#7
customavatars/avatar71665_1.gif
Registriert seit: 29.08.2007
Stuttgart
Vizeadmiral
Beiträge: 7623
Zitat sTOrM41;14529208
"Laut Intel braucht der Chip im Idle-Betrieb 50-mal weniger Energie, beim Musikhören 20-mal weniger und beim Arbeiten im Internet oder beim Ansehen von Videos immer noch zwei- bis dreimal weniger Energie. Gleichzeitig wurde die Leistung um das Eineinhalb- bis Dreifache erhöht"

oO

wenn mein netbook nun idle 12h rennt,
sollen die neuen atom kisten dann über 100h laufen xD?!
ja ne is klar..


Wenn dein Netbook NUR aus CPU und Board und Grafikeinheit bestehen würde und unter Laborbedingungen laufen würde, dann ja.
Aber dein Netbook hat ja noch HDD/SSD, einen Moni der Strom verbraucht und Ram usw...
#8
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20705
das hab ich bei den 100h schon einkaluliert,
50*12 wären sonst schlieslich 600h ;)
#9
Registriert seit: 05.03.2008
Kassel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2170
ich würde eher so kalkulieren: aus 12h idle werden jetzt 13-14h (höchstens). Was die cpu spart, wird wohl kaum reichen um die restlichen Komponenten länger als 1-2h mit Strom zu versorgen
#10
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
\"Laut Intel braucht der Chip im Idle-Betrieb 50-mal weniger Energie, beim Musikhören 20-mal weniger und beim Arbeiten im Internet oder beim Ansehen von Videos immer noch zwei- bis dreimal weniger Energie.\"

Als Thermi? Oder was ist gemeint? ^^
Geht ned eindeutig aus dem Text hervor.. nur für die, die gleich wieder \"Depp\" schrein wollen :P
#11
customavatars/avatar52861_1.gif
Registriert seit: 03.12.2006
Mars
Leutnant zur See
Beiträge: 1209
Klingt ja sehr vielversprechend, bin gespannt. 100 Mikrowatt idle ist echt krass....und auch das temporäre Übertakten, liesst sich wie eine Wunder-CPU.
#12
customavatars/avatar91136_1.gif
Registriert seit: 08.05.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1236
Es liest sich auf den ersten Blick ganz schön, wenn man aber nachdenkt und sich das so im ganzen Vorstellt....kommt doch weniger bei rum als gedacht....
Schön wenn der neune Atom im Idle 50mal weniger Strom zieht als Pinetrail...der "alte" Atom hatte ne TDP von 4W? Wenn der neune nun so viel weniger verbraucht...die 3,xx Watt sind jedem normalem Akku total Banane...
die sollten mal besser alles andere Optimieren.....HDD/LCD auf ultrasparsam umstellen ohne das das Netbook mehr kostet als ein "richtiges" Notebook...
Schön das der SingleCore Atom nun 1,9Ghz hat, bei dieser wundervollen Architektur reissen die 300Mhz mehr auch nicht wirklich viel....Allerdings kann man endlich FullHD Filme schauen ohne vor Angst einer Diashow haben zu müssen :D :fresse:

Und nur weil man im Labor 100mW messen konnte, müssen sie nicht usus sein....

Scotty beam me up, its midnight snack time :D!
#13
Registriert seit: 30.01.2010
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
intel bringt sicher auch den passenden chipsatz, wieviel verbraucht der dann mehr ? :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Core i7-8086K im Test: Kein Geschenk zum Jubiläum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I7_8086K

    Zum Jubiläum wollte Intel seinen Fans etwas Besonderes spendieren. Doch der Core i7-8086K, mit dem das Unternehmen den 40. Geburtstag der x86-Technik feiert, entpuppt sich im Test als wenig außergewöhnlich und ein wenig lieblos für ein solches Jubiläumsmodell. Selbst Fans der Marke... [mehr]